Herzogin Catherine: Ihre Privatsekretärin Catherine Quinn legt ihren Job nieder

Herzogin Catherine muss sich nach einer neuen Angestellten umsehen. Ihre aktuelle Privatsekretärin Catherine Quinn wird den Hof verlassen, wie britische Medien berichten.

Hier lang! Catherine Quinn (r.) zeigt Herzogin Catherine , wo's lang geht.

Seit Oktober 2017 kann Herzogin Catherine, 37, auf den Dienst von Catherine Quinn, ihrer rechter Hand, zählen. Sie ist unter anderem dafür zuständig die offiziellen Termine und Auftritte von Kate zu organisieren und dafür zu sorgen, dass ihre Chefin bestens darüber informiert ist, wen sie in diesem Rahmen treffen wird. Wenn Kate in der Öffentlichkeit erscheint, geht Quinn stets einige Meter hinter ihr um Geschenke, Blumen und Karten der Royal-Fans entgegenzunehmen. Doch bald wird eine neue Person Kate zur Seite stehen.

Herzogin Catherine: Abschied von ihrer Privatsekretärin

Catherine Quinn wolle von dem verantwortungsvollen Job auf eine Teilzeit-Tätigkeit umsatteln und die Cambridges noch vor Weihnachten 2019 verlassen, schreibt unter anderem "Daily Mail". Ihre Entscheidung, nach nur zwei Jahren zu gehen, bewertet die Zeitung als "ungewöhnlich". Der Job wird als Rosine unter den Jobs am Hof betrachtet und Privatsekretäre können oft für ein Jahrzehnt oder länger in der Rolle bleiben. Insider betonen jedoch, schreibt "Daily Mail", dass die Trennung einvernehmlich vonstatten gegangen sei.

Prinz William + Herzogin Catherine

Das ist ihre Entourage

Catherine Quinn (l.) und Simon Case (2.v.l.) gehören zum Team von Prinz William und Herzogin Catherine

Privatsekretärin Catherine Quinn verlässt die Royals im Guten

"Catherine ist eine überaus liebenswerte Frau und hat viel für die Herzogin geleistet. Aber sie möchte einfach einen Schritt zurücktreten und sich wieder auf ihre Wohltätigkeitsarbeit konzentrieren", sagt eine anonyme Quelle. "Für die Herzogin zu arbeiten war eigentlich nie ein Job, an den sie gedacht hatte, als sie ihre Verpflichtungen reduzierte, aber dann kam es und sie konnte nicht widerstehen. Sie hat einen unglaublichen Job gemacht, möchte aber mehr Zeit für andere Interessen haben und hat das Gefühl, dass sie der Herzogin geholfen hat, eine solide Plattform zu schaffen, um voranzukommen." Die beiden Catherines würden sich "zu den besten Bedingungen" trennen, heißt es weiter.

Verwendete Quelle: Daily Mail

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals