Herzogin Catherine: Ihr letzter großer Auftritt

Die Geburt eines künftigen britischen Thronfolgers steht in wenigen Wochen bevor. Am Donnerstag nahm Herzogin Catherine ihren letzten offiziellen Termin in Southampton wahr, danach beginnt ihr Mutterschutz und sie darf sich schonen

Am "Ocean Terminal" in der südenglischen Stadt Southampton hatte Catherine, die Herzogin von Cambridge, am Donnerstag (13. Juni) den letzten offiziellen Arbeitsauftritt. Sie taufte - wie passend - das Kreuzfahrtschiff "Royal Princess" der Reederei "Princess Cruise". Von nun an ist ihr öffentlich einsehbarer Terminkalender leer, sie darf die letzten Wochen vor der Geburt ihres Babys kürzer treten und sich ausruhen.

Sichtbar rund und ein bisschen erschöpft sitzt Herzogin Catherine während der Schiffstaufe-Zeremonie auf ihrem Platz.


Zwar gibt es keinen offiziellen Mutterschutz für die blaublütigen Öffentlichkeitsarbeiter. Doch man ist sich einig, dass langes Stehen und Gehen auf hohen Schuhen und Händeschütteln und Winken im späten Stadion der Schwangerschaft doch sehr beschwerlich wird. Deswegen durfte Prinzessin Mary von Dänemark im Winter 2010 in den letzten Wochen vor der Geburt ihrer Kinder ebenso die öffentlichen Termine ganz von Lust und Laune abhängig machen wie Schwedens Prinzessin Victoria vor der Geburt ihrer Tochter Estelle im Jahr 2012.

Beim letzten Auftritt gab sie aber nochmal alles - trotz sichtbar rundem Bauch saß sie im ganz schön stürmischen Wind am Hafen, hörte Reden zu, schnitt die Schnur durch, die eine Champagnerflasche an der Wand des neuen Kreuzfahrtschiffes zerschellen ließ und ging dann noch freundlich lächelnd auf eine Tour durch den Ozeanriesen, treppauf und treppab. Vom Blick auf ihr gemustertes Kleid konnte dem Zuschauer fast genau schwindelig werden wie vom Seegang.

Umstandsmode an...

Herzogin Catherine

Schon nach der Geburts von Prinz George zeigte sich Herzogin Catherine in einem Kleid ihrer Lieblingsdesignerin Jenny Packham. Das blaue Pünktchenkleid ähnelte sehr dem Kleid, mit dem Lady Diana damals mit Prinz William das Krankenhaus verlassen hatte. Jetzt nach der Geburt ihrer kleinen Prinzessin war sie topgestylt wieder in einem Jenny-Packham-Kleid zu sehen, allerdings ein florales in Gelb und Weiß, das viele tippfreudige Briten begeistert haben dürfte. Gelb und Weiß waren als Wetten ganz vorne mit dabei.
Pretty in Pink: Nur wenige Wochen vor der Geburt ihres zweiten Kindes ist Herzogin Catherine schöner denn je. Ihren Babybauch versteckt sie unter einem pinken Mantel von Mulberry für knapp 2000 Euro.
Günstig geht's auch! Bei ihrem Besuch eines Kinderzentrums in London zeigt sich Herzogin Catherine in einem Pünktchenkleid von Asos Maternity. Das Kleid ist derzeit natürlich ausverkauft, soll aber bald wieder für ca. 51 Euro erhältlich sein.
Diesmal nicht in Grün, aber im eleganten, dunkelgrau-braunem Mantel von Catherine Walker feiert Herzogin Catherine den St. Patrick's Day im südenglischen Aldershot.

30

Nun hat Kate offiziell Pause. Inoffiziell kann es aber durchaus sein - sie scheint sich noch wohl zu fühlen -, dass die Herzogin am Wochenende wieder im Kreise der Familie und später auf dem Balkon des Buckingham-Palastes zu sehen sein wird, wenn Queen Elizabeth ihren offiziellen Geburtstag feiert. Das bekannte Phänomen: Der Geburtstag der alten Dame liegt eigentlich im April, wird aber traditionell erst am zweiten Wochenende im Juni mit der Parade "Trooping the Colour" gefeiert, weil dann das Wetter besser ist.

Diesen Samstag (15. Juni) ist es wieder soweit. Bei gutem Wetter und bei guter Laune dürfte Catherine da sicher mit dabei sein. Es ist davon auszugehen, dass zumindest ihr Mann, Prinz William, in Uniform und auf dem Pferd an seiner Großmutter vorbeireiten und salutieren wird. Für Kate wäre ein Platz in der Kutsche vorgesehen. Zeit zum Ausruhen, Highness.

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema