Herzogin Catherine: Tut sie genug für die Krone?

In der Jahresbilanz der Windsors kommt Herzogin Catherine nicht besonders gut weg. Nicht nur Prinz Charles und Prinz Philip leisten deutlich mehr als sie

Einmal im Jahr wird im britischen Königshaus Bilanz gezogen - allerdings inoffiziell. Dann wird gezählt, wen man wie oft zu sehen bekam und wer sich besonders engagiert hat. Wie im letzten Jahr gehört , 32, nicht zu den fleißigsten Mitgliedern der Windsors. Ganz im Gegenteil. Laut "Dailymail" war sie von den 15 Mitgliedern der königlichen Familie, deren Termine offiziell im "Court Circular" ("Hofnachrichten") aufgelistet werden, das Schlusslicht. Ganz vorne auf der Liste rangieren laut der britischen Zeitung Prinz Charles und seine Schwester Prinzessin Anne.

Sechs Termine an einem Tag

Herzogin Catherine habe an 76 Besuchen, Empfängen und Meetings teilgenommen und damit nur etwa ein Drittel so viel wie . Der Prinzgemahl, mit 93 Jahren immerhin das älteste Mitglied der königlichen "Familienfirma", habe es auf rund 200 royale Verpflichtungen gebracht. Und das, obwohl er immer wieder mit kleinen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte. Bei Queen Elizabeth, 88, habe man mehr als 370 Termine zählen können, wobei die Monarchin nicht selten sogar sechs an einem Tag absolviere. Von solchen Zahlen ist Frau weit entfernt!

Prinz Philip, 93, kommt laut "Dailymail" auf mehr als 200 royale Verpflichtungen 2014. Die Queen, 88, auf mehr als 370.

Aber auch wenn Herzogin Catherine im Vergleich sehr viel weniger Verpflichtungen übernahm, erregt jeder Auftritt enorme Aufmerksamkeit. Die anderen Windsors stehen im Vergleich dazu weniger unter Beobachtung. Wenn zum Beispiel Prinzessin Anne oder irgendwo Preise verleiht, ist das oft nur eine kleine Randnotiz in der lokalen Presse. Übernimmt Herzogin Catherine dagegen so einen Termin, wird über jeden ihrer Schritte, ihre Frisur und ihr Outfit sogar international berichtet.

Enorme Popularität

Die angehende Zweifach-Mutter hat sich seit ihrer Traumhochzeit 2011zu einem der beliebtesten Mitglieder der königlichen Familie entwickelt und gilt als eine Art royale Lichtgestalt und Aushängeschild der britischen Monarchie. Da würde es also sinnvoll erscheinen, ihre internationale Popularität zu nutzen und ihr deutlich mehr zu tun zu geben. Davon würden auch die Organisationen, für die sich Catherine engagiert, profitieren.

Prinz Philip

Immer einen Schritt hinter der Queen

24. Juni 2018  Queen Elizabeth hatte sich schon die letzten Tage beim Pferderennen in Ascot ganz königlich amüsiert, die Royal Windsor Cup Finals im benachbarten Guards Polo Club hat sich am Sonntag dann auch Prinz Philip nicht entgehen lassen.
24. Juni 2018  Dabei zeigte sich der Prinz neben der Königin nicht nur bei guter Gesundheit, sondern auch in bester Stimmung.
Wieder hat ein Enkel von Queen Elizabeth und Prinz Philip geheiratet.
Prinz Philip hat die Hüft-Op offenbar so gut überstanden, dass er ohne Krücken in die Kirche gehen kann - sogar die Treppen hoch.

73

Prinz William + Herzogin Catherine

Unterwegs im Auftrag der Krone

20. November 2015: Noch hat die Herzogin von Cambridge festen Griff an der Kletterwand des "Towers Residential Outdoor Education Centre" in Capel Curig, wo sie gemeinsam mit Ehemann William eine Kletterpartie wagt.
20. November 2015: Kate hängt ganz schön in den Seilen ...
20. November: ... ist aber offenbar bestens gelaunt.
20. November 2015: In Wales besucht Herzogin Catherine eine Fotoausstellung der "Mind"-Charity und unterhält sich mit jungen Leuten.

61

Doch ihr royales Arbeitspensum wird wohl 2015 kaum gesteigert werden. Zum einen, weil sie im April ihr zweites Kind erwartet und dadurch sicherlich, genau wie bei 2012, über mehrere Wochen in eine Art Mutterschutz gehen wird. Zum anderen will die "Dailymail" aus verschiedenen Quellen erfahren haben, dass die Herzogin mit Zustimmung und Rückendeckung der Queen ihren Fokus weiterhin auf ihre Rolle als Ehefrau und Mutter legen wolle. Repräsentationsverpflichtungen kommen demnach erst an zweiter Stelle, die Familie mit Ehemann Prinz William und bald zwei Kindern gehe vor.

Und mit ihrem nicht-royalen Job als Mutter wird Herzogin Catherine 2015 viel zu tun kriegen: Dann bevölkern den "Kensington Palace" nämlich zwei königliche Urenkelkinder unter zwei Jahren ...

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema