Herzogin Catherine: Annie Leibovitz fotografiert? Kate auch!

Am Ostermontag versammelte sich die Familie, um sich mit Queen Elizabeth für offizielle Geburtstagsporträts ablichten zu lassen. Als Fotografin vor Ort: die berühmte Annie Leibovitz. Doch auch Fotofan Kate konnte die Finger nicht von der Kamera lassen

Herzogin Catherine, Queen Elizabeth

Osterzeit, Familienzeit - auch bei den Royals. Zwar ließen Prinz William, Herzogin Charlotte und die Kinder die Ostermesse des Windsor-Clan sausen, weil er bei einer Feier in Afrika und sie samit Kindern bei ihren Eltern in Berkshire war. Doch als am Ostermontag eine Fotosession mit der Queen anstand, war zumindest Catherine vor Ort. Im Schloss Windsor versammelte sich ein Teil der Familie, um von Starfotografin Annie Leibovitz zusammen mit der Königin für offizielle Geburtstagsporträts zum Neunzigsten fotografiert zu werden. Ein Bild aus dem Fototermin soll dabei auch Prinz George, Prinzessin Charlotte und ihre Uroma, die Queen, zeigen.

Mama macht Schnappschüsse

Doch nicht nur Annie Leibovitz hatte ihre Kameras dabei, sondern auch Hobbyfotografin Catherine, berichtet die britische "Sun". Eine Quelle aus dem königlichen Umfeld habe verraten, dass Kate zusammen mit den Kindern da war und dass sie während des Fototermins selbst ein paar Schnappschüsse fürs Familienalbum anfertigte. Ob der Kensington-Palast eines dieser sicherlich niedlichen, aber noch geheimen Bilder dann wohl um den Geburtstag der Queen herum (am 21. April wird die Monarchin 90 Jahre alt) über den Lieblings-Kommunikationskanal Twitter den Fans der Familie zeigen wird?

"Die Königin liebt ihre Urenkel und ist sehr stolz auf sie. Die Bilder werden ein zauberhaftes Mittel sein, um einen bemerkenswerten 90. Geburtstag zu feiern", so die "Sun"-Quelle weiter.

Kleine Geschenke für die Kinder

Royales Familienalbum

Die kleinen Windsors

Lady Diana Spencer, die spätere Prinzessin von Wales, trägt im Winter 1968 einen warmen Wintermantel, als dieses Foto der damals Siebenjährigen entsteht. Die Haare und die Gesichtsform ähneln stark Prinzessin Charlotte, ihrer Enkeltochter. Das finden zumindest die Diana-Fans beim Vergleich der Bilder.
Oder muss man sogar noch viel weiter zurückgehen in der Ahnentafel und den Vergleich anstellen zwischen Prinzessin Charlotte und ihrer Ururgroßmutter, der späteren Königin Elizabeth (Queen Mum)?
Prinzessin Elizabeth, die heutige Queen, und ihre Schwester Prinzessin Margret posieren 1933 gemeinsam für ein Bild. Elizabeth ist sieben, ihre Schwester drei Jahre alt.
Eine Generation später, um 1953, sieht man ähnliche Locken und eine fröhliche Prinzessin Anne.

27

Dazu passt, was Herzogin Catherine in der am Ostersonntag ausgestrahlten "ITV"-Dokumentation "Our Queen at 90" verriet: Dass die engagierte Urgroßmutter Elizabeth nämlich bei jedem Besuch der kleinen Familie in ihrem Schloss in den Zimmern der Kinder kleine Geschenke oder Aufmerksamkeiten platziert. Die Queen liebe ihre Familie sehr, sie sei sehr aufmerksam und sorge sich um jeden, betonte eine lächelnde Herzogin.

Solche Momente will man natürlich im Foto festhalten, das verstehen wir schon, Kate.

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema