VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan + Prinz Harry Erstes Interview seit dem Megxit – und das mit Oprah Winfrey

Herzogin Meghan und Prinz Harry
© Getty Images
Einen Tag nach der Schwangerschaftsverkündung von Herzogin Meghan und Prinz Harry gibt es erneut Aufregung unter Royal-Fans – und erst recht im Palast: Das Paar wird US-Talkmasterin Oprah Winfrey in einem Interview Rede und Antwort stehen. Es ist das erste gesetzte Paar-Interview von Meghan und Harry seit jenem anlässlich ihrer Verlobung 2017 und das erste seit ihrem Umzug in die USA.

Herzogin Meghan, 39, und Prinz Harry, 36, haben zugestimmt, sich mit Fernsehmoderatorin Oprah Winfrey, 67, zu unterhalten. Das bestätigt der TV-Sender CBS am heutigen 15. Februar. Die Sendung trägt den Titel "Oprah with Meghan and Harry" und wird 90 Minuten dauern. Ausgestrahlt wird sie am 7. März zur Prime-Time US-amerikanischer Zeit.

Herzogin Meghan spricht über ihr Leben als Royal

"Winfrey wird mit Meghan, der Herzogin von Sussex, in einem umfassenden Interview sprechen, das alles abdeckt: den Eintritt in das Leben als Royal, Ehe, Mutterschaft, philanthropische Arbeit bis hin zum Umgang mit dem Leben unter starkem öffentlichen Druck", heißt es in einer Erklärung von CBS, die die Zeitschrift "People" erhalten hat. "Später werden die beiden von Prinz Harry begleitet. Sie sprechen über ihren Umzug in die USA und ihre Hoffnungen und Träume für die Zukunft ihrer wachsende Familie", heißt es weiter. Zuletzt hatten die Sussexes im November 2017 ein gesetztes Interview geführt, damals mit Journalist Mishal Husain für die BBC.

Sorge bei den Senior Royals und beim Palast?

Schon seit dem Rücktritt von Prinz Harry und Herzogin Meghan wird darüber spekuliert, ob sich das Paar über sein Leben interviewen lässt. Oprah Winfreys Name ist dabei immer wieder gefallen. Sie besuchte die Hochzeit der Sussexes im Mai 2018 in Windsor und gilt als eine enge Freundin. Im Buckingham Palast dürfte man die Nachricht über das Gespräch mit gemischten Gefühlen – vermutlich sogar Sorge – aufnehmen. Dass Spannungen zwischen dem Paar und Mitgliedern der Königsfamilie sowie deren Mitarbeitern herrschen, ist bekannt. Die große Frage nun: Was werden die Sussexes erzählen? Was immer es auch sein wird, eines ist gewiss: Es wird einen internationalen Medienrummel hervorrufen und es gibt wohl nichts, was dem Palast ein größerer Dorn im Auge sein könnte. 

Verwendete Quelle: people.com

jre


Mehr zum Thema


Gala entdecken