Herzogin Catherine: Bald schwanger mit Baby Nummer 3?

Eine Mitteilung des Kensington Palasts spricht dafür, dass Herzogin Catherine und Prinz William weiteren Nachwuchs planen könnten

Herzogin Catherine und Prinz William

Herzogin Catherine, 34, und Prinz William, 34, sind bekanntermaßen große Sport-Fans. Bei den Olympischen Spielen 2012 in London waren die Eltern von Prinz George, 3, und Prinzessin Charlotte, 1, sogar Sonderbotschafter für Großbritannien gewesen.

Doch ausgerechnet bei der nächsten Auflage des größten Sport-Wettkampfs der Welt werden die Herzogin und der Herzog von Camebridge nicht persönlich vor Ort sein.

Es sei "unwahrscheinlich", dass das royale Paar im August zu den Olympischen Spielen nach Rio de Janeiro reise, sagte ein Sprecher des Kensington Palastes dem britischen "Daily Express".

Ein Insider verrät jetzt das süße Geheimnis hinter der Absage.

Fliegen Herzogin Catherine und Prinz William wegen ihrer Familienplanung nicht nach Rio?

"Es ist allgemein bekannt, dass Kate gerne ein drittes Kind hätte", heißt es aus ihrem Umfeld. Das Geschwisterchen für den im Juli 2013 geborenen George und die zwei Jahre jüngere Charlotte könnte der Grund sein, warum sie sich Kate gegen eine Reise nach Brasilien entschieden hat. Denn schon seit Monaten hat das Land mit dem Zika-Virus zu kämpfen.

Der von Stechmücken übertragene Krankheitserreger kann vor allem für Schwangere äußert gefährlich sein: Wird die werdende Mutter infiziert, kann es zu schlimmen Missbildungen beim ungeborenen Kind kommen. Laut Welt-Gesundheits-Organisation (WHO) sind allein in Brasilien 4000 Babies von den Zika-Folgen betroffen. Die WHO gab deshalb eine eindeutige Warnung heraus: Schwangere und Frauen mit Babywunsch sollten Reisen in betroffene Gebiete möglichst vermeiden.

Kates Angst vor dem Zika-Virus

Eine Warnung, die sich auch Kate zu Herzen genommen haben könnte. Auch wenn sie vermutlich nicht live dabei sein wird, freut sich die 34-Jährige auf die Olympischen Spiele.

"Einige von Ihnen wissen, dass ich Sport liebe", sagte sie bei der "Kensington Palace for SportsAid"-Gala im Juni. "Ich liebe es, diejenigen Teams und Athleten zu unterstützen, für die ich mich leidenschaftlich begeistern kann. Es sind nur noch wenige Tage, bis die Spiele in Rio beginnen. Wie in London 2012 werden wir dann die neue Generation von Sport-Stars sehen."

Immerhin: Bei der übernächsten Olympiade 2020 in Tokio kann Herzogin Catherine die britische Mannschaft dann wieder live im Stadion anfeuern.

Prinz William + Herzogin Catherine

Süße Fummelei!

Prinz William + Herzogin Catherine: Süße Fummelei!
Herzogin Catherine + Prinz William: Erwischt! Süße Fummelei beim Segeltörn
©Gala

Prinz William + Kate Middleton

Die englische Lovestory

21. Juni 2020  Hach! Mit diesem tollen Foto bedankt sich Prinz William für die Glückwünsche zu seinem 38. Geburtstag. Es zeigt ihn tobend mit seinen drei Kindern auf einer Wiese bei Anmer Hall, dem Landsitz der Cambridges. Hinter der Kamera war erneut Herzogin Kate am Werk! 
20. Juni 2020  Bei diesem Bild kann einem doch glatt das Herz aufgehen! Prinz William feiert heute (21. Juni) seinen 38. Geburtstag, und zu diesem Anlass veröffentlichen er und Herzogin Catherine einen Tag vorher schon dieses bezaubernde Familienfoto mit den drei Kids, Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis. Mama Kate hat es übrigens höchstpersönlich aufgenommen und das Familienglück der Royals wirklich perfekt festgehalten. Happy Birthday, Prinz William!
Und als wäre das Bild auf der Schaukel nicht schon entzückend genug, veröffentlicht der Kensington Palast auch noch dieses Foto von Geburtstagskind William und seinen drei royalen Rackern. Wir sind ganz hingerissen!
19. Juni 2020  Prinz William besucht die Bäckerei "Smith - The Bakers" in King's Lynn, Norfolk. Einen Tag zu früh bekommt der Fußballfan einen mit Fondant überzogenen Geburtstagskuchen überreicht, der mit Fußballschuhen im XS-Format verziert ist. Bis morgen hält sich der im Kühlschrank...

226

Prinz George

So lebt der Royal wirklich

Prinz George
Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals