VG-Wort Pixel

Prinz William + Herzogin Catherine Sie werden für die Schulwahl für ihrer Kinder kritisiert

Prinz William und Herzogin Catherine mit ihren Kindern Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis
Prinz William und Herzogin Catherine mit ihren Kindern Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis
© Chris Jackson / Getty Images
Alle News über die britischen Royals im GALA-Ticker: Prinz William und Herzogin Catherine: Eltern der neuen Schule ihrer Kids sind "stinksauer" +++ Prinz Harry trauert um einen Polo-Kollegen +++ Delfina Blaquier richtet mit ungesehenem Foto rührende Worte an Herzogin Meghan.

Royal-News 2022 im GALA-Ticker

28. August 2022

Prinz William und Herzogin Catherine: Eltern der neuen Schule ihrer Kids sind "stinksauer"

Am 22. August gaben Prinz William und Herzogin Catherine, beide 40, bekannt, dass Prinz George, 9, Prinzessin Charlotte, 7, und Prinz Louis, 4, nach ihrem Umzug nach Windsor im September an der Lambrook Schule starten werden. Schulleiter Jonathan Perry verkündete in der Pressemitteilung, dass die Bildungseinrichtung erfreut über den baldigen royalen Zuwachs sei. Doch die Eltern der übrigen Schüler:innen scheinen dies anders zu sehen.

Denn diese sollen befürchten, dass die Maßnahmen zum Schutz der Royals die entspannte Atmosphäre stören wird. "Viele Eltern sind stinksauer. Sie sind besorgt, dass sich das Gefühl und die Atmosphäre der Schule durch die ganzen Sicherheitsmaßnahmen verändern werden", sagt eine Mutter gegenüber "The Mirror".

"Die Eltern stellen sich bewaffnete Polizisten auf Bäumen und in den Gängen vor – sie wollen nicht, dass ihre Kinder das miterleben. Es gibt keine elektrischen Tore, aber das könnte sich ändern, wenn die königlichen Kinder kommen. Es wird nicht mehr so einfach sein, zu kommen und zu gehen", führt sie weiter aus. Zudem sei nicht gewünscht, dass "nette" Veranstaltungen wie der alljährliche Weihnachtsgottesdienst wegen der Anwesenheit des Thronfolgers und seiner Geschwister nun formeller werden.

27. August 2022

Prinz Harry trauert um einen Polo-Kollegen

Am Donnerstag, 25. August, reiste Prinz Harry, 37, nach Aspen, um im Rahmen des Sentebale ISPS Handa Polo Cups, einer der größten jährlichen Wohltätigkeitsveranstaltung, mit seinem langjährigen Freund Ignacio "Nacho" Figueras, 45, bei einem Spiel anzutreten. Doch das Event war von einem traurigen Ereignis überschattet: Wenige Tage zuvor verstarb der beliebte Polo-Spieler Chevy Beh im Alter von 37 Jahren, wie "Hello!" berichtet.

Auch er hätte bei dem Charity-Turnier mitgewirkt. Bevor die Spiele begannen, habe Harry daher eine Schweigeminute für seinen Kollegen eingelegt und als Zeichen des Respekts seinen Helm abgenommen.

26. August 2022

Herzogin Meghan: Freundin Delfina Blaquier richtet mit ungesehenem Foto rührende Worte an sie

Nachdem Herzogin Meghan, 41, und Prinz Harry, 37, ihre royalen Pflichten und die königliche Familie hinter sich gelassen haben, scheinen sie nun endgültig in ihrer Wahlheimat angekommen zu sein. Seitdem hat Harry die Liebe zum Polo, die er einst mit Prinz William, 40, teilte, wiederentdeckt, ist Mitglied im Polo-Team Los Padres und stürzt sich in die Charity-Arbeit. Dabei meist an seiner Seite: sein langjähriger Freund Ignacio "Nacho" Figueras, 45, und dessen Frau Delfina Blaquier, 41, – Meghans neue beste Freundin. Balquier überrascht nun auf ihrem Instagram-Account mit einem bisher ungesehenen Foto von sich, Harry und seiner Frau. Der Anlass? Der Sentebale ISPS Handa Polo Cup in Aspen, den sie ohne die Herzogin am 25. August 2022 vor Ort unterstützt haben.

Lachend fallen sich Harry und Delfina in die Arme, während Meghan an der Seite steht und ebenfalls strahlt. Dieser Schnappschuss zeigt, wie vertraut die Royals mit ihren Freund:innen umgehen und wie enorm wichtig sie für Meghan und Harry geworden sind – eben wie eine Ersatzfamilie. Zu dem Schnappschuss schreibt Blaquier: "Ich freue mich so sehr auf heute!! Etwas zurückzugeben, anderen zu helfen, Freundschaften zu schließen und unsere jüngeren Generationen zu stärken. Der Sentebale ISPS Handa Polo Cup findet jedes Jahr statt und ist der größte Spendenanlass für die Wohltätigkeitsorganisation, um ihre Mission für junge Menschen in Lesotho und Botswana voranzutreiben."

Natürlich erwähnt die 41-Jährige am Ende noch ihre Freundin Meghan, die nicht dabei sein kann. Sie schreibt, wie sehr sie ihre Vertraute vermissen werde. Laut Delfina hat Meghan ihnen den Spitznamen "pwife" (auf Deutsch: "Polo Ehefrauen") verpasst, die immer am Spielfeldrand stehen und ihre Männer anfeuern.

25. August 2022

Queen Elizabeth: Sie macht mit beim Tag der Fotografie

Der 19. August markiert den Tag der Fotografie. Zur Feier des Tages wurde auch auf dem offiziellen Instagram-Account des britischen Königshauses ein Video hochgeladen, in dem die schönsten Fotos von Queen Elizabeth, 96, zu sehen sind. "Die Queen ist eine der meistfotografiertesten Menschen der Welt. Das Porträt ihrer Majestät wurde von vielen renommierten Fotografen aufgenommen und an diesem #WorldPhotographyDay schauen wir auf einige der ikonischsten Bilder zurück", steht in der Beschreibung des Beitrages. Im Post werden zudem prominente Fotografinnen und Fotografen wie Annie Leibovitz, 72, und Yousuf Karsh, †93, genannt. 

Den Fans der royalen Familie scheinen die Bilder sehr zu gefallen und gerne teilen User:innen ihre Meinung zu ihren liebsten Fotos der Queen. So schreibt ein Follower: "Annie Leibovitz ist mein Favorit" und ein anderer meint: "Ich liebe vor allem die Fotos von Cecil Beaton." Bei so wunderbaren Fotos ist es aber auch schwer, sich zu entscheiden!

Prinz Harry auf dem Weg zum Polo-Event in Aspen

Prinz Harry, 37, ist auf dem Weg nach Aspen, Colorado. Dort geht er seiner Leidenschaft nach und nimmt am Sentebale ISPS Handa Polo Cup teil. In einer offiziellen Erklärung der Wohltätigkeitsorganisation heißt es am Donnerstag, 25. August 2022: "Der Sentebale ISPS Handa Polo Cup wird im Aspen Valley Polo Club ausgetragen, um das Bewusstsein für die lebenswichtige Arbeit von Sentebale mit Kindern und Jugendlichen im südlichen Afrika zu schärfen und Spenden zu sammeln, deren Leben von extremer Armut, Ungleichheit, HIV/AIDS und seit Kurzem auch von COVID-19 betroffen ist."

Prinz Harry werde als Mitbegründer und Schirmherr von Sentebale zusammen mit seinem langjährigen Freund und Botschafter der Wohltätigkeitsorganisation, dem argentinischen Polospieler Ignacio "Nacho" Figueras, 45, im Sentebale-Team spielen. Auch der Herzog von Sussex äußert sich zu dem ihm bevorstehenden Event und nutzt dabei die Gelegenheit, an seine Mutter, die verstorbene Prinzessin Diana, †36, zu erinnern. "Wir sind hocherfreut, dass wir erneut auf dem atemberaubenden Gelände des Aspen Valley Polo Club den jährlichen Sentebale ISPS Handa Polo Cup austragen können. Vor sechzehn Jahren gründeten Prinz Seeiso und ich Sentebale zu Ehren der Arbeit unserer Mütter im Bereich HIV und benannten die Organisation nach der Lieblingsblume meiner Mutter, dem 'Vergissmeinnicht' in Sesotho, das für unser Engagement steht, immer an die Bedürftigen zu denken und sich für sie einzusetzen", erklärt er. 

24. August 2022

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Das ist ihre neue Hündin Mamma Mia

Familie Sussex hat still und heimlich Nachwuchs bekommen! Herzogin Meghan, 41, hat vor wenigen Monaten Kontakt zu einer Hunderettungsstation aufgenommen, die Beagle aus schlechter Haltung weitervermittelt. "Die Herzogin hat mich persönlich angerufen", erklärte Shannon Keith, Anwältin für Tierschutz, die das Beagle Freedom Project leitet, gegenüber "Los Angeles Times". Meghan äußerte sofort großes Interesse daran, einen Beagle zu adoptieren – und entschied sich schließlich für die Hündin Mamma Mia.

Wie ein Sprecher der Sussexes bestätigt, besuchten Prinz Harry und seine Frau die Auffangstation der Beagle im August 2022, um die Hundedame kennenzulernen. Das Paar nahm sich Zeit, um mit der siebenjährigen Mamma Mia und ihren acht Hundewelpen zu spielen. "Die Herzogin hielt Mia im Arm und sagte: 'Wir adoptieren sie'", so Keith. Die Royals hätten sich bewusst für einen älteren Hund entschieden. Die Leiterin erkärte: "Sie sagte: 'Nein, wir wollen keinen Weihnachtswelpen. Wir wollen welche, denen wir helfen können und die älter sind.'" 

Prinz George und seine Geschwister teilen nun ein Hobby mit Archie und Lilibet

Vor wenigen Tagen bestätigten Herzogin Catherine und Prinz William, beide 40, dass Prinz George, 9, Prinzessin Charlotte, 7, und Prinz Louis, 4, nach ihrem Umzug nach Windsor an der Lambrook Schule eingeschrieben werden und dort ab September 2022 starten. Die renommierte Privatschule in Winkfield in Berkshire hat einiges zu bieten, wie unter anderem ein großes Schwimmbecken und einen Golfplatz.

Außerdem werden die Cambridge-Kids die Möglichkeit haben, Hühner in den Gartenanlagen zu halten. Damit würden George und seine Geschwister dem gleichen Hobby wie Herzogin Meghans, 41, Kinder Archie, 3, und Lilibet, 1, nachgehen. Immerhin veröffentlichte die Frau von Prinz Harry, 37, im Rahmen des Oprah-Interviews ein niedliches Bild ihres Sohnes, auf dem er auf ihrem Anwesen in Montecito die Hühner hütet und mit einem kleinen Korb Eier holt.

23. August 2022

Herzogin Meghan: Mit diesem Star unterhält sie sich in ihrer ersten Podcast-Folge

Ende August 2020 sickerte erstmals durch, dass der Streaming-Riese Spotify einen Millionen-Deal mit Herzogin Meghans, 41, und Prinz Harrys, 37, Produktionsfirma Archewell Audio eingehen will. Nun, fast auf den Tag genau zwei Jahre später, ist sie da – die erste Folge der Spotify-Exclusive-Serie "Archetypes". Darin beschäftigt sich die einstige Schauspielerin "mit den Etiketten, die Frauen zurückhalten", heißt es in der Beschreibung.

Der erste Gast ist eine von Meghans langjährigen besten Freundinnen: Serena Williams, 40, die erst kürzlich ihren Rückzug aus dem Profitennis angekündigt hat. Mit ihr spricht die Herzogin laut Spotify "über die Doppelmoral, mit der Frauen konfrontiert sind, wenn sie als ehrgeizig bezeichnet werden, und über die Auswirkungen, die dies auf andere Aspekte ihres Lebens hat." Wie viel Privates Meghan über sich selbst preisgibt, bleibt abzuwarten.

Prinz George und seine Geschwister treten in die Fußstapfen von Queen Victorias Enkelsöhnen

Prinz George, 9, Prinzessin Charlotte, 7, und Prinz Louis, 4, steht ein neues Leben bevor. Ihr Umzug nach Windsor bedeutet gleichzeitig ein Schulwechsel. Wie bekannt wurde, haben sich Prinz William und Herzogin Catherine, beide 40, für die Lambrook Schule in der Nähe von Ascot entschieden. Eine Bildungseinrichtung, die sich in der Geschichte der britischen Königsfamilie wiederfindet.

Bereits Queen Victorias, †81, Enkelsöhne Prinz Christian Victor von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Augustenburg, †33, und Prinz Albert von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Augustenburg, †85, durften die Ausbildung an der Lambrook School genießen. Die beiden Royals begannen ihre schulische Laufbahn 1878 an dem Institut. 

Cambridge-Familie

Ab September 2022 wird die Lambrook School nach 144 Jahren erneut drei Mitglieder der britischen Königsfamilie aufnehmen – mit Prinz George sogar einen Thronfolger. "Wir freuen uns sehr, dass Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis im kommenden September zu uns stoßen werden", äußerte sich der derzeitige Schulleiter Jonathan Perry.

22. August 2022

Historiker entdeckt Parallelen zwischen Herzogin Catherines und Prinz Williams Verwandtschaft

Es sind faszinierende Parallelen, die Historiker Michael Reed zwischen den Familien von Herzogin Catherine und Prinz William, beide 40, aufdecken konnte. Wie die Recherchen des Geschichtswissenschaftlers ans Licht brachten, führten Kates Urgroßtante und Williams Urgroßmutter beinahe identische Leben – nur um einige Jahre voneinander getrennt.

Wie Reed enthüllt, schlugen Gertrude Middleton und Prinzessin Alice von Battenberg beide einen Weg als Nonne ein. Während des Ersten Weltkrieges entschieden sich die beiden Frauen, als freiwillige Krankenschwestern aktiv zu werden. Prinzessin Alice kehrte zu Beginn des Zweiten Weltkriegs in ihren Dienst als Krankenschwester zurück. Nach ihren Einsätzen als Pflegerinnen fassten beide Frauen den Entschluss, sich sozial zu engagieren und betreuten Obdachlose und Benachteiligte. 

Doch das waren nicht alle Parallelen: Wie durch Reed bekannt wird, wurde Herzogin Catherines Urgroßtante in den 1930er-Jahren in ein Krankenhaus für Geistes- und Nervenkrankheiten eingeliefert. Prinzessin Alice wurde nach einer diagnostizierten paranoiden Schizophrenie ebenfalls in ein Sanatorium eingeliefert. Gertrude Middleton starb am 15. März 1942 im Alter von 66 Jahren im The Lawn Hospital for Mental and Nervous Diseases. Alice von Battenberg verstarb 5. Dezember 1969 im Buckingham Palast. "Ihre Geschichten sind faszinierend und traurig zugleich", so der Historiker.

Royal-News der vergangenen Wochen

Sie haben News verpasst? Die Royal-News der letzten Woche lesen Sie hier.

Verwendete Quellen: telegraph.co.uk, spotify.com, thesun.co.uk, hellomagarine.com, mirror.co.uk

jna / jse / sti / spg / hsu Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken