VG-Wort Pixel

Herzogin Catherine + Prinz William Hier brechen sie die "royale Selfie-Regel"

Herzogin Catherine und Prinz William haben sichtlich Spaß, als sie in einem Zweierbob Platz nehmen.
Herzogin Catherine und Prinz William haben sichtlich Spaß, als sie in einem Zweierbob Platz nehmen.
© Chris Jackson / Pool / Getty Images
Ein ereignisreicher erster Tag erwartete Prinz William und Herzogin Catherine nach ihrer Ankunft in Jamaika. Bei so viel Action werfen sogar die Royals mal die Regeln über Bord und lassen sich zu einem ganz besonderen Selfie hinreißen.

Herzogin Catherine, 40, und Prinz William, 39, genießen ihre Zeit in der Karibik sichtlich. Die Herzlichkeit der Menschen, die Sonne und außergewöhnliche Termine ließen die beiden Royals in den vergangenen Tagen bereits so manches Mal die royale Etikette vergessen – ob beim Tänzchen mit den Einheimischen, beim Trommeln, beim Wassertrinken aus einer Luftwurzel im Dschungel oder wie jüngst beim Bobfahren.

Prinz William und Herzogin Catherine haben Spaß im Zweierbob

Nach drei aufregenden Tagen in Belize erwartete das Paar das nächste große Abenteuer in Jamaika. Nach ihrer Ankunft am Flughafen von Kingston am Dienstag, 22. März 2022, ging es für William und Kate nach Trench Town, der Heimat von Bob Marley, †36. Dort angekommen durften die beiden unter Anweisung des jamaikanischen Bob-Teams in einem Zweierbob Platz nehmen. 

Die bekanntermaßen sportbegeisterten Royals hatten sichtlich Spaß dabei und in diesem Moment passierte es: Sie brachen die "royale Selfie-Regel" und posierten gemeinsam mit dem Team für ein lustiges Foto, das mittlerweile auf dem offiziellen Instagram-Account der jamaikanischen Bob- und Skeleton-Mannschaft zu sehen ist. 

Prinz William und Herzogin Catherine posieren für ein Selfie mit dem jamaikanischen Bob-Team.
Foto mit Seltenheitswert: Prinz William und Herzogin Catherine posieren für ein Selfie mit dem jamaikanischen Bob-Team.
© Samir Hussein/WireImage / Getty Images

Die Cambridges werfen "royale Selfie-Regel" über Bord

"Was für eine Ehre, den Herzog und die Herzogin von Cambridge nicht nur in Jamaika, sondern auch noch in einem unserer geschichtsträchtigen Bobschlitten zu haben", steht dort unter dem Selfie, das William und Kate im Bob sitzend und fröhlich in die Kamera lachend zeigt. "Es war schön, euch heute alle kennenlernen zu dürfen", so die Antwort des Paares in den Kommentaren. Sogar in ihrer Instagram Story reposteten die Cambridges das ungewöhnliche Foto mit den Worten "Selfie fürs Archiv" neben der jamaikanischen Flagge.

Sie scheinen sich also durchaus bewusst zu sein, dass dies eine Aufnahme von echter Seltenheit ist. Zwar gibt es keine geschriebene Regel, dass Royals keine Selfies aufnehmen dürfen, dennoch lehnen sie derlei Aufnahmen im Rahmen von offiziellen Terminen und Auftritten generell ab. 

Prinz Harry "hasst" Selfies

Dass auch Prinz Harry, 37, kein Fan von Selfies ist, machte er laut dem "Hello"-Magazin einst beim Besuch des australischen Kriegsdenkmals in Canberra deutlich, als er auf die Bitte eines Fans erklärte: "Nein, ich hasse Selfies. Ernsthaft, das musst du dir abgewöhnen, ich weiß, du bist jung, aber Selfies sind schlecht. Nimm einfach ein normales Foto auf."

Eine ähnliche Meinung vertritt auch Queen Elizabeth, 95, die einmal enthüllte, dass sie es "befremdlich" und "komisch" finde, wenn sie sich in einer Menschenmenge befinde, die Selfies mit ihr aufnehmen wolle. 

Verwendete Quellen: instagram.com, hellomagazine.com

spg Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken