VG-Wort Pixel

Herzogin Catherine Überraschungsauftritt mit Prinz William

Herzogin Catherine, Prinz William, Herzogin Meghan, Prinz Harry
© Getty Images
Sie war nicht angekündigt, kam aber trotzdem: An der Seite von Ehemann Prinz William erschien Herzogin Catherine mit Herzogin Meghan und Prinz Harry bei der Jubiläumsfeier der Royal Air Force in London

Mit ihr hat keiner gerechnet: Herzogin Catherine, 36, begleitete ihren Ehemann Prinz William, 36, am Dienstag (10. Juli) unerwartet zu der Jubiläumsfeier der Royal Air Force (RAF) in London. Gemeinsam mit Herzogin Meghan, 36, und Prinz Harry, 33, kamen sie zu einem Gottesdienst anlässlich des 100-jährigen Bestehens der britischen Luftstreitkräfte.

Herzogin Catherine: Pause von der Babypause?

Seit der Geburt ihres jüngsten Kindes Prinz Louis ist Herzogin Catherine eigentlich in Babypause. Öffentliche Termine nimmt sie keine wahr. Lediglich bei Familienfeiern trat die 36-Jährige in den vergangenen drei Monaten auf. So zeigte sie sich zuletzt am Montag (9. Juli) bei der Taufe ihres Sohnes Prinz Louis. Im Mai hatte die Familie knapp einen Monat nach Louis' Geburt die Hochzeit von Harry und Meghan gefeiert. 

Prinz William diente der Luftwaffe

In einem hellblauen Mantelkleid von Alexander McQueen kehrte Kate nun bei der "RAF"-Feier an der Seite ihres Gatten auf das royale Parkett zurück. Ihre Schwägerin Meghan wählte wie schon bei der Tauffeier ein eher unauffälligen Look und kam in Schwarz. Während sie und Ehemann Harry sowie die Queen für die Feierlichkeiten angekündigt waren, war die Teilnahme von Catherine erst am Dienstagmorgen mit der Veröffentlichung des Gottesdienstablaufs bekannt geworden. 

Prinz William im Helikopter-Einsatz für die Royal Air Force.
Prinz William im Helikopter-Einsatz für die Royal Air Force.
© Getty Images

Ihr Ehemann Prinz William hat eine enge Verbindung zu der Royal Air Force. Er diente selbst der Luftwaffe. 2009 begann er die Ausbildung zum Piloten. Mit einem Rettungshubschrauber flog er mehr als 150 Einsätze, insgesamt verbrachte er mehr als 1300 Stunden in der Luft. 2013 quittierte er seinen Dienst, um sich seinen Aufgaben als Vater und Royal zu widmen. 

jkr

Mehr zum Thema