Herzogin Catherine + Prinz William Erdbeben in Indien

Prinz William, Herzogin Catherine
© Getty Images
Ein starkes Erdbeben hat Indien erschüttert. Wie geht es Herzogin Catherine und Prinz William, die sich zurzeit in dem Land aufhalten?

Schreckmoment für das britische Herzogspaar: Südostasien ist von einem starken Beben erschüttert worden. Wie geht es Herzogin Catherine und Prinz William, die zurzeit durch Indien reisen?

Dramatische Szenen

Wie unter anderem "dailymail.co.uk" berichtet, habe sich das Erdbeben mit einer Stärke von 7,0 auf der Richterskala am Mittwoch (13. April) im Epizentrum Myanmar ereignet und Stoßwellen bis nach bis Ost-Indien und Bangladesch ausgelöst. Die schweren Erschütterungen sollen sogar im 800 Kilometer entfernten Kaziranga-Nationalpark spürbar gewesen sein, wo Kate und William zurzeit in einer Lodge wohnen.

In der ganzen Region sollen sich dramatische Szenen abgespielt haben: Gebäude schwankten und wurden beschädigt, die Bewohner rannten auf die Straße. Fünf Menschen seien in Indien gestorben, drei in Bangladesch.

Auch das royale Paar habe das Erdbeben sehr wohl gespürt, wie die "Dailymail"-Reporterin und Augenzeugin Rebecca English twitterte. Der 34-jährigen Mutter von Prinz George und Prinzessin Charlotte und ihrem Ehemann gehe es jedoch gut.

Herzogin Catherine und Prinz William reisen seit vier Tagen durch Indien, am Donnerstag (14. April) soll es weiter ins Königreich Bhutan gehen.

mzi Gala

Mehr zum Thema