Herzogin Catherine: Das bereitet ihr bei Pippas Hochzeit Sorge

Alle freuen sich auf Pippas großen Tag. Nur Herzogin Catherine blickt dem Hochzeitstag ihrer Schwester ängstlich entgegen 

Prinz George, Herzogin Catherine, Prinzessin Charlotte

Denn ihre Kinder Prinz George, 3, und Prinzessin Charlotte spielen bei Pippa Middletons Hochzeit eine große Rolle: Bei der kirchlichen Trauung werden ihre Sprösslinge als Page und Blumenmädchen auftreten. Neben der Braut werden auch die zwei Mini-Royals im Mittelpunkt stehen. Eine Tatsache, die Herzogin Catherine nervös macht.

Hoffentlich benehmen sich die Kinder

Bei der Gartenparty im Buckingham Palast am Dienstag (16. Mai) sagte die zweifache Mutter, dass ihr das Verhalten von George und Charlotte Sorgen bereite. "Sie sagte, dass sich alle auf die Hochzeit ihrer Schwester freuen, aber sie auch ein wenig besorgt sei, wie sich ihre Kinder benehmen", erzählte Andrew Bates der britischen Zeitung "Daily Mail". Gemeinsam mit seiner Ehefrau Jane besuchte er die Party im Palastgarten und unterhielt sich mit Kate über die bevorstehende Eheschließung ihrer Schwester.  Sie hoffe zwar, dass die beiden brav seien, aber in dem Alter wisse man nie.

Prinz George ist ein "lautes" Kind 

Insbesondere vom royalen Nachwuchs erwarten Außenstehende wohl einwandfreie Manieren - doch trotz Prinzen - und Prinzessinnnentitel bleiben George und Charlotte ganz normale Kinder, die gerade im Kleinkindalter trotzig reagieren. 

Bei seinem Besuch im Royal Marsden-Krankenhaus in Sutton am Dienstag (16. Mai) verriet Prinz William, dass Söhnchen George ein lautes Kind sei. 

Selbst wenn die beiden sich nicht einwandfrei verhalten, so niedlichen Kids nimmt doch sowieso niemand etwas übel. Ein kleiner Stolperer, ein offensichtliches Gähnen oder die ein oder andere Trotz-Träne sorgt bei den Gästen sicher eher für den ein oder anderen Lacher. 

Pippa Middleton

Alle Details zur Traumhochzeit

Pippa Middleton
©Gala


Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals