VG-Wort Pixel

Herzogin Catherine Charlotte blieb bei der Nanny


Bei der "Trooping the Colour"-Parade hatte Herzogin Catherine ihren ersten offiziellen Auftritt seit der Geburt von Charlotte. Doch die kleine Prinzessin fehlte

Eigentlich war es die offizielle Geburtstagsparade der Queen, doch Herzogin Catherine stahl am Samstag bei der traditionellen "Trooping the Colour"-Parade wieder einmal allen die Show. Nur eine fehlte bei dem Event: die neugeborene Prinzessin!

Bei ihrem ersten offiziellen Auftritt seit der Geburt von Tochter Charlotte am 2. Mai 2015 zog die Frau von Prinz William die Aufmerksamkeit in London auf sich und wurde von den Besuchern am Straßenrand ausgiebig bejubelt. Die 33-Jährige nahm neben Herzogin Camilla, 67, in einer Kutsche Platz und winkte dankbar in die Menge.

Wo ist deine Schwester, George?

Auch auf dem Balkon des "Buckingham Palace" strahlte die frischgebackene Zweifach-Mama. Doch während der kleine Prinz George sich die Parade gespannt auf Papas Arm anschauen durfte, war vom Töchterchen weit und breit nichts zu sehen. Gut möglich, dass die kleine Prinzessin bei Nanny Maria im Innern des "Buckingham Palace" geblieben ist, um nicht von der lauten Parade aus ihrem Schlaf gerissen zu werden.

Bei der farbenfrohen Parade "Trooping the Color" wurde der 89. Geburtstag von Queen Elizabeth nachgefeiert, die eigentlich schon im April ihren Ehrentag hatte. Auch Ehemann Prinz Philip, 94, nahm teil - traditionell in Gardeuniform und Bärenfellmütze gekleidet.

Die Geburtstagsfeier wird jedes Jahr am zweiten Samstag im Juni nachgeholt, da um diesen Termin herum in London besseres Wetter zu erwarten ist.

mzi SpotOnNews

Prinzessin Charlotte


Mehr zum Thema