Herzogin Catherine + Prinz William: William und Kate in Gefahr

Alarmstufe Rot im Palast: Seit vier Männer planten, die Queen anzugreifen, sorgt sich Herzogin Catherine um ihre Familie - und musste erleben, wie ihre persönlichen Freiheiten erheblich eingeschränkt wurden

Applaus brandet auf, als die Queen das Londoner Regierungsviertel Whitehall betritt, um den 100. Jahrestag des Beginns des Ersten Weltkriegszu begehen. Eine ungewöhnliche Geräuschkulisse für die Feierlichkeiten zum britischen Volkstrauertag, an dem die Engländer der gefallenen Soldaten gedenken - üblicherweise in ehrfurchtsvoller Stille. Mit ernstem Gesicht schaut Herzogin Catherine, 32, vom Balkon des Außenministeriums zu. An ihrer Seite: Camilla und Sophie Wessex.

Die angespannte Stimmung ist überall zu spüren. Denn die Gedenkfeier wird von einem versuchten Terroranschlag überschattet. Zwei Tage zuvor hatte die Polizei im Londoner Umland vier junge Männer festgenommen. Der Plan der Engländer, die wohl aus einem islamistischen Hintergrund handelten: ein Anschlag auf die Royal Family während der Trauerfeier.

Herzogin Catherine

Deshalb ist sie so enttäuscht

Herzogin Catherine
Herzogin Catherine sei nicht nur sehr traurig und verletzt, sie habe diese Enttäuschung auch nicht kommen sehen, berichtet die britische Daily Mail.
©Gala

Prinz William + Kate Middleton

Die englische Lovestory

21. Juni 2020  Hach! Mit diesem tollen Foto bedankt sich Prinz William für die Glückwünsche zu seinem 38. Geburtstag. Es zeigt ihn tobend mit seinen drei Kindern auf einer Wiese bei Anmer Hall, dem Landsitz der Cambridges. Hinter der Kamera war erneut Herzogin Kate am Werk! 
20. Juni 2020  Bei diesem Bild kann einem doch glatt das Herz aufgehen! Prinz William feiert heute (21. Juni) seinen 38. Geburtstag, und zu diesem Anlass veröffentlichen er und Herzogin Catherine einen Tag vorher schon dieses bezaubernde Familienfoto mit den drei Kids, Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis. Mama Kate hat es übrigens höchstpersönlich aufgenommen und das Familienglück der Royals wirklich perfekt festgehalten. Happy Birthday, Prinz William!
Und als wäre das Bild auf der Schaukel nicht schon entzückend genug, veröffentlicht der Kensington Palast auch noch dieses Foto von Geburtstagskind William und seinen drei royalen Rackern. Wir sind ganz hingerissen!
19. Juni 2020  Prinz William besucht die Bäckerei "Smith - The Bakers" in King's Lynn, Norfolk. Einen Tag zu früh bekommt der Fußballfan einen mit Fondant überzogenen Geburtstagskuchen überreicht, der mit Fußballschuhen im XS-Format verziert ist. Bis morgen hält sich der im Kühlschrank...

226

Die Queen wäre nicht die Queen, wenn sie sich von solchen Szenarien einschüchtern ließe. Daher der Applaus, als sie vor Zehntausenden Menschen vor dem Mahnmal einen Kranz niederlegt, still und bescheiden, genauso wie jedes Jahr. Zwar sind die Sicherheitsvorkehrungen dieses Mal so hoch wie zuletzt nach den traumatischen Terroranschlägen des 11. Septembers 2001 in New York. Doch ihre Pflicht zu vernachlässigen käme für die 88-jährige Monarchin nicht infrage. Auch ihre beiden Nachfolger, Prinz Charles, 65, und Prinz William, 32, legen Kränze nieder. Die Botschaft nehmen die Briten dankbar an: Wir lassen uns nicht unterkriegen!

Queen Elizabeth

Ein Leben für die Krone

Vor 67 Jahren, am 2. Juni 1953, wurde mit pompösen Krönungsfeierlichkeiten in London aus der jungen "Lillibeth" die jetzige und damit am längsten amtierende Monarchin der Welt: Königin Elizabeth II.  Schauen Sie mit uns zurück auf das außergewöhnliche Leben der Queen.
1926: Elizabeth mit ihren stolzen Eltern.
29. Mai 1926  Queen Elizabeth wird in der Privatkapelle des Buckingham Palastes auf den Namen Elisabeth Alexandra Mary getauft. Ihre Paten waren ihre Eltern, Lord Strathmore, Prinz Arthur (Urgroßonkel väterlicherseits), Prinzessin Mary (Tante väterlicherseits) und Mary Elphinstone (Tante mütterlicherseits).
1927  Mit einem Jahr bezauberte die kleine Lizzie schon mit sonnigem Gemüt.

64

Auch wenn an diesem Tag alles ruhig bleibt: Kate, die die Feier aus sicherer Entfernung beobachtet, wirkt nervös und angespannt. Weiß sie doch genauso gut wie alle anderen: Trotz der Festnahmen ist die Terrorgefahr längst nicht gebannt. Zwar nimmt auch die Herzogin, die im vierten Monat schwanger ist, tapfer ihre Aufgaben wahr, doch wie GALA erfuhr, leidet sie besonders unter der Bedrohung.

Wie die Sicherheitskräfte das Herzogspaar jetzt aus der Schusslinie holen wollen und was das alles für Prinz George bedeutet, lesen Sie in der neuen GALA, die ab Donnerstag, 13. November, im Handel ist.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals