Herzogin Catherine: Ihre Mitarbeiterin Sophie Agnew hat den Hof verlassen

Herzogin Catherine und ihre langjährige Mitarbeiterin Sophie Agnew gehen laut einer britischen Zeitung getrennte Wege. Was Herzogin Meghan und Prinz Harry damit zu tun haben sollen.

Herzogin Catherine mit Sophie Agnew im April 2017 bei einem Termin in London.

Herzogin Catherine, 37, weilt derzeit mit ihrem Ehemann Prinz William, 37, für eine fünftägige Royal-Tour in Pakistan. Dort muss sie laut "Daily Mail" auf die Dienste einer Vertrauten verzichten: Ihre Assistentin Sophie Agnew, 32, die sie nicht nur im Alltag, sondern auch während internationaler Touren untestützt hatte, ist nach sieben Jahren nicht länger Mitglied des Teams der Cambridges, schreibt "Daily Mail".

Herzogin Catherine und Sophie Agnew: Ende der Zusammenarbeit

Freunde und Familie von Agnew seien "geschockt", heißt es. "Sophie hat so hart für Kate gearbeitet", erklärt eine Insiderin gegenüber der Zeitung. "Sie liebte ihren Job und brachte viele Opfer." Ebenfalls für Unruhe sorgte der Zeitpunkt der Entscheidung. "Sophie hatte gerade geheiratet und war von ihren Flitterwochen zurückgekehrt", fügt die Freundin hinzu. Die lange Zeit, die Sophie Agnew bei Kate angestellt war, zeigt, dass man mit ihrer Arbeit offenbar zufrieden war. Warum wurde das Arbeitsverhältnis dann beendet? 

Herzogin Meghan + Prinz Harry

Sie haben Kate und William aus ihren Fotos geschnitten

Prinz Harry mit Herzogin Meghan
Geht der royale Streit in die nächste Runde? Herzogin Meghan und Prinz Harry veröffentlichen auf ihrem Instagram-Account "Sussexroyal" Fotos, aus denen sie Herzogin Catherine und Prinz William herausgeschnitten haben.
©Gala

Darum musste Sophie Agnew den Hof verlassen

Aus Palast-Kreisen will "Daily Mail" erfahren haben, "dass Sophie ein Opfer der großen Trennung zwischen Prinzen William und Harry ist." Im März 2019 gab der Palast bekannt, dass Prinz Harry, 35, und Herzogin Meghan, 38, einen eigenen Haushalt gründen und sich von Kate und Prinz William, 37, abnabeln wollen.

Sophie Agnew, die ehemalige Assistentin von Herzogin Catherine

"Es ist wahr, dass Sophie nach sieben Dienstjahren gegangen ist", bestätigt eine hochrangige Quelle der Zeitung. 'Ihre Rolle wurde aufgrund der Aufteilung der Haushalte überflüssig. Sie wird nicht ersetzt." Warum und inwiefern Sophie Agnews Dienste für Herzogin Catherine "überflüssig" wurden, ist nicht bekannt. 

Verwendete Quelle: Daily Mail

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals