VG-Wort Pixel

Herzogin Catherine Eine Herzogin auf Solopfaden


Während Prinz William als Hubschrauberpilot im Einsatz ist, muss Catherine ihre Aufgaben als Herzogin allein bewältigen. Am Mittwoch stand nun ihrer erster offizieller Solo-Auftritt an

Jetzt, wo ihr Ehemann Prinz William für seine Ausbildung zum Militär-Hubschrauberpiloten auf den Falklandinseln weilt, ist Herzogin Catherine auf sich allein gestellt. So auch am Mittwochabend (8. Januar): Die 30-Jährige besuchte die "National Portrait Gallery" in London - und absolvierte damit ihren ersten hochoffiziellen Solo-Auftritt als Herzogin.

Der Termin dürfte Catherine besonders am Herzen gelegen haben: Schließlich gehört die "National Portrait Gallery" zu den gemeinnützigen Einrichtungen, die sie unterstützt. In der aktuellen Ausstellung des Hauses werden laut "people.com" Werke des Malers Lucian Freud gezeigt.

Und ein bisschen war ihr die Anspannung dann auch anzumerken: Etwas scheu lächelte die Herzogin von Cambridge in die Kameras, wirkte noch unsicher auf dem royalen Parkett, das nun zu ihrem Alltag gehört.

An Auftritte wie diese muss sie sich nun aber gewöhnen, denn Prinz William ist ganze sechs Wochen als Pilot im Einsatz. Die Zeit ohne ihren Mann vertreibt sie sich neben offiziellen Termin auch mit ganz typischen Aktivitäten für eine Frau ihres Alters: Erst Anfang der Woche wurde sie beispielsweise beim Shoppen auf der bekannten Londoner King's Road gesichtet, anschließend stand ein Termin beim Friseur an.

Ganz allein ist Catherine übrigens nicht: Vergangene Woche hatte der Palast bekannt gegeben, dass sie nun stolze Besitzerin eines Cocker-Spaniel-Welpen ist. Und lange Spaziergänge mit dem Familienzuwachs helfen sicher auch, um sich die Zeit ohne ihren William zu vertreiben.

aze

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken