Herzogin Catherine: Glitzernder Auftritt

Herzogin Catherine ist aus dem Urlaub zurück und die Pflicht ruft. Bei ihrem ersten offiziellen Auftritt in diesem Jahr zog neben Kate auch ein ganz besonderes Schmuckstück die Blicke auf sich

In der vergangenen Woche hatte Catherine gemeinsam mit Prinz George noch Urlaub auf der Insel Mustique gemacht. Kein Wunder, dass die Herzogin von Cambridge bei ihrem ersten Auftritt in diesem Jahr so erholt aussah. Bei der jährlichen "Portrait Gala" in der Londoner "National Portrait Gallery" musste sie als Schirmherrin am Dienstagabend (11. Februar) natürlich dabei sein.

Herzogin Catherine schaut sich mit Museumsdirektor Sandy Nairne ihr offizielles Porträt an, das am 11. Januar 2013 enthüllt wurde.

In ihrem nachtblauen, bodenlangen Seidenkleid von Designerin Jenny Packham sah die 32-Jährige umwerfend aus. Doch der eigentliche Hingucker des Abends war das große Diamanten-Collier, das die Herzogin trug. Die Kette, die auch als "Nizam von Hyderabad"-Collier bekannt ist, lieh ihr laut "dailymail.co.uk" Queen Elizabeth persönlich.

Unfreiwillig komisch

Diese Umarmung von Herzogin Meghan hat Seltenheitswert

Herzogin Meghan umarmt Kate Robertson
Herzogin Meghan überrascht bei ihrem Auftritt im Rahmen des "One Young World Summit" in London Mitbegründerin Kate Robertson mit einer innigen Umarmung.
©Gala

Fashion-Looks

Der Style von Herzogin Catherine

Herzogin Catherine ist in Weihnachtsstimmung - und das sieht man! Für einen Nachmittag mit der Wohltätigkeitsorganisation "Family Action", dessen Schirmherrschaft sie nach 65 Jahren von der Queen übernimmt, tauscht sie Abendkleid und hohe Schuhe gegen Jeans und dicke Jacke. 
Unter der knallroten gesteppten Jacke trägt sie einen grünen Wollpullover. Ihr brünettes Haar hat sie in leichte Wellen gelegt. 
Dazu kombiniert sie eine enge blaue Jeans und robuste Schuhe. Besonderer Hingucker sind die grünen Socken. 
Herzogin Catherine: Beim Treffen der Staats- und Regierungschefs der 29 NATO-Länder am Dienstag (3. Dezember) im Buckingham Palast zeigt sich Herzogin Catherine in einem strahlenden, emeraldfarbenen Kleid von Emilia Wickstead, das die grüne Farbe ihrer Augen perfekt unterstreicht. Das Kleid namens "Autumn" scheint ein Neuzugang in der Garderobe der Frau von Prinz William zu sein. Dazu wählt sie Ohrringe, die den Farbton ebenfalls aufgreifen.

616

Sie war ein Geschenk des Herrschers, des Nizams, von Hyderabad an die damalige Prinzessin zur Hochzeit im Jahr 1947. Die Königin selbst trug das unbezahlbare Schmuckstück, zu dem auch noch ein Diadem gehörte, das aber mittlerweile umgearbeitet wurde, bei verschiedenen Anlässen.

Herzogin Catherine ist die Schirmherrin der "National Portrait Gallery".

Herzogin Catherine legte mit der Kette auf jeden Fall einen glitzernden Auftritt hin. In einer kurzen Rede, die "people.com" zitiert, lobte sie die "National Portrait Gallery": "Die Errungenschaften der Gallery sind außergewöhnlich. Sie haben die teuerste Porträt-Sammlung der Welt und ihre einzigartigen und hervorragenden Ausstellungen inspirieren uns immer wieder", sagte Prinz Williams Angetraute. Seit 2013 hängt auch das erste offizielle Gemälde ihres Konterfeis in dem Museum. "Aber es ist mehr als nur eine weltbekannte Besucherattraktion. Die Beratungs- und Forschungsprogramme der Gallery machen dies zu einem führenden Zentrum für wichtige Studien der Porträtmalerei. Ich bin sehr stolz, die Schirmherrin zu sein."

Wie "telegraph.co.uk" berichtet, schaute sich Herzogin Catherine vor der Gala unter anderem 200 Porträt-Karten an, die anonym von Künstlern gezeichnet wurden und versteigert werden sollten. Die Einnahmen kommen dem Kunstmuseum zu Gute. Neben Kate war außerdem die Schauspielerin Elizabeth Hurley Gast der Veranstaltung.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals