Herzogin Catherine: Ende der Babypause

Die royalen Pflichten rufen: Nachdem sich Herzogin Catherine mit Söhnchen George aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hatte, sind nun bereits ihre nächsten offiziellen Auftritte geplant

Nicht einmal zwei Monate nach der Geburt von Söhnchen George geht's für Herzogin Catherine zurück an die Arbeit. Wie "dailymail.co.uk" aus dem Kensington-Palast erfahren hat, steht der erste offizielle Termin, den die 31-Jährige wieder im Dienste der Krone wahrnehmen wird, fest.

Am 12. September werden die Herzogin von Cambridge und ihr Mann, Prinz William, bei der Verleihung der "Tusk Conversation Awards" Ehrengäste sein. William ist Schirmherr der Wohltätigkeitsorganisation "Tusk Trust", die sich laut ihrer Internetseite für "eine nachhaltige Zukunft der Menschen und der Wildtiere auf dem afrikanischen Kontinent" einsetzt.

Prinz William

So äußert er sich über seinen Bruder Harry und Schwägerin Meghan

Prinz William und Herzogin Catherine
Prinz William und Herzogin Catherine besuchten am 12. November eine Feier für freiwillige Helfer des Charity-Dienstes "Shout". Bei seiner Rede kam William überraschend auch auf seinen Bruder Prinz Harry und Herzogin Meghan zu sprechen.
©Gala

Trotz dieses öffentlichen Auftritts ist Kate nach wie vor in Elternzeit. Für die Wohltätigkeitsorganisation macht die Herzogin allerdings eine Ausnahme, da die Arbeit der Charity dem Prinzen besonders am Herzen liegt.

Royal Baby

Hier kommt Baby Cambridge

Bevor William und Kate ihren Sohn der Öffentlichkeit präsentieren, statten die Großeltern ihm einen Besuch ab: Erst gehen Michael und Carole Middleton ins Krankenhaus, später schauen Prinz Charles und seine Frau Camilla vorbei.
Um 19.13 Uhr Ortszeit ist es dann so weit: Die frischgebackenen Eltern Herzogin Catherine und Prinz William treten vor das Krankenhaus.
Stolz zeigen Kate und William ihr Baby, das friedlich schlummert.
Catherine strahlt über das ganze Gesicht. Ihr Baby ist gesund und mit 3800 Gramm das schwerste der letzten Windsor-Generationen.

11

Abseits der Öffentlichkeit hält sich die junge Mutter mit Baby George momentan noch im Haus ihrer Eltern in Bucklebury, Berkshire auf, wo sie laut Freunden, die "Daily Mail" zitiert, von ihrer Mutter Carole Middleton umsorgt wird. Carole soll großen Gefallen an ihrer Rolle als Großmutter gefunden haben.

Neupapa Prinz William hat sich nach Georges Geburt bereits mehrfach in der Öffentlichkeit gezeigt, Polo gespielt oder bei einer Landwirtschaftsausstellung Hände geschüttelt. Dem Sender CNN hat er für eine Dokumentation sein erstes ausführliches Interview seit der Geburt gegeben. In dem Gespräch, das am 15. September ausgestrahlt werden soll, habe er laut Pressemitteilung über seine Leidenschaft für Afrika, den Schutz bedrohter Arten und natürlich Söhnchen George gesprochen. "Als frischgebackener Vater hofft der Prinz, dass sein Sohn Afrika irgendwann genauso erfahren kann, wie er und Prinz Harry dies als Kinder konnten", teilte CNN mit.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals