VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan + Prinz Harry "Keine Pläne", William und Kate zu besuchen

Herzogin Meghan, Prinz Harry, Prinz William und Herzogin Catherine
Herzogin Meghan, Prinz Harry, Prinz William und Herzogin Catherine
© Anwar Hussein/WireImage / Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan besuchen schon im September wieder die Heimat des Herzogs von Sussex. Bei ihrem Trip nach Großbritannien soll ein Treffen mit Prinz William und Herzogin Catherine allerdings nicht auf dem Plan stehen.

Nach ihrem schnellen Abgang beim Platin-Thronjubiläum Anfang Juni hätte wohl kaum jemand erwartet, dass sich Prinz Harry, 37, und Herzogin Meghan, 41, so bald wieder in Großbritannien blicken lassen würden. Am Montag, 15. August 2022, dann die überraschende Ankündigung: Die Sussexes werden schon am 5. September wieder ihr Zuhause in Kalifornien verlassen, um über den großen Teich nach England zu fliegen. Ob sie bei ihrem Besuch wohl auch einen Zwischenstopp bei Prinz William, 40, und Herzogin Catherine, 40, einlegen werden? Unwahrscheinlich.

Volles Programm für Prinz Harry und Herzogin Meghan

Nach ihrer Ankunft in Manchester steht zunächst der "One Young World"-Gipfel an, bei dem junge Führungskräfte aus mehr als 190 Ländern zusammenkommen. Meghan wird bei der Eröffnungszeremonie die Hauptrede halten. 

Anschließend reist das Paar weiter nach Deutschland, wo es am 6. September an einer Veranstaltung anlässlich der Invictus Games, die 2023 in Düsseldorf stattfinden werden, teilnimmt. Am 8. September geht es wieder zurück nach Großbritannien für die beiden. Dort besuchen sie die "WellChild Awards" in London, wo Prinz Harry eine Rede halten wird.

Die royalen Aussteiger erwartet also ein ganz schön straffes Programm. Eine Stippvisite bei seinem Bruder und dessen Frau steht für Harry und seine Liebste dabei nicht auf dem Plan. Seit der Enthüllung einer Statue in Gedenken an ihre Mutter, Prinzessin Diana, †36, im vergangenen Sommer gab es kein persönliches Treffen mehr zwischen den beiden Brüdern. Auch bei ihrem heimlichen Kurzbesuch in Großbritannien im April dieses Jahres soll es lediglich eine Zusammenkunft der Sussexes mit Queen Elizabeth, 96, und Prinz Charles, 73, gegeben haben.

Tür an Tür mit Prinz William und Herzogin Catherine

Sollten Harry und Meghan bei ihrem Aufenthalt im Vereinigten Königreich wieder in ihrem Haus, dem Frogmore Cottage, übernachten, wären sie allerdings nur 800 Meter vom neuen Zuhause der Cambridges entfernt. William und Catherine, so heißt es, werden zum Ende des Sommers ihren Hauptwohnsitz vom Londoner Kensington Palast ins Adelaide Cottage in Windsor verlegen. Es wäre also das erste Mal, seit Harry und Meghan 2019 aus dem Kensington Palast ausgezogen sind, dass die beiden Paare wieder Nachbarn wären. 

Ein Insider, den "Daily Mail" zitiert, meint jedoch, die Sussexes werden sich darauf konzentrieren, "diverse Wohltätigkeitsorganisationen, die ihnen am Herzen liegen, zu unterstützen", und hätten "keine Pläne", die Cambridges zu besuchen. Und auch Royal-Expertin Ingrid Seward glaubt laut "The Sun" nicht, dass "sie sich begegnen werden, es sei denn, es wäre vorher abgesprochen".  

Eine Zusammenkunft mit der Queen erscheint da wahrscheinlicher, meint Königshaus-Experte Richard Fitzwilliams, immerhin blieb bei ihrem letzten Treffen während des Jubiläums nur wenig gemeinsame Zeit. Derzeit genießt die Monarchin noch ihren Sommerurlaub auf Schloss Balmoral in Schottland. Den soll sie allerdings unterbrechen, um den neuen Premierminister in Windsor oder im Buckingham Palast zu begrüßen. "Es gäbe also Zeit für sie und die Sussexes, über die Zukunft zu sprechen, was hoffentlich konstruktiver wird als in der Vergangenheit", so Fitzwilliams und merkt an: "Sie müssen sich auch darüber im Klaren sein, dass eine Art der Versöhnung im Jahr des Platinjubiläums sicherlich dem Image, das sie als Philanthropen anstreben, zuträglich wäre."

Verwendete Quellen: dailymail.co.uk, thesun.co.uk

spg Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken