VG-Wort Pixel

Herzogin Catherine Beim Thema "Shopping" gab es Knatsch mit Harrys Freundinnen

Herzogin Catherine
© Getty Images
Nicht nur mit Meghan Markle, auch mit Chelsy Davy soll die Herzogin von Cambridge ihre Schwierigkeiten gehabt haben.

Seine erste, ernsthafte Beziehung führte Prinz Harry, 36, mit Chelsy Davy, 35 . Die beiden sollen laut britischen Medienberichten Anfang 2004 ein Paar geworden sein. Aus dem Rampenlicht hielten die beiden sich heraus, nur hier und da sah man sie gemeinsam in der Öffentlichkeit. 2009 trennte sich die Anwältin von dem Royal. Es folgte eine Phase der On-Off-Beziehung, die 2011 schließlich gänzlich scheiterte. Fünf Jahre später, im Juni 2016, offenbarte Chelsy den Grund für die Trennung: Sie habe keine Prinzessin sein wollen. Den damit verbundenen Medienrummel habe sie als "intensiv, verrückt, beängstigend und unangenehm" empfunden, sagte sie der britischen Zeitung "The Times". Herzogin Catherine, 39, wird wegen des Beziehungsendes nicht traurig gewesen sein, glaubt man einer Royal-Expertin.

Chelsy Davy und Kate Middleton, hier abgelichtet 2006 am Rande eines Polo-Spiels ihrer Freunde Prinz Harry und Prinz William, waren angeblich nicht auf einer Wellenlänge.
Chelsy Davy und Kate Middleton, hier abgelichtet 2006 am Rande eines Polo-Spiels ihrer Freunde Prinz Harry und Prinz William, waren angeblich nicht auf einer Wellenlänge.
© Getty Images

Herzogin Catherine blitzte ab bei Chelsy Davy

"Es gab einen ungünstigen Start, als Kate anbot, Chelsy [...] in London zum Einkaufen in die King’s Road mitzunehmen", erinnert sich Katie Nocholl in einem Beitrag für "Vanity Fair". "Als Chelsy, deren Stil sich stark von dem von Kate unterscheidet, die Einladung ablehnte, soll Kate beleidigt gewesen sein." Die beiden Frauen hätten "schon immer eine leicht frostige Beziehung" gehabt, ergänzt die Autorin. Kein Wunder, waren (bzw. sind) sie doch sehr unterschiedlich: Während Kate dafür bekannt ist, vorsichtig und konservativ zu sein, gilt als Chelsy extrovertiert und sorglos.

Auch mit Herzogin Meghan gab es einen Shopping-Vorfall

Ironie des Schicksals: Wegen einer ähnlichen Einkaufssituation soll es 2017 zwischen Kate und Chelsy-Nachfolgerin Meghan Markle, 39, zu einer Unstimmigkeit gekommen sein – mit einem Unterschied: Kate ging ohne ihre Schwägerin einkaufen. Warum, wieso, weshalb? Man weiß es nicht. Bei ihren Erledigungen traf Kate dann auf Meghan – und die Freundin ihres Schwagers soll laut des Enthüllungsbuches "Finding Freedom" enttäuscht gewesen sein, dass sie zuvor nicht um Begleitung gebeten wurde. Ein Erlebnis, das von Meghan als Zeichen gewertet wurde, dass sich Herzogin Catherine nicht genug um eine Freundschaft bemühte. Kate, so heißt es, habe im Vergleich dann doch lieber Chelsy Davy an der Seite Prinz Harrys gesehen ... 

Verwendete Quelle: vanityfair.com

jre Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken