VG-Wort Pixel

Herzogin Catherine + Prinz William William und Kate in Gefahr

Herzogin Catherine, Prinz William
Herzogin Catherine, Prinz William
© Splashnews.com / Picture Alliance
Alarmstufe Rot im Palast: Seit vier Männer planten, die Queen anzugreifen, sorgt sich Herzogin Catherine um ihre Familie - und musste erleben, wie ihre persönlichen Freiheiten erheblich eingeschränkt wurden

Applaus brandet auf, als die Queen das Londoner Regierungsviertel Whitehall betritt, um den 100. Jahrestag des Beginns des Ersten Weltkriegszu begehen. Eine ungewöhnliche Geräuschkulisse für die Feierlichkeiten zum britischen Volkstrauertag, an dem die Engländer der gefallenen Soldaten gedenken - üblicherweise in ehrfurchtsvoller Stille. Mit ernstem Gesicht schaut Herzogin Catherine, 32, vom Balkon des Außenministeriums zu. An ihrer Seite: Camilla und Sophie Wessex.

Die angespannte Stimmung ist überall zu spüren. Denn die Gedenkfeier wird von einem versuchten Terroranschlag überschattet. Zwei Tage zuvor hatte die Polizei im Londoner Umland vier junge Männer festgenommen. Der Plan der Engländer, die wohl aus einem islamistischen Hintergrund handelten: ein Anschlag auf die Royal Family während der Trauerfeier.

Die Queen wäre nicht die Queen, wenn sie sich von solchen Szenarien einschüchtern ließe. Daher der Applaus, als sie vor Zehntausenden Menschen vor dem Mahnmal einen Kranz niederlegt, still und bescheiden, genauso wie jedes Jahr. Zwar sind die Sicherheitsvorkehrungen dieses Mal so hoch wie zuletzt nach den traumatischen Terroranschlägen des 11. Septembers 2001 in New York. Doch ihre Pflicht zu vernachlässigen käme für die 88-jährige Monarchin nicht infrage. Auch ihre beiden Nachfolger, Prinz Charles, 65, und Prinz William, 32, legen Kränze nieder. Die Botschaft nehmen die Briten dankbar an: Wir lassen uns nicht unterkriegen!

Auch wenn an diesem Tag alles ruhig bleibt: Kate, die die Feier aus sicherer Entfernung beobachtet, wirkt nervös und angespannt. Weiß sie doch genauso gut wie alle anderen: Trotz der Festnahmen ist die Terrorgefahr längst nicht gebannt. Zwar nimmt auch die Herzogin, die im vierten Monat schwanger ist, tapfer ihre Aufgaben wahr, doch wie GALA erfuhr, leidet sie besonders unter der Bedrohung.

Wie die Sicherheitskräfte das Herzogspaar jetzt aus der Schusslinie holen wollen und was das alles für Prinz George bedeutet, lesen Sie in der neuen GALA, die ab Donnerstag, 13. November, im Handel ist.

Stefanie Richter, Mitarbeit: Arndt Striegler, Bettina Klee Gala

Mehr zum Thema