Herzogin Catherine : Weddingplanerin Kate? Ihre Assistentin heiratet bald

Herzogin Catherine freut sich bestimmt schon: Ihre treue Privatsekretärin Rebecca Deacon wird in wenigen Wochen heiraten. Bei der Vorbereitung unterstützt Kate sie so gut sie kann 

Herzogin Catherine, Rebecca Deacon

Doppelte Freude bei Herzogin Catherine: In diesem Jahr treten zwei Frauen, die ihr sehr nahe stehen, vor den Traualtar. Im Mai wird ihre Schwester Pippa Middleton ihren Verlobten James Matthews heiraten. Doch die Hochzeits-Saison wird schon Ende März von einer ihrer engsten Vertrauten eingeleitet: Kates persönliche Assistentin Rebecca Deacon wird ihren Verlobten Adam Priestley heiraten. Das berichtet die britische Zeitung "Daily Mail". 

Enge Freundschaft zwischen Chefin und Assistentin

Die Herzogin und ihre Privatsekretärin arbeiten schon seit April 2011 zusammen. Zuvor hatte Rebecca bereits vier Jahre für Catherines Ehemann Prinz William gearbeitet. Die royale Schönheit und ihre Assistentin scheinen sich auch über die Arbeit hinaus gut zu verstehen. So soll die 35-Jährige nicht nur zu der Hochzeit eingeladen sein, sondern sogar an der Planung beteiligt sein.

Eine fast royale Hochzeit

Nach Informationen der britischen Zeitung werden Rebecca und Adam in der Chapel Royal des St. James Palastes heiraten. Das ist nur Paaren gestattet, die eine Beziehung zu der Königsfamilie pflegen. In der Kapelle wurde auch Prinz George getauft. Kate höchstpersönlich soll ihr "okay" gegeben haben. 

Nach der Trauung soll es angeblich einen Empfang im St. James Palast geben. Das anschließende Dinner mit Ball für 120 Gäste solle am Abend im Westminster Boating Base, eine beliebte Eventlocation an der Themse, stattfinden.

Herzogin Catherine unterstützt Rebecca

Kate, so schreibt zumindest die "Daily Mail", soll alles möglich gemacht haben, damit der Tag ein Erfolg wird. Die Einladung zu der Hochzeit werden sie und Ehemann William sich gerne annehmen. Nur knapp anderthalb Monate später steht dann schon die nächste fast royale Eheschließung an, wenn Catherines Schwester Pippa in ihrem Heimatort Englefield statt.

Streit mit Pippa vor der Hochzeit?

Angeblich soll es zwischen den Schwestern noch einen offenen Diskussionspunkt bezüglich der Trauung geben: Pippa wünscht sich, ihren Neffen George als Ringträger und ihre Nichte Charlotte als Blumenmädchen. Das soll Kate gar nicht passen: Sie ist der Meinung, ihre Kinder seien dafür noch zu jung.

Mehr zu der Absage von Kate erfahren sie im Video:

Pippa Middleton

Kate will George und Charlotte nicht als Blumenkinder

Herzogin Catherine, Pippa Middleton


Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals