VG-Wort Pixel

Herzogin Catherine Baby Nummer vier soll ein Mädchen werden

Herzogin Catherine und ihre Tochter Prinzessin Charlotte. Ob die Kleine noch eine Schwester bekommt?
Herzogin Catherine und ihre Tochter Prinzessin Charlotte. Ob die Kleine noch eine Schwester bekommt?
© Getty Images
Herzogin Catherine hat mit Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis drei entzückende Kinder. Glaubt man einer australischen Zeitung, soll sie sich eine weitere Tochter wünschen - und das aus einem süßen Grund

Herzogin Catherine, 37, und Prinz William, 36, haben mit ihren drei Kindern Prinz George, 5, Prinzessin Charlotte, 3, und Prinz Louis, neun Monate, ihr Familienglück gefunden. Geht da noch mehr? Das Gerücht, dass Kate sich ein weiteres Kind wünscht, hält sich hartnäckig. Bisher gab es keine Verkündung des Palastes und die Herzogin ist schlank wie nie. Dennoch wird ein Insider jetzt konkret und äußert sich über Geburtstermin und Geschlecht des Babys.

Noch eine Tochter für Kate?

Kate will den neuen Royal angeblich 2020 zur Welt bringen und den Wunsch hegen, dass es ein Mädchen wird - und das aus einem rührenden Grund. "Kate hat die Verbindung zwischen George und Charlotte gesehen und glaubt, es wäre schön, wenn Louis eine Schwester hätte, die mehr in seinem Alter ist", erklärt der Insider gegenüber "New Idea". Prinz William soll den Kinderwunsch seiner Frau unterstützen, heißt es weiter. "Kate macht Dinge auf ihre Weise, aber William hat sie immer unterstützt und wird alles tun, um sie glücklich zu machen. Das ist ein Versprechen, das er gemacht hat, bevor sie geheiratet haben. Wenn sie ein viertes Kind haben will, wird er mitmachen, obwohl er sich jetzt über schlaflose Nächte beschwert." 

Herzogin und Mama mit Leib und Seele, aber ...

Ein viertes Baby für William und Kate - bisher ist das nichts als ein Gerücht. Denn es gibt auch Stimmen, die sagen: Die Familienplanung ist mit dem am 23. April 2018 geborenen Nesthäkchen Prinz Louis abgeschlossen. Ein Grund dafür könnte die Krankheit Hyperemesis gravidarum, extreme Übelkeit im frühen Stadium der Schwangerschaft, sein. "Ich kann mir nicht vorstellen, dass Kate mehr will, wenn sie diese Tortur in jeder Schwangerschaft durchmachen muss. Ich denke, dass drei Kinder genug sind", sagt ein anderer Royal-Insider dem "PEOPLE"-Magazin. Dass das Muttersein für sie neben all dem Glück auch seine Schattenseiten hat, gab Kate im Januar 2019 bei einem Auftritt in einer Charity-Einrichtung in London zu :"Es ist so hart. Als Mutter bekommt man vor allem in der Anfangszeit viel Unterstützung, aber nach dem ersten Lebensjahr [des Kindes, Anmerk. d.Red.] fällt das weg. Danach gibt es nicht mehr viel - außer, viele Bücher zum Lesen. Jeder erlebt den gleichen Kampf."

Herzogin Catherine

Die süßen Mini-Royals sehen Sie in unserer Galerie:

Verwendete Quellen: New Idea, PEOPLE

jre Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken