Herzogin Catherine + Prinz William: Planen sie die Rückkehr nach London?

2017 wird ein spannendes Jahr für Herzogin Catherine und Prinz William. Die beiden Royals planen einen Umzug nach London. Der Grund: Ihr ältester Sohn Prinz George

Herzogin Catherine, Prinzessin Charlotte, Prinz William, Prinz George

Im kommenden Jahr stehen große Veränderungen bei Herzogin Catherine, 34, und Prinz William, 34, an: Laut der britischen Zeitung "Telegraph" haben sich die beiden Royals entschieden, ihren Sohn Prinz George, drei, in der renommieten Wetherby School in London anzumelden, die schon Vater William und Onkel Harry besuchten.

Umzug wegen Prinz George?

Eine Entscheidung, die Folgen für die gesamte Familie hat: Kate und William werden daher voraussichtlich der ländlichen Idylle ihres Hauptwohnsitzes Anmer Hall den Rücken kehren, um wieder dauerhaft im Kensington Palast in London einzuziehen. Auch wenn offiziell noch keine Entscheidung über Georges zukünftige Schule getroffen ist, sollen die beiden ihren Sohn in der Schule bereits eingeschrieben haben.

Das würde bedeuten, dass George die Freiheit seines Montessori-Kindergartens gegen eine Schuluniform eintauschen muss. Denn an der Tradition der Wetherby Vorschule, die im Londoner Stadtteil Notting Hill liegt und umgerechnet rund 7600 Euro pro Halbjahr und Schüler kassiert, hat sich seit Williams und Harrys Zeiten nicht viel geändert. Immer noch tragen die Schüler der reinen Jungenschule dunkelgraue Shorts, weiße Hemden, grau-rote Jacken und eine rote Krawatte.

Mehr Unterstützung für die Queen

Mit dem Umzug wollen der Queen-Enkel und seine Ehefrau auch mehr königliche Verpflichtungen übernehmen, verriet ein Insider gegenüber der britischen Zeitung. Ein großer Wunsch der beiden sei es demnach, ihre Wohltätigkeitsarbeit erweitern zu können.

Prinz Wiliam gibt seinen Job auf

Deswegen werde der 34-Jährige voraussichtlich auch seinen Job als Rettungspilot bei der "East Anglian Air Ambulanace" aufgeben, um sich ganz seiner Rolle als Prinz und zukünftiger Thronfolger zu widmen.

Was denkt Herzogin Catherine?

Prinz William + Kate Middleton

Die englische Lovestory

21. Juni 2020  Hach! Mit diesem tollen Foto bedankt sich Prinz William für die Glückwünsche zu seinem 38. Geburtstag. Es zeigt ihn tobend mit seinen drei Kindern auf einer Wiese bei Anmer Hall, dem Landsitz der Cambridges. Hinter der Kamera war erneut Herzogin Kate am Werk! 
20. Juni 2020  Bei diesem Bild kann einem doch glatt das Herz aufgehen! Prinz William feiert heute (21. Juni) seinen 38. Geburtstag, und zu diesem Anlass veröffentlichen er und Herzogin Catherine einen Tag vorher schon dieses bezaubernde Familienfoto mit den drei Kids, Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis. Mama Kate hat es übrigens höchstpersönlich aufgenommen und das Familienglück der Royals wirklich perfekt festgehalten. Happy Birthday, Prinz William!
Und als wäre das Bild auf der Schaukel nicht schon entzückend genug, veröffentlicht der Kensington Palast auch noch dieses Foto von Geburtstagskind William und seinen drei royalen Rackern. Wir sind ganz hingerissen!
19. Juni 2020  Prinz William besucht die Bäckerei "Smith - The Bakers" in King's Lynn, Norfolk. Einen Tag zu früh bekommt der Fußballfan einen mit Fondant überzogenen Geburtstagskuchen überreicht, der mit Fußballschuhen im XS-Format verziert ist. Bis morgen hält sich der im Kühlschrank...

226

Große Veränderungen, die nicht alle glücklich machen: Während sich Queen Elizabeth sicher über die Unterstützung der jungen Royals freuen wird, soll Herzogin Catherine nicht allzu glücklich über den bevorstehenden Umzug nach London sein. Auch die Anmeldung in der Wetherby School birgt Konfliktpotential: Herzogin Catherine legt bei der Erziehung ihrer Kinder großen Wert darauf, ihnen möglichst viele Freiheiten zu lassen. Ob die Luxus-Schule wirklich in ihrem Sinne ist?

Prinz George + Prinzessin Charlotte

Unbeschwerter Spaß in Kanada

Prinz George + Prinzessin Charlotte: Unbeschwerter Spaß in Kanada
Prinz George + Prinzessin Charlotte: Unbeschwerter Spaß
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals