Herzogin Catherine: Ihr Einsatz verändert Großbritannien

Von wegen nur Verzierung! Herzogin Catherine hat in England großen Einfluss, und den nutzt sie geschickt für den guten Zweck. Sie setzt sich gemeinsam mit Prinz William und Prinz Harry im Rahmen ihrer "Heads Together"-Stiftung seit Jahren für psychische Gesundheit ein. Nun scheint ihre Arbeit Früchte zu tragen: Die Selbstmordrate im Land sinkt

Herzogin Catherine bei einer Benefiz-Veranstaltung zugunsten von "Heads Together"

Kritiker des britischen Königshauses sollten sich in Acht nehmen. Wie sich jetzt herausstellt, hat die königliche Familie weit mehr Einfluss auf die Öffentlichkeit, als bisher gedacht.

Einfluss auf das Wohl der Bevölkerung

Laut der "London Times" ist die Selbstmordrate unter Männern in Großbritannien so niedrig wie seit 1981 nicht mehr. Das liege unter anderem daran, dass mittlerweile viel in der Öffentlichkeit über das Thema gesprochen wird, so eine der Expertinnen. Männer fühlten sich dadurch ermutigt, Hilfe zu suchen. Eine, die immer wieder öffentlich über das Thema geistige Gesundheit spricht, ist Herzogin Catherine, 36. Sie hat gemeinsam mit Prinz William, 36, und Prinz Harry, 33, die "Heads Together"-Stiftung gegründet, die gegen das Stigma von geistigen Erkrankungen kämpft. Die drei Royals arbeiten seit Jahren daran, die Bevölkerung zu sensibilisieren und das scheint nun Früchte zu tragen.
Mariah Carey spricht zum ersten Mal über ihre bipolare Störung: 

Mariah Carey enthüllt

Sie ist psychisch krank

Mariah Carey leidet an einer bipolaren Störung

Herzogin Catherine: Der Einsatz für geistige Gesundheit war ihre Idee

Die Idee für "Heads Together" stammt von der Herzogin. "Catherine ist aufgefallen, dass wir alle drei uns für geistige Gesundheit engagieren", erzählte Prinz William in einer früheren Rede. "Sie hat gemerkt, dass die Probleme vieler Erwachsene auf ungelöste psychische Probleme in der Kindheit zurückgehen." Sowohl Prinz William als auch Prinz Harry haben darüber gesprochen, wie sehr sie der Tod ihrer Mutter, Prinzessin Diana (1961-1997), mental belastet hat.
Wie schön, dass die Prinzen und die Herzogin ihren Einfluss und ihre Macht nutzen können, um anderen Menschen das Leben zu erleichtern.

Herzogin Catherine

Trägt sie deshalb ihre Haare immer offen?

Herzogin Catherine
Viele beneiden Kate um ihre lange Haarpracht – doch royale Fans rätseln auch, warum die Herzogin von Cambridge ihre Haare so häufig offen trägt.
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals