Herzogin Catherine Lady in Schwarz


Bei den Feierlichkeiten zu Ehren der britischen Truppen zog Herzogin Catherine alle Blicke auf sich, stellte sowohl Ehemann Prinz William als auch die Beckhams in den Schatten. Im Gepäck hatte sie nicht nur ihren untrüglichen Sinn für Eleganz, sondern auch ein süßes Fitness-Geheimnis - und freudige Erinnerungen an ihre Hochzeit

Wenn im "Imperial War Museum" zu London dem Mut der britischen Truppen gedacht wird, dann wird es meistens sehr emotional. Denn nicht nur die Gefallenen der beiden Weltkriege und des Falkland-Konflikts kommen dann in Erinnerung - noch heute stehen Soldaten des "British Empire" an vielen Orten an vorderster Front und lassen dort ihr Leben. Die Prinzen William und Harry sowie Herzogin Catherine nahmen an der feierlichen Gala "Night of the Heroes" am gestrigen Montag (19. Dezember) teil.

image

Doch auch wenn der Mut der Soldaten an diesem Abend im Vordergrund stehen sollte: Herzogin Catherine überstrahlte die Veranstaltung und zog alle Blicke auf sich. In einer eleganten, bodenlangen Robe und edlem Diamantencollier bewies sie erneut ihren Sinn für das richtige Outfit.

Denn nun, da sie sich an der Seite von William etabliert hat, darf es auch gern einmal ein wenig selbstbewusster sein. Beobachter bemerkten deshalb auch sofort das zarte Dekolleté und die definierten Arme, die das schulterfreie Kleid frei ließ. Catherine ist ein Sport-Fan, heißt es, und die trainierten Oberarme zeigten es nun. Der Schmuck war eines der exquisiten Hochzeitsgeschenke, die sie im April bekommen hatte - und dies war nun der Anlass, es zu tragen.

Und so kurz bevor das Jahr, in dem Kate Middleton zu Herzogin Catherine wurde, zu Ende geht, hielt die hübsche Brünette noch eine kleine Erinnerung an ihren großen Moment parat: Denn das Abendkleid stammte aus dem Hause "Alexander McQueen", das Label, dessen Chefdesignerin Sarah Burton ist, die auch Kates Hochzeitskleid entworfen hatte. Abrunden konnten dieses Outfit dann auch nur noch elegante "Prada"-Pumps aus Samt.

Kein Wunder also, dass sie mit ihrem Aufzug selbst David Beckham in den Schatten stellte, der mit seinen Söhnen Brooklyn und Romeo gekommen war. Nur Prinz Harry konnte sich etwas von der allgemeinen Aufmerksamkeit erhaschen. Er überzeugte mit einer emotionalen Rede zu Ehren der britischen Truppen. Und Herzogin Catherine zeigte ihr untrügliches Gespür für den Moment: Am Ende von Harrys Ansprache war auch sie zu Tränen gerührt - und hatte ihre Beobachter daran erinnert, worum es an diesem Abend gehen sollte.

smb

gala.de

Mehr zum Thema