Herzogin Catherine: Lust auf ein viertes Baby - aber was sagt Prinz William dazu?

Herzogin Catherine plaudert offen über ihren Kinderwunsch. Die Queen ist begeistert – aber Prinz William will kneifen

Die Dreifach-Mama wirkt derzeit sehr glücklich und gelöst, hier mit Ehemann Prinz William

Der kleine James lächelt aber auch zu niedlich. Sein Vater hält den fünf Monate alten Jungen bei Kates Besuch im nordirischen Ballymena auf dem Arm, streckt ihn im richtigen Moment der Herzogin von Cambridge, 37, entgegen. Die gerät angesichts des Babys komplett in Verzückung. "Er ist so süß", ruft Kate in die Menge. "Wenn ich ihn mir so anschaue, bekomme ich gleich Lust auf noch ein Kind."

Herzogin Catherine: Sie wünscht sich ein viertes Kind

An einer Familienerweiterung, so viel steht fest, hätte sie große Freude. Mit Kindern kann Herzogin Catherine unglaublich gut, ihr Gespür für die Bedürfnisse der Kleinsten gilt als legendär. Deshalb werden ihr von der königlichen Verwandtschaft (welche klebrigen Händchen im Allgemeinen lieber ausweicht) stets großzügig alle Termine mit den Jüngsten überlassen. Kate liebt diese Begegnungen: Geduldig streichelt sie über Kinderköpfe, erzählt Anekdoten von Prinz George, 5, Prinzessin Charlotte, 3, und ihrem besonderen Liebling Prinz Louis, zehn Monate. Betrachtet man den Altersabstand ihrer Kinder – immer ungefähr zwei Jahre –, wäre jetzt der ideale Zeitpunkt für die nächste Schwangerschaft der 37-Jährigen. 

Zu Kindern hat Herzogin Catherine sofort einen Draht

Queen Elizabeth befürwortet den Familienzuwachs

Ihre Majestät, Queen Elizabeth, 92, wäre jedenfalls entzückt. Allerdings aus weit weniger emotionalen Gründen als Kate: Jedes weitere Baby, so hat man ihr schon früh beigebracht, sichert den Fortbestand der Dynastie und nutzt dem positiven Image der Krone. Angesichts einer Schar nett herausgeputzter Kinder lässt sich so mancher Skandal leichter weglächeln. Und was meint der Papa in spe? Kate witzelte in Nordirland, dass Prinz William, 36, womöglich "ein bisschen besorgt" auf ihren Kinderwunsch reagieren könnte. Der Prinz sei, so sagt eine Quelle aus dem Kensington-Palast zu GALA, auch angesichts der unzähligen schlaflosen Nächte (ja, die beiden stehen trotz Nanny selbst auf!) mit seinem aktuellen Trüppchen zufrieden.

Prinz William: Er unterstützt seine Frau 

Was William wolle, sei erfahrungsgemäß jedoch nebensächlich. "In der Beziehung hat Kate das Sagen. Der Prinz mag sich ein wenig sperren, aber letztendlich macht er das, was seine Frau möchte." So unterstützt William auch Kates Anliegen, etwas für das noch ausbaufähige Verhältnis zu Schwägerin Herzogin Meghan, 37, zu tun. Eine kleine Party möchte Kate demnächst für die Hochschwangere geben, zu der nur ein paar Freundinnen und ausgewählte Verwandte geladen werden. Nichts Luxuriöses (wie Meghans Babyparty in New York), sondern ein harmlos-nettes Beisammensein bei Tee und Sandwiches. Mit dabei: Kates Kinder, die sich riesig auf den Cousin oder die Cousine freuen. Das Kleine verkürzt doch wunderbar die Zeit, bis das nächste Geschwisterchen in der Wiege liegt.

Herzogin Catherine

Jetzt äußert sie sich selbst zum 4. Baby

Herzogin Catherine: Jetzt äußert sie sich selbst zum 4. Baby
Erstmals äußert sich Kate selbst zu den Gerüchten um ein viertes Baby.
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals