"Nicht zu gebrauchen!": Prinz George über die Fußball-Skills seiner Mutter

Prinz George scheint auf dem Fußballplatz hohe Ansprüche zu haben. Herzogin Catherine könnte sich seiner Meinung nach schon mehr ins Zeug legen

Prinz William und Herzogin Catherine beim Kicken in Belfast
Letztes Video wiederholen
Wie es ungefähr aussieht, wenn die Eltern von drei Kindern mit diesen im Park kicken, zeigt das Paar bei einem Fußballspiel. Dabei heißt es dann Kate gegen William.

Herzogin Catherine, 36, und Prinz William, 36, verbringen gerade ein paar Tage in Nordirland. Während ihre eigenen Kinder Prinz George, 5, Prinzessin Charlotte, 3, und der kleine Prinz Louis in London geblieben sind, spielen die Royals mit anderen Kindern. In Belfast besuchen sie das Windsor Park Stadium, wo sie mit dem Nachwuchs eines gemeinnützigen Fußballvereines kicken.

Herzogin Catherine bleibt am Ball 

Die dreifache Mutter macht dabei in schwarzer Skinny-Jeans und Sportschuhen eine gute Figur. Sie ist nicht zimperlich und jagt wild dem Ball hinterher. Aber wenn es nach Prinz George geht, sind diese Leistungen wohl noch ausbaufähig. Catherine erzählt den Kinder nämlich, dass ihr Sohn auf dem Fußballplatz nicht so begeistert von ihr sei. "Mama, du bist nicht zu gebrauchen!", soll der freche Fünfjährige zu seiner Mutter gesagt haben. Und auch Prinz William kann es sich nicht verkneifen seine Frau aufzuziehen. So soll er die Kinder gewarnt haben: "Achtung, sie tritt gerne gegen Knöchel!"
Kate kann über die Sprüche ihrer Liebsten wohl lachen und gibt zu: "Ich hätte mir von George noch ein paar Tipps anhören sollen!"

Ist Prinz George ein echter Fußballer?

Der älteste Sohn des Paares versuche sich zurzeit in Tennis und Fußball. Prinz William erklärt im Gespräch, dass George anfangs von der Grobheit des Fußballspielens abgeschreckt gewesen sei. "Es ist eben ein Kontaktsport", so der Vater. Mittlerweile scheint er aber ein echter Kenner zu sein oder sich zumindest so sicher zu fühlen, um über seine Mutter auf dem Platz zu urteilen. 

Geschenke für George, Charlotte und Louis

Nach dem Training bekommen Catherine und William von drei Kindern noch grüne Trikots überreicht. Auf dem Rücken ist jeweils der Name von George, Charlotte und Louis gedruckt. Über dieses Geschenk werden sich die Königskinder sicherlich freuen und dann können sie ihren Eltern auf dem Platz nochmal zeigen, wer den längeren Atem hat. 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals