Herzogin Catherine: Kate hat heute leider keinen Glücksklee für euch

Seit 2012 hat Herzogin Catherine regelmäßig jedes Jahr am St. Patrick's Day Glücksklee an die Irish Guards und deren Regimentshund verteilt, 2015 sogar hochschwanger. Aber dieses Jahr wird Prinz William den Termin allein wahrnehmen. Was steckt dahinter?

Im vergangenen Jahr war es einer der letzten Termine vor ihrem Mutterschutz - hochschwanger stand Herzogin Catherine in Grün gekleidet am St. Patrick's Day (17. März) vor den Irish Guards, lächelte, setzte vorsichtig einen Schuh vor den anderen, weil sie auf Absätze nicht verzichten wollte, und verteilte den obligatorischen Glücksklee an die Soldaten.

Eine jahrhundertalte Tradition

Das tat sie jedes Jahr seit ihrer Hochzeit - und dieses Jahr lässt sie es. Der Hof hat nur die Teilnahme von Prinz William an der St.Patrick's-Day-Parade des Regiments in Hounslow bestätigt, Catherine wird nicht kommen. Und bricht damit mit einer Tradition, die 115 Jahre alt ist - denn so lange schon werden bei der Parade am Tag des irischen Schutzheiligen von einem weiblichen Mitglied der Königsfamilie die kleinen Bündel mit Glücksklee ausgeteilt, die die Soldaten sich ans Revers heften.

Von 2012 bis 2015 war Herzogin Catherine jedes Jahr bei der Parade zum St. Patrick's Day dabei.


Die Tradition wurde 1901 von der damaligen Königin Alexandra, der Frau von König Edward VII. begründet. Bevor Kate diesen Job 2012, im Jahr nach ihrer Hochzeit, übernahm, war es Queen-Tochter Prinzessin Anne, die jedes Jahr im März zu den Mons Barracks reiste.

Dieses Jahr jedoch ist William allein vor Ort - Ehrensache, dass er dort auch ohne Kate an seiner Seite auftauchen wird, denn immerhin ist der Herzog von Cambridge Colonel des 1st Battalion Irish Guards und verteilt die Glücksbringer dann eben selbst an seine Kollegen. Außerdem wird er natürlich das obligatorische Gruppenbild machen lassen und danach mit den Soldaten zu Mittag essen.

Und wo steckt Kate?

Das Fernbleiben von Herzogin Catherine führen die britischen Medien "Hello", "Daily Mail" und Co. darauf zurück, dass sie am nächsten Morgen schon früh in Norfolk einen anderen Termin wahrnehmen muss. Sie ist Schirmherrin des Kinderhospizes von East Anglia und wird in dieser Rolle am Freitag einen neuen Wohltätigkeitsshop eröffnen. Nachdem das Herzogspaar am Montag schon für die Commonwealth-Feierlichkeiten vom Familienheim in Norfolk nach London reiste, vermutet man, dass Kate sich nicht ein zweites Mal in der Woche auf Reisen begeben, sondern im Umfeld von "Anmer Hall" bleiben will.

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema