Herzogin Catherine + Prinz William: Prinz George geht auf Weltreise

Jetzt ist es offiziell: Zu ihrer Australien- und Neuseeland-Reise im April werden Prinz William und Herzogin Catherine ihren Sohn George mitnehmen

Prinz George geht mit auf große Tour: Wie am Sonntag (2. März) bekannt gegeben wurde, werden Prinz William und Herzogin Catherine ihren Sohn im April zu ihrem Besuch in Australien und Neuseeland mitnehmen. Eine echte Familienfahrt also! Und nach dem Kurztrip nach Mustique mit Mama Catherine im Februar wird der kleine Prinz zum zweiten Mal ins Ausland mitkommen - dieses Mal aber ganz offiziell und quasi im royalen Auftrag.

Über die Frage, ob das "Royal Baby" im April sein Auslandreisen-Debut geben würde, war spekuliert worden, seit die Tourdaten feststanden. Medien und royale Fans waren sich einig, dass die jungen Eltern ihren im April knapp neun Monate alten Sohn sicherlich nicht zu Hause bei den Großeltern Middleton oder in der Obhut einer Nanny zurücklassen würden.

Königliches Treffen

Herzogin Meghan und Pop-Queen Beyoncé beim süßen Babytalk

Herzogin Meghan trifft US-Star Beyonce
Als würden sie sich schon ewig kennen: Herzogin Meghan und US-Star Beyoncé Knowles begrüßen sich bei der Europapremiere von "König der Löwen" in London mit einer herzlichen Umarmung und plaudern anschließend über den Nachwuchs.
©Gala

Prinz William + Kate Middleton

Die englische Lovestory

8. August 2019  Während der Siegerehrung der King's Cup Regatta scheinen sich Prinz George und Prinzessin Charlotte nicht sonderlich zu amüsieren.
8. August 2019  Und was macht man da vor lauter Langeweile? Den Reportern und Gästen die Zunge rausstrecken, findet Frechdachs Charlotte. 
8. August 2019  Was Mama Catherine davon hält, kann man gut an ihrem Gesicht ablesen.
8. August 2019  Ahoi, Kapitän Zahnlücke!  Während Mama Catherine und Papa William für den guten Zweck an der Küste vor Cowes entlangsegeln, beobachten Prinz George und Prinzessin Charlotte mit Großvater Middleton und anderen Gästen die King's Cup Regatta von einem Boot aus. Bei diesem süßen Anblick wird das Segelspektakel aber fast schon uninteressant.

224

Die Pressestelle des "Kensington Palace", dem Wohnsitz des Herzogpaars, veröffentlichte noch weitere Reisedetails und Ziele: Der 18-tägige Besuch solle Prinz William und Ehefrau Catherine die Gelegenheit geben, bei verschiedenen Terminen "besondere Ereignisse" in beiden Ländern zu feiern. Außerdem sollen die beiden australische und neuseeländische Erfolge in den Bereichen, Technologie, Tourismus, Sport und kreative Künste erleben.

Die Rundtour startet am 7. April in Neuseeland: Nach Wellington stehen unter anderem Auckland, Queenstown und Christchurch auf dem Programm. Prinz William besuchte die Stadt zuletzt im Februar 2011, als ein starkes Erdbeben für große Zerstörung gesorgt hatte. Gemeinsam mit Ehefrau Catherine könne er sich nun die Ergebnisse des Wiederaufbauprogramms ansehen, vermeldete "Kensington Palace". Am 16. April sollen die beiden - und Baby George - zurück zum Ausgangpunkt in Wellington fahren und von dort aus nach Australien übersetzen. Down Under sind beispielsweise Stopps in Brisbane, Adelaide und Canberra geplant. Dabei sollen die beiden, das berichten verschiedene Medien, unter anderem den "Taronga Zoo" in Sydney, die "National Portrait Gallery" sowie das neu eröffneten "National Arboretum" in Canberra besuchen.

Prinz William und Ehefrau Catherine sollen außerdem Abstecher in die bekannten "Blue Mountains" in der Nähe von Sydney und zum mystischen "Uluṟu" ("Ayer's Rock"), dem roten Inselberg im Outback, machen. Solche touristischen Attraktionen dürfen - bei allen royalen Terminen - natürlich nicht fehlen: Immerhin ist es für die 32-jährige Herzogin die erste Reise nach Australien und Neuseeland, während Prinz William mehrfach privat und offiziell beide Länder besucht hat. Seinen ersten Besuch machte er, genau wie sein Sohn im April, im Alter von neun Monaten gemeinsam mit seinen Eltern Prinz Charles und Prinzessin Diana.

Wie "dailymail.co.uk" aber unter Berufung auf Miguel Head, den Privatsekretär des Herzogpaars, berichtet, soll es extra geplante Besuche geben, bei denen Prinz George mit dabei sein könne. Außerdem solle es zwei offizielle Fototermine geben. In den Medien wird bereits vermutet, dass einer davon im Garten des "Government House" in Wellington (Neuseeland) sein könnte. Dort hatten nämlich vor 31 Jahren Prinz Charles und Prinzessin Diana ihren Sohn William der mitgereisten Presse präsentiert.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals