VG-Wort Pixel

Prinz William + Herzogin Catherine Während Karibik-Tour: Wer passt auf George, Charlotte und Louis auf?

Bei der offiziellen Geburtstagsparade für die Queen
Prinz William, Herzogin Catherine, Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis bei der offiziellen Geburtstagsparade für die Queen - Trooping the Colour 2019 in London, Grossbritannien, 8. Juni 2019
© Dana Press
Derzeit touren Prinz William und Herzogin Catherine durch die Karibik, um die Monarchie vor Ort zu stärken. Wer in dieser Zeit auf ihre Kinder aufpasst? Zwei besonders wichtige Damen im Leben der Cambridges!

Am 19. März 2022 sind Herzogin Catherine, 40, Prinz William, 39, zu ihrer einwöchigen Tour durch die Karibik aufgebrochen. Ihre Kinder Prinz George, 8, Prinzessin Charlotte, 6, und Prinz Louis, 3, haben sie sicherlich schweren Herzens im heimischen Großbritannien zurückgelassen. Doch von wem werden die drei royalen Sprösslinge nun betreut?

Herzogin Catherine und Prinz William in der Karibik: Hier werden ihre Kids betreut

Noch am Freitag, einen Tag vor Kates und Williams Abreise ging eine zuckersüße Aufnahme durch die Sozialen Medien, die den britischen Thronfolger mit seinem kleinen Sohn durch die Kensington Gardens in London spazieren zeigte. Ein Royal-Fan hatte das mittlerweile gelöschte Video veröffentlicht. Es verdeutlicht, wie wichtig dem Herzogspaar die gemeinsame Zeit mit seinen Kindern ist. Trotz ihres vollen Terminkalenders wollen sie sich so oft wie möglich selbst um die Rabauken kümmern, was aktuell aber leider nicht möglich ist.

George, Charlotte und Louis sind aus einem guten Grund nicht mit in die Karibik geflogen. Aktuell sind keine Ferien. Der zukünftige König und seine kleinere Schwester besuchen derzeit die Londoner Thomas's Battersea School und können nicht ohne Weiteres eine Woche aus der Schule genommen werden. William und Kates jüngstes Kind ist noch nicht im schulpflichtigen Alter. Seit Führjahr 2021 besucht er die Willcocks Nursery School, eine Vorschule in Kensington – nahe des Kensington Palastes, dem Wohnsitz der Cambridges. Während ihre Eltern auf Reisen sind, werden sie also einen Großteil ihrer Zeit in den Bildungseinrichtungen verbringen.

Unterstützung von der Super-Nanny und Oma Carole

Davor und danach soll Catherines und Williams Nanny Maria Teresa Turrion Borrallo auf ihren Nachwuchs aufpassen. Das behauptet zumindest ein Insider gegenüber der britischen "Hello!". Das aus Spanien stammende Kindermädchen, das seine Ausbildung am renommierten Norland College absolviert hat, arbeitet seit 2014 für die Royals. Da war George gerade einmal acht Monate alt.

Wie hingebungsvoll Maria seitdem ihren Job als Kindermädchen ausübt, erklärt der Insider wie folgt: "Sie ist weder verheiratet noch hat sie einen Freund, denn ihr Leben ist ganz der Familie gewidmet, für die sie arbeitet. Sie ist bekannt dafür, dass sie absolut professionell ist – verheiratet mit ihrem Job."

Zudem sei es auch möglich, dass Kates Mutter Carole Middleton, 67, zu der sie ein äußerst inniges Verhältnis pflegt, Maria bei der Kinderbetreuung unterstützt. Auch zu ihren Enkelkindern hat Carole eine enge Beziehung und wurde schon oft dabei gesehen, wie sie im Kensington Palast auf George, Charlotte und Louis aufpasste, während William und Kate späten Terminen nachgingen.

William und Kate starten unter Protesten ihre Karibik-Tour

Vom 19. bis 26. März reisen Prinz William und seine Frau durch die Karibik und machen Halt in Belize, Jamaika und auf den Bahamas. Anlässlich des Platin-Jubiläums von Queen Elizabeth, 95, soll das Paar die Monarchie vor Ort stärken.

Bereits vor Reiseantritt gab es erste Proteste von Dorfbewohner:innen, die nach Angaben von unter anderem "Daily Mail" in Belize gegen "Kolonialismus" protestierten. Daraufhin wurde der Besuch des royalen Paares auf der Kakaofarm Akte 'il Ha im Dorf Indian Creek abgesagt.

Verwendete Quellen: hellomagazine.com, dailymail.co.uk

jse Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken