VG-Wort Pixel

Herzogin Catherine Termin auf Malta abgesagt!


In unserer Kolumne "Royals Inside" berichten wir über die Adelshäuser dieser Welt - heute über Herzogin Catherine und ihre Schwangerschaftsbeschwerden

Das große Rätselraten um Herzogin Catherine ist vorbei! Sie wird den royalen Termin am Wochenende auf Malta nicht wahrnehmen können!

Am 21. September (Samstag) feiert Malta seinen Unabhängigkeitstag - Kate Middleton sollte als auserwählte Repräsentantin von Königin Elisabeth II. auf die Insel reisen. Was für eine Ehre! Doch in den letzten Tagen kamen immer mehr Zweifel auf, ob Kate die Reise tatsächlich antreten wird. Denn die Frau von Prinz William leidet unter einer schweren Form der Schwangerschaftsübelkeit. Auch vor der Geburt von Prinz George litt Kate wochenlang unter den auch als "Hyperemesis gravidarum" bekannten Beschwerden und musste sogar im Londoner "King Edward VII"-Krankenhaus behandelt werden. Jetzt gab das britische Königshaus auf seiner Facebookseite bekannt: "Die Herzogin von Cambridge wird am Wochenende nicht nach Malta reisen. Stattdessen wird der Herzog von Cambridge die Reise antreten." Auf der Internetseite wird außerdem verkündet, dass die Entscheidung von Kate und William gemeinsam mit den Ärzten getroffen wurde.

Mehrere Termine musste die Herzogin bereits absagen. Eigentlich sollte sie bei den "Invictus Games" präsent sein. Doch der 32-Jährigen ging es so schlecht, dass Ärzte ihr von der Teilnahme bei den Spielen abgeraten hatten. Und auch die Gedenkfeier im "Lee Valley Athletics Centre" mussten ohne Kate stattfinden, zu stark waren ihre Beschwerden. Selbst den 30. Geburtstag ihres Schwagers Harry konnte sie nicht feiern. Aus Rücksichtnahme sagte der Prinz seine geplante Geburtstagssause kurzerhand ab.

Herzogin Catherine hat sich jetzt gegen ihre royale Pflichten, aber für das Wohl ihres Babys entschieden.

sma Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken