VG-Wort Pixel

Herzogin Catherine im Krankenhaus Hier waren die Queen und Pippa Middleton während der Geburt

Herzogin Catherine
© Getty Images
Während sich bei Prinz William und Herzogin Catherine alles um ihren zweiten Sohn drehte, gingen Queen Elizabeth II. und Pippa Middleton ihrem Alltag nach

Herzogin Catherine, 36, brachte am Montag, den 23. April, ihr drittes Kind zur Welt. Während die Welt aufgeregt auf das Londoner St. Mary's Hospital schaute und die Ankunft des kleinen Prinzen erwartete, gingen zwei Familienmitglieder völlig entspannt ihrem Tagesgeschäft nach: die künftige Urgroßmutter Queen Elizabeth, 92, und Tante Pippa Middleton, 34.

Prinz William bringt Prinz George und Prinzessin Charlotte mit 

Im Gegensatz zum frisch gebackenen Dreifach-Vater Prinz William, 35, der auch während der Geburt nicht von Kates Seite wich und sie später mit den großen Geschwistern Prinz George, 4, und Prinzessin Charlotte, 2, besuchte, erschienen die Queen und Pippa nicht im Krankenhaus. Erste Glückwünsche übermittelten sie auf anderem Wege, wie der Twitter-Account der britischen Königsfamilie verriet. 

Die Queen und Pippa Middleton sportlich unterwegs

Doch wo waren die beiden Damen während Kate in den Wehen lag? Sowohl die Queen als auch Pippa verbrachten die Stunden, in denen der noch namenlose Prinz zur Welt kam, sportlich. Während sich Tante Pippa laut "E!News" im Fitnessstudio auspowerte, tauchten von der Queen Bilder beim Reiten auf. Auch mit 92 Jahren wagt sie noch Ausritte über das Gelände von Windsor Castle. Ihre gestrige Gesellschaft: Terry Pendry, der oberste Stallknecht des Palastes. 

Trotz aller Freizeitaktivitäten wurde die Queen als erstes über die Geburt ihres Urenkels informiert. Das royale Protokoll verlangt, die Geburt des Nachwuchses zuerst der Königin, Premierministerin Theresa May, 61, und den Familien zu verkünden. Für einen Besuch im Krankenhaus blieb jedoch nicht allzu viel Zeit. Nur rund sieben Stunden nach der Geburt verließen William und Kate das Krankenhaus mit dem Neugeborenen und fuhren nach Hause in den Kensington Palace.  

Archivbild: Auch mit über 90 setzt die Queen noch auf regelmäßige Ausritte. Besonders gerne in Begleitung ihres obersten Stallknechts Terry Pendry, der sie auch zum Zeitpunkt der Geburt begleitete. 
Archivbild: Auch mit über 90 setzt die Queen noch auf regelmäßige Ausritte. Besonders gerne in Begleitung ihres obersten Stallknechts Terry Pendry, der sie auch zum Zeitpunkt der Geburt begleitete. 
© Action Press
ame Gala

>> Alle News zum neuesten Nachwuchs von Kate + William


Mehr zum Thema