Herzogin Catherine + Prinz William: Alle Details zu Baby Nummer drei

Herzogin Catherine und Prinz William werden im April zum dritten Mal Eltern. Jetzt soll es neue Details rund um ihr ungeborenes Baby geben

, 36, und , 35, erwarten ihr drittes Kind. Diese frohe Botschaft verkündete das royale Traumpaar im Oktober letzten Jahres. Jetzt gibt es laut "Mirror" neue Details rund um , vier, und Prinzessin Charlottes, zwei, Geschwisterchen. 

Wann ist der Geburtstermin? 

Berichten des Kensington Palastes zufolge soll der royale Nachwuchs im April zu Welt kommen. Dies verkündete der Palast offiziell am 17. Oktober 2018 via Twitter. Kates Schwangerschaft wurde bereits Anfang September letzen Jahres bestätigt, obwohl die Herzogin noch nicht die ersten zwölf kritischen Wochen überstanden hatte. Doch die 36-Jährige leidet an "Hyperemesis Gravidarum", einer schweren Form von Schwangerschaftsübelkeit, die sie gezwungen hatte, einige offizielle Termine abzusagen. 


Inwiefern passt Kates Schwangerschaft zu Harrys und Meghans Hochzeit?

, 33, und Schauspielerin , 36, werden sich am 19. Mai das Ja-Wort geben. Kates und Williams Baby wird zu diesem Zeitpunkt also erst wenige Wochen alt sein. Im Gegensatz zu Pippas Hochzeit im vergangenen Jahr, bei der sich Kate um alle Pagenjungen und Blumenmädchen gekümmert hat, wird sie wahrscheinlich in diesem Jahr alle Hände voll mit einem Neugeborenen zu tun haben.

Wird es ein Mädchen oder ein Junge?

Das erfahren wir erst nach der Geburt. Das Geschlecht des royalen Babys ist ein gut gehütetes Geheimnis.  Doch einige Fans sind sich sicher, dass es ein Junge wird. Denn bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt nach Ankündigung der Schwangerschaft erschien Kate in einem blauen Kleid. Kein Wunder, dass sie dann für ihren zweiten Ausflug pink wählte. Doch die Briten wetten weiter: Als Kate einen rosa "Mulberry"- Mantel von ihrer zweiten Schwangerschaft mit Charlotte für eine Reise nach Coventry im Januar trug, wurden die Stimmen wieder lauter, dass Kate und William ihre zweite Tochter erwarten.

Wie wird das Baby heißen?

"Alice", "Arthur" und "Victoria" - das sind die beliebtesten Namen für Baby Nummer drei. "Alice" war der frühe Favorit der Buchmacher, da "Alice" ein traditioneller königlicher Name und der zweite Vorname von , 67, und Prince Edwards, 53, Tochter Lady Louise, 14, ist. "Victoria" wäre zudem auch ein klassischer königlicher Name. Bei den Jungennamen ist "Arthur" der Favorit bei den Buchmachern. Diese Favoriten wurden jedoch jetzt durch "Mary" ersetzt, da ebenfalls , 91, diesen Namen als dritten Vornamen trägt und auch ihre Großmutter so hieß. 

Prinz William + Herzogin Catherine

Lautet so der Name ihres dritten Kindes?

26.03.2018

Die hochschwangere Herzogin Catherine bei ihrem letzten Auftritt vor der Babypause. An ihrer Seite: Ehemann Prinz William 


Wo wird das Baby geboren?

Prinz George und kamen beide im Lindo Wing, der privaten Entbindungsstation im St. Mary's Hospital in Paddington, zur Welt, obwohl Kate immer ihre eigenen Ärzte, die königlichen Gynäkologen, mitnahm. Gerüchten zufolge soll sich Kate jedoch für ihre dritte Geburt eine Hausgeburt wünschen. Damit wäre sie nicht die erste in der Königsfamilie, die eine Hausgeburt bevorzugt: Queen Elisabeth hat ihre vier Kinder im Buckingham Palace geboren und wurde selbst in der Bruton Street 17 per Kaiserschnitt zur Welt gebracht, der Heimat ihrer Großeltern.

Wann wurde das dritte Kind gezeugt?

Da das Baby im April zur Welt kommen soll, sollen Kate und William im Juli 2017 ihr drittes Kind gezeugt haben. Im Juli bereiste das royale Ehepaar unteranderem Deutschland und Polen. Nachdem William auf ihrer Reise ein Geschenk für Neugeborene geschenkt bekommen hat, machte sie einen frechen Witz und scherzte: "Wir müssen nur noch mehr Babys haben!" Damals waren sich schon einige Fans sicher, Kate wusste schon von ihrer erneuten Schwangerschaft.

Unsere Video-Empfehlung zum Thema: 

Prinz William + Herzogin Catherine

Baby-Sensation!

Irres Gerücht: Die schwangere Herzogin Catherine, 35, und ihr Ehemann Prinz William, 35, sollen bald eine absolute Baby-Bombe platzen lassen. Erwartet Kate etwa Zwillinge?
© Gala

 

Prinz George + Prinzessin Charlotte

Zwischen zicken und verzücken

Als der royale Flieger von William und Kate über Berlins Landebahn fährt, kann man einen ersten Blick auf den kleinen George erhaschen. Dieser sitzt - wie eh und je - am Fenster und beobachtet ganz genau, was draußen passiert. Das macht er immer so. Doch dieses Mal ist etwas anders: Statt zu strahlen, macht er ein unzufriedenes Gesicht. 
Als die Türen sich öffnen und Prinz George am Gangway erscheint, ändert sich nichts an diesem Eindruck. Mit skeptischem Blick beäugt er das Rollfeld. Da hilft auch die einfühlsame Geste von Papa William nicht.
Unten angekommen hat Prinz George so gar keine Lust auf das Empfangskomitee, das auf ihn und seine Familie wartet. Hände schütteln? Nein danke! 
Als es den roten Teppich entlang geht, der für die Familie auf dem Rollfeld bereit liegt, reibt sich Prinz George immer wieder die Augen. Es wirkt ganz so, als hätte man ihn gerade aus seinem Mittagsschlaf gerissen. Kein Wunder, dass er da gerade nicht begeistert ist.

16

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema