Herzogin Catherine: Diese Erfindung ist das Richtige für ihre Kinder

Herzogin Catherine findet bei einem Termin in London Gefallen an einer App, die ihr für den Alltag mit Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis offenbar gerade recht kommt

Herzogin Catherine, 37, verrät zur Freude von Royal-Fans bei Auftritten regelmäßig Details über sich und das Leben mit Prinz William, 34, und den gemeinsamen Kindern. So auch am gestrigen Dienstag (19. März), als Kate mit Queen Elizabeth, 92, das King's College in London besuchte. 

Schau mal hier, Herzogin Catherine!

Bei einem Rundgang wurde Kate der Medizinstudent Qasim Munye, 22, vorgestellt, der eine App namens "Shortly" programmiert hat. Sie ist für Menschen gedacht, die unterwegs Kurzgeschichten lesen möchten. Der Clou: Der Nutzer kann aus einer Fülle von Geschichten mit einer Länge von jeweils einer Minute, drei Minuten oder fünf Minuten auswählen. Bei einem spannenden Story unterbrochen werden, weil der Bus an der gewünschten Haltestelle ankommt - das passiert mit "Shortly" in der Regel nicht, wenn man die Zeit korrekt eingibt.

Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis lieben Geschichten

Mit dem Thema stieß der junge Mann bei Kate auf offene Ohren, denn in der Familie Cambridge gehört das Vorlesen zum Familienalltag dazu. Von Prinz William weiß man, dass bei Prinz George Geschichten über "Feuerwehrmann Sam" hoch im Kurs stehen und er und Prinzessin Charlotte ganz vernarrt sind in "Das Grüffelo". Prinz Louis soll zur Taufe gar eine Erstausgabe von "Winnie The Puh" als Geschenk von seinem Onkel Prinz Harry erhalten haben, munkelte die britische Presse.

Kein Wunder also, dass Kate sich ganz begeistert von der Erfindung des Studenten zeigte. "Oh, das wäre fantastisch für die Kleinen, wenn es Schlafenszeit ist", sagte sie laut "Daily Mail". "Besonders für müde Eltern, die wollen, dass die Kinder einschlafen." Na, ist da im Hause Cambridge etwa jemand übermüdet? Bei drei kleinen Kindern im Alter von fünf, drei und elf Monaten kann das schon mal vorkommen! 

Nach der Geburt des kleinen Prinzen

Papa William schläft einfach ein

Prinz William 
Bei einem Gedenkgottesdienst in der Westminster Abbey kann Prinz William seine Augen kaum offen halten. Das Video dazu, sehen Sie hier.
©Gala

Prinz William schläft in der Kirche ein

Royal-Fans werden sich mit einem Schmunzeln an einen Termin in der Westminster Abbey am 25. April 2018 erinnern, zwei Tage nach Louis' Geburt erinnern. Da döste Papa William doch glatt vor aller Augen weg! Die langen Nächte mit einem Neugeborenen forderten offenbar ihren Tribut... Dass das Elternsein nicht immer einfach ist, weiß auch Kate. "Es ist so hart. Als Mutter bekommt man vor allem in der Anfangszeit viel Unterstützung, aber nach dem ersten Lebensjahr [des Kindes, Anmerk. d.Red.] fällt das weg", sagte sie am 22. Januar beim Besuch einer Charity-Einrichtung in London. 

Eine kleine Auszeit seit jeder Mutter und jedem Vater gegönnt. Ob sich Herzogin Catherine also die App "Shortly" nach dem Termin im King's College wohl auf ihr Smartphone geladen hat? Das bleibt ihr Geheimnis...

Präsente für die Royals

Das Königshaus im Geschenke-Rausch

Royale Präsente 2015  "Pferd in Königsblau" - so heißt das Gemälde, das Bundespräsident Joachim Gauck der Queen bei ihrem Deutschlandbesuch überreicht. Die Queen ist etwas verwundert über die Farbwahl für das Pony ...
Novemver 2015  Die Fotos sind Anfang November in dem Zuhause des Herzogspaares in Norfolk entstanden.
Die Weltmeisterinnen der englische Fußball-Frauennationalmannschaft überreichen Prinz William ein Minitrikot für seine Tochter Prinzessin Charlotte.
Und noch etwas für Prinz George: Der kleine Prinz von Cambridge kann künftig in einem japanischen Rugby-Shirt herumlaufen.

34

 

Verwendete Quellen: Daily Mail, PEOPLE

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema