VG-Wort Pixel

Herzogin Catherine So organisiert sie selbst auf Überseereisen die Termine ihrer Kinder

Herzogin Catherine am 25. März 2022 in Nassau, Bahamas
Herzogin Catherine am 25. März 2022 in Nassau, Bahamas
© Samir Hussein/WireImage / Getty Images
Ganze acht Tage lang war Herzogin Catherine während ihrer Karibikreise von ihren drei Kindern getrennt. Trotz Zeitverschiebung und tausenden Kilometern Distanz jonglierte die Royal neben ihren zahlreichen Auftritten noch den vollen Terminkalender ihrer Kids.

Vom 19. bis 26. März 2022 reisten Prinz William, 39, und Herzogin Catherine, 40, von Belize über Jamaika auf die Bahamas, nahmen zahlreiche Termine wahr, besichtigten Ruinen der Mayas, nahmen in einem Bob Platz, probierten Kakaofrüchte und Meeresschnecken und hielten Reden bei abendlichen Empfängen. Trotz ihres straffen Programms während ihrer achttägigen Karibikreise mussten sich ihre daheimgebliebenen Kinder keineswegs vernachlässigt fühlen. 

Herzogin Catherine legt Nachtschichten für ihre Kinder ein

Neben regelmäßigen Videoanrufen, die William und Kate mit ihren Kindern aus dem Ausland führten, soll die 40-Jährige wegen der großen Zeitverschiebung sogar Nachtschichten eingelegt haben, um auch die Termine von Prinz George, 8, Prinzessin Charlotte, 6, und Prinz Louis, 3, zu organisieren. So nutzte sie laut dem britischen "Express" ihre schlaflosen Nächte aufgrund des Jetlags nach der zwölfstündigen Anreise für die Planung von Verabredungen, Fußballspielen für George und Ballettstunden für Charlotte, und verschickte teilweise noch um vier Uhr nachts WhatsApp-Nachrichten. 

Auch wenn die beiden Royals bei öffentlichen Terminen auf ihrer Reise immer wieder auch von ihren Kindern sprachen, so brauchten sie sich keinerlei Sorgen um ihre Sprösslinge zu machen. Immerhin heißt es, sie sollen während der Abwesenheit ihrer Eltern in der Obhut ihrer beliebten und fachkundigen Nanny Maria Teresa Turrion Borrallo gewesen sein. Das Kindermädchen hat bekanntermaßen am renommierten Norland College in Bath studiert und kümmert sich seit vielen Jahren um die Kinder der Cambridges.

Herzogin Catherine ist in Gedanken bei ihren Kids

Dass die Herzogin in Gedanken trotz der vielen Tausend Kilometer Entfernung in Gedanken immer auch bei ihren Kids ist, machte sie während ihrer Rede vor jungen Schülern der Sybil Strachan Primary School in Nassau deutlich. "Unsere drei Kinder, George, Charlotte und Louis lieben es, am Meer zu sein, also hoffe ich, dass sie auch schon bald einmal eure klaren Gewässer und wunderschönen Strände erleben dürfen", so die Britin. 

Verwendete Quellen: express.co.uk, people.com

spg Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken