Herzogin Catherine + Prinz William

Warum zeigen sie ihre Zuneigung nie in der Öffentlichkeit?

Herzogin Catherine und Prinz William haben vergangene Woche durch ihr sympathisches Auftreten Indien und Bhutan erobert. Doch auf einen öffentlichen Kuss oder ein Händchenhalten warteten die Royal-Fans (wieder einmal) vergeblich

Was im Vergleich mit und Maxima, Victoria und Daniel oder Mary und Frederik auffällt: William und Kate wirken oft angespannter als die anderen Paare aus dem europäischen Hochadel.

Sie stehen immer sehr gerade nebeneinander, halten Abstand und berühren sich so gut wie gar nicht. Ein öffentliches Händchenhalten oder gar ein Kuss - undenkbar. Aber warum? Ihre jungen Kollegen aus Schweden, Dänemark und den Niederlanden treten wesentlich lockerer auf und zeigen ihre Zuneigung auch bei offiziellen Terminen.

Königspaar Willem-Alexander und Maxima

Erst vergangene Woche wurde wieder deutlich, wie gerne sich und König Willem-Alexander auch in der Öffentlichkeit ihre Zuneigung zeigen. Bei ihrem Besuch in Bayern wurden die zwei niederländischen Royals beim Flirten erwischt. Maxima warf ihrem Liebsten bei ihrem Termin im Justizpalast in Nürnberg einen Blick zu, der mehr als tausend Worte sagt. Ein königlicher Flirt, der die beiden sehr sympathisch macht.

Königin Maxima wirft ihrem Ehemann König Willem-Alexander einen verschmitzten Blick zu, der durchaus als königlicher Flirt interpretiert werden kann

Königin Maxima wirft ihrem Ehemann König Willem-Alexander einen verschmitzten Blick zu, der durchaus als königlicher Flirt interpretiert werden kann

Kronprinzenpaar Frederik und Mary

Eine Einstellung, die auch ihre Kollegen aus Dänemark teilen. Bei ihrem Besuch in München zeigten und Ehefrau Mary ganz offen ihre Liebe. Als sie nach unterschiedlichen Terminen wieder aufeinandertrafen, hauchte Frederik seiner Frau erstmal einen zärtlichen Kuss auf die Schläfe. Nordische Zurückhaltung gibt es hier nicht.

Eineinhalb Stunden Trennung zwischen zwei Terminen waren wohl zu viel: Prinz Frederik hatte seine Ehefrau Prinzessin Mary offenbar sehr vermisst, so dass er ihr zur Begrüßung erst einmal einen zärtlichen Kuss gab

Eineinhalb Stunden Trennung zwischen zwei Terminen waren wohl zu viel: Prinz Frederik hatte seine Ehefrau Prinzessin Mary offenbar sehr vermisst, so dass er ihr zur Begrüßung erst einmal einen zärtlichen Kuss gab

Distanz bei den Briten

Eine Haltung, die bei William und Kate undenkbar wäre. Sie setzen eher auf eine professionelle Distanz: Mehr als ein Lächeln oder eine vorsichtige Berührung sieht man kaum. Ungewohnt locker präsentierten sich die Briten beim Bogenschießen in Bhutan: Bei dem sportlichen Zwischenstopp schienen sich die Royals beinahe "gehen zu lassen". Sie lachten überschwänglich und hatten offenbar viel Spaß beim Pfeile (ver)schießen.

Die angespannte Kate

Prinz William und Herzogin Catherine auf Reisen

Das Herzogspaar von Cambridge in Asien unterwegs

Tag 7  Emotionale Höhepunkt ihrer Indien-Reise: Der Besuch des legendären Taj Mahals war für Prinz William eine Reise in die Vergangenheit. In einem stillen Moment mit seiner Frau Catherine konnte er seine Tränen offenbar nicht mehr zurückhalten.
Tag 7  Prinzessin Diana posierte 1992 alleine auf einer Bank vor dem Taj Mahal und löste damit endgültig offene Spekulationen über ihre Ehe mit Prinz Charles aus. Neun Monate später wurde die Trennung des Paares offiziell gemacht.  Mit ihrem Besuch am berühmten Ort will das Herzogspaar von Cambridge, so ließen sie im Vorfeld der Reise verlauten, "neue Erinnerungen" schaffen.
Tag 7  24 Jahre nach Prinzessin Diana sitzen Prinz William und seine Frau Catherine gemeinsam auf der bewussten Bank ...
Tag 7  Ein Teil des Taj Mahals ist eingerüstet, sonst stört nichts die Idylle des Erinnerungsbildes.

66

Bei den offiziellen Foto-Terminen trat Englands Traumpaar hingegen wieder gewohnt distanziert auf. Selten legte William mal vorsichtig den Arm um seine Ehefrau. Kate nahm ihre klassische Pose ein: Sie steht gerade und hält ihre Hände geschlossen vor dem Bauch. Körpersprachexpertin Tatjana Stroebel weiß diese Haltung zu deuten: "Wenn wir angespannt sind, unsere Intim- und Privatsphäre schützen wollen, so wird dieser Bereich mit einer Clutch abgedeckt", erklärt die Bestsellerautorin gegenüber GALA. "Wir wollen mit dieser Geste niemanden an unserem Innenleben teilhaben lassen, verschließen uns der Öffentlichkeit. Bei Kate fallen genau diese reduzierten Körperbewegungen auf. Die Arme werden eng am Körper geführt, sind regelrecht verschlossen", führt Stroebel weiter aus.

Bewusste Trennung?

Ein möglicher Hinweis darauf, dass das Herzogspaar bewusst Privatleben und Repräsentationsaufgaben trennt? Auch wenn der ein oder andere Kuss bei ihren Fans sicher gut ankommen würde, scheinen der 33-Jährige und seine Ehefrau sehr darauf zu achten, bei ihren Auftritten im In- und Ausland als Repräsentanten der britischen Monarchie und nicht nur als das Liebespaar William und Catherine wahrgenommen zu werden. Trotz aller Zurückhaltung ist die Begeisterung für das royale Paar ungebrochen. Ihr sympathisches Auftreten in Indien und Bhutan dürfte diese sicher nur noch bestärkt haben.

Prinz William und Herzogin Catherine auf Reisen

Das Herzogspaar von Cambridge in Asien unterwegs

Tag 7  Emotionale Höhepunkt ihrer Indien-Reise: Der Besuch des legendären Taj Mahals war für Prinz William eine Reise in die Vergangenheit. In einem stillen Moment mit seiner Frau Catherine konnte er seine Tränen offenbar nicht mehr zurückhalten.
Tag 7  Prinzessin Diana posierte 1992 alleine auf einer Bank vor dem Taj Mahal und löste damit endgültig offene Spekulationen über ihre Ehe mit Prinz Charles aus. Neun Monate später wurde die Trennung des Paares offiziell gemacht.  Mit ihrem Besuch am berühmten Ort will das Herzogspaar von Cambridge, so ließen sie im Vorfeld der Reise verlauten, "neue Erinnerungen" schaffen.
Tag 7  24 Jahre nach Prinzessin Diana sitzen Prinz William und seine Frau Catherine gemeinsam auf der bewussten Bank ...
Tag 7  Ein Teil des Taj Mahals ist eingerüstet, sonst stört nichts die Idylle des Erinnerungsbildes.

66

Mehr zum Thema

Star-News der Woche