Herzogin Catherine: Wie sie Prinz William um den Finger wickelte

Heute sind Herzogin Catherine und Prinz William ein Traumpaar, jedoch war das nicht immer so. So wickelte die heutige Dreifach-Mama ihren Mann um den Finger

Diese beiden gibt es nur im Doppelpack: Herzogin Catherine, 37, und Prinz William, 36, sind ein royales Dream Team. Die Cambridges lernten sich im Jahr 2001 an der St. Andrew's University in Schottland beim Studium kennen, wurden zunächst gute Freunde und verliebten sich schlussendlich ineinander. Doch auch William und Kate hatten Tiefen in ihrer damaligen On-Off-Beziehung, die sie erst überwinden mussten. Das Paar trennte sich zweimal, bevor sich beide richtig aufeinander einlassen konnten. 

Prinz William + Herzogin Catherine: Trennung im Jahr 2007

Laut eines "Daily Mail"-Artikels hatte der britische Thronfolger 2007 große Zweifel und war noch nicht bereit, sich an eine Partnerin auf ewig zu binden. Lieber wollte sich der Bruder von Prinz Harry, 34, noch austoben und das Single-Leben genießen. Flirten, mit anderen Frauen in Clubs tanzen, frei sein. Laut eines Freundes, der mit der Publikation sprach, versuchte Kate alles in ihrer Macht stehende, um ihren zukünftigen Ehemann an sich zu binden und spielte Spielchen, um für William interessant zu bleiben. "Sie tat alles, damit er bei ihr blieb – sie spielte Spielchen und wartete einerseits immer auf ihn und tat im nächsten Moment so, als wäre sie schwer zu kriegen." 

Liebeskummer bei Kate

In dieser Stadt verarbeitete sie die Trennung von William

Herzogin Catherine und Prinz William im Juni 2005

"Kate legte es darauf an ..."

Weiter erklärte der Insider gegenüber "Daily Mail" zu Kates Spielchen-Spielerei: "Dann sagte sie, dass sie beabsichtigte, an so vielen Orten wie nur möglich ohne William fotografiert zu werden, um ihn dafür zu bestrafen, dass er mit anderen Frauen in Clubs tanzte." Doch der Prinz war nicht mehr mit dem Herzen dabei. Aber das Liebes-Aus sollte – wie wir jetzt natürlich wissen – nicht für immer sein. Nur ein paar Monate später haben sich William und Kate wieder versöhnt. 

Große Versöhnung mit Prinz William 

Die ehemalige "BBC"-Royal-Korrespondentin Katie Nicholl bemerkte damals, dass sich Catherine während der zweiten Trennung im Jahr 2007 "brillant" verhielt. In der Dokumentation "Prince William at Thirty", die im Juni 2012 auf Youtube hochgeladen wurde, lobte sie die heutige Herzogin in den höchsten Tönen: "Sie machte sich nicht zum Trottel und was ganz entscheidend war: Sie sprach nicht mit der Presse." Auch Royal-Fotograf Kent Gavin fiel das perfekte Verhalten von Catherine positiv auf: "Sie ging damals in Hotpants zu ein paar Charity-Partys in London and ich denke, dass William gesehen haben muss, was er verpasste." Trotz anfänglicher Zweifel wurde dem Thronfolger schlussendlich klar, dass Kate die Eine ist. 

Prinz William + Herzogin Catherine

Diesen Pakt schlossen sie nach ihrer Trennung

Prinz William, Herzogin Catherine

"William erkannte, was er im Leben wirklich wollte"

Ein enger Freund erzählte Royal-Biograf Andrew Morton damals: "[William] erkannte, was er im Leben wirklich wollte. Er dachte, er könnte noch eine Bessere finden, aber erkannte sehr schnell, was er aufgegeben hatte." Sie fanden wieder zueinander und drei Jahre später machte der Prinz seiner Auserwählten einen Heiratsantrag. Der Rest ist – wie man so schön sagt – Geschichte: Prinz William und Herzogin Catherine gaben sich 2011 das Jawort und sind Eltern von drei Kindern: Prinz George, 5, Prinzessin Charlotte, 4, und Prinz Louis, 1. 

Herzogin Catherine + Prinz William

Das Herzogspaar beweist: Auch Royals können mit anpacken

Herzogin Catherine
Mit viel Spaß bei der Sache: Herzogin Catherine und Prinz William erwartet eine abenteuerliche Aufgabe auf der Deepdale Hall Farm.
©Gala

Verwendete Quellen: Express, Mirror, Daily Mail, Telegraph, Youtube




Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema