Herzogin Catherine: Überraschung! Hier soll ihr drittes Baby zur Welt kommen

Herzogin Catherine soll in Erwägung ziehen, ihr Kind nicht in einem Londoner Krankenhaus zur Welt zu bringen. Wo Baby Cambridge stattdessen geboren werden soll, ist schon durchgesickert 

Herzogin Catherine erwartet ihr drittes Kind 

Die Nachricht, dass Herzogin Catherine, 35, und Prinz William, 35, ihr drittes Kind bekommen, ließ die Herzen der Royal-Fans Anfang September höher schlagen. Obwohl sich Kate noch am Beginn ihrer Schwangerschaft befindet, sickern schon jetzt Details über die frühestens im März 2018 erwartete Geburt an die Öffentlichkeit.

Herzogin Catherine überrascht

Während das Geschlecht des Kindes und der genaue Geburtstermin noch streng geheim sind, will "Mail on Sunday" von einem Insider Informationen über den möglichen Ort der Geburt erfahren haben - und der ist eine echte Überraschung! Denn anders als Prinz George, 4, und Prinzessin Charlotte, 2, könnte das dritte Baby Cambdrige nicht im sogenannten Lindo Wing des St. Mary's Hospital in London zur Welt kommen - sondern bei William und Kate zu Hause.

Kate wünscht sich eine Hausgeburt

Schon bei ihrem Sohn und ihrer Tochter habe Kate den Palast um Erlaubnis gebeten, daheim zu gebären. Doch laut "Daily Mail" war ihr davon abgeraten worden. Ein Vertrauter: "Die Herzogin wusste, dass es nicht möglich war, ihr erstes Baby zu Hause zu bekommen. Also fragte sie nach einer Hausgeburt für das zweite. Offizielle und Ärzte dachten, das sei zu riskant. Sie hatten Sorge und so entschied sich Kate dagegen." Jetzt der neue Versuch.

Herzogin Catherine

Herzogin Catherine leidet darunter

Was ist Hyperemesis gravidarum?

Kommt Baby Nummer drei im Kensington Palast zur Welt?

Da sowohl die Niederkunft von George als auch von Charlotte problemfrei verlaufen sei, plane Kate für den dritten Sprössling die langersehnte Hausgeburt im Kensington Palace. Vorteil: Die Familie könnte den Paparazzi entgehen, die sich bei den vorherigen Krankenhausaufenthalten vor dem Gebäude postiert hatten. Auch der britische Steuerzahler könnte sich sicherlich für diese Variante erwärmen: Etwa 5.700 Euro kostet die Unterbringung in den ersten 24 Stunden nach der Geburt eines Babys in St. Mary's Hospital, 1.280 Euro jede weitere Nacht. Würde Kate in ihren eigenen vier Wänden Mutter werden, würden die Kosten geringer ausfallen. 

Prinz William + Kate Middleton

Die englische Lovestory

6. März 2020  Mit diesem schönen Pärchenbild am sonnigen Howth Cliff bedanken sich Herzogin Catherine und Prinz William für drei schöne Tage in Irland. Das sie dort viele wundervolle menschen kennengelernt haben, kann man ihren strahlenden Gesichtern richtig ansehen
Herzlich willkommen in Irland, Herzogin Catherine und Prinz William! Das Paar landet gegen 14.35 Uhr deutscher Zeit am Flughafen von Dublin. Angereist ist es in einem öffentlichen Flugzeug der Gesellschaft Air Lingus. Kein Wunder: Das Thema Umwelt- und Klimaschutz steht auf dem Programmplan ihrer dreitägigen Reise.
Wie oft der Prinz seinen Namen schon in Gästebücher geschrieben hat, kann er sicher nicht mehr zählen. Hier kommt eine weitere Unterschrift dazu. Der guten Laune Williams tut das keinen Abbruch. Die Chemie stimmt zwischen ihm und Michael D. Higgins.
25. Februar 2020  Der Herzog und die Herzogin von Cambridge sind in ihrer Herzensangelegenheit, dem Thema psychische Gesundheit, unterwegs. Das Musical, das sie sich im Noël Coward Theater im Londoner West End anschauen, unterstützt die Royal Foundation, die sich dem Thema widmet.

222


Unsere Video-Empfehlung zu diesem Thema:

Prinz Georges erster Schultag ohne Mama

Bei diesem Anblick blutet Kates Herz

Prinz George
Bitter: Das Mama-Herz von Herzogin Catherine, 35, schmerzt sicher sehr: Prinz William, 35, brachte ihren gemeinsamen Sohn Prinz George, 4, alleine in die Vorschule.
©Gala


Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals