VG-Wort Pixel

Herzogin Catherine + Prinz William Während ihrer Zugreise schliefen sie in getrennten Kabinen

Queen Elizabeth + Royal Train
Queen Elizabeth bewegt sich am liebsten per Eisenbahn fort, kürzlich ließ sie ihren Enkel Prinz William und seine Frau Herzogin Catherine mit ihrem geliebten Zug ihre Reise durch Großbritannien antreten.
Mehr
Herzogin Catherine und Prinz William waren drei Tage auf royaler Tour mit dem Zug durch Großbritannien unterwegs. Während ihrer Zugreise nächtigten sie aber nicht in einem Abteil.

Die Royals im News-Ticker von GALA

9. Dezember

Herzogin Catherine und Prinz William: Während ihrer Zugreise schliefen sie in getrennten Kabinen

Herzogin Catherine, 38, und Prinz William, 38, reisten drei Tage durch Großbritannien, um sich bei den Menschen für ihre Bemühungen während der Corona-Pandemie zu bedanken. Ihre Tour unternahmen sie im "Royal Train" – doch im Zug hatten Catherine und William kein gemeinsames Abteil, sondern sie schliefen in getrennten Kabinen.

Aber deswegen muss man sich keine Sorgen um das Ehepaar machen. Die separaten Schlafzimmer haben einen simplen Grund. Der "Royal Train", der Queen Elizabeth, 94, und anderen hochrangigen Mitgliedern der Königsfamilie vorbehalten ist, verfügt nur über Einzelbetten– Doppelbetten gibt es nicht. 

Und diese Tatsache könnte darauf zurückzuführen sein, dass die Königin und ihr Gatte Prinz Philip, 99, es vorziehen, getrennt zu schlafen. Laut Philips Cousine Lady Pamela Hicks habe die Oberschicht schon immer getrennte Schlafzimmer. 

8. Dezember

Herzogin Catherine wird auf einen Rechtschreibfehler hingewiesen, aber ...

Ist Herzogin Catherine, 38, tatsächlich ein kleiner Fauxpas unterlaufen? Für ihre Royal-Tour durch Großbritannien, die zwei Tage andauert, nutzen die Herzogin und ihr Mann Prinz William, 38, den Zug. Als Dankeschön verfasst Kate einige rührende Zeilen an das Verkehrspersonal am Bahnhof - und scheint sich dabei zu verschreiben.

"Danke an alle Verkehrsbeschäftigten überall, die das Land in dieser schwierigen Zeit in Bewegung gehalten haben. Ich wünsche Ihnen allen ein frohes Weihnachtsfest", lauten die Worte, die Herzogin Catherine an die weiße Tafel schreibt. Bei dem Wort "country" sehen einige Fans auf Twitter jedoch genau hin und machen die dreifachen Mutter auf einen Fehler aufmerksam: Kate habe das "n" in "country" vergessen. Lag es an der Eile oder etwa der Nervosität? Eigentlich unmöglich bei dem sonst so souveränen und stets gelassenen Royal. 

Wirklich übel nimmt ihr aber niemand diesen kleinen Flüchtigkeitsfehler. Viele der Social-Media-Nutzer sind der Meinung, dass es lediglich an Herzogin Catherines Handschrift liegen würde, dass der Buchstabe nicht deutlich sichtbar sei. Ein weiterer Follower verteidigte das Mitglied der Königsfamilie: "Ich bin Lehrer und kann nicht so ordentlich auf einem Whiteboard schreiben... die Kinder schimpfen ewig mit mir wegen meiner unleserlichen Whiteboard-Handschrift." Immerhin ist es die liebevolle Geste und die warmherzigen Worte, die zählen.

7. Dezember

Beim Videocall zeigt Queen Elizabeth neues Foto ihrer Urenkel

Man muss schon ganz genau hinschauen, um das Detail zu erkennen, das britische Medien im Homoffice von Queen Elizabeth, 94, erspäht haben wollen. Am Freitag (4. Dezember) absolvierte die Königin ihre erste virtuelle diplomatische Audienz. Dazu wurde sie via Video-Call von Schloss Windsor, ihrem derzeitigem Aufenthaltsort, in den Buckingham Palast geschaltet. Auf einem Siteboard hinter der Queen angeblich zu sehen: ein Porträt der Kinder von Prinz William, 38, und Herzogin Catherine, 38.

Queen Elizabeth meldet sich am 4. Dezember aus Schloss Windsor. 
Queen Elizabeth meldet sich am 4. Dezember aus Schloss Windsor. 
© Dana Press

Das "Hello"-Magazine meint, dass die beiden Älteren, Prinz George, 7, und Prinzessin Charlotte, 5, im Hintergrund stehen, während der jüngste Cambridge-Spross Prinz Louis, 2, vor ihnen kniet.

Neues Foto von Prinz George, Prinzessin Charlotte und Louis
Neues Foto von Prinz George, Prinzessin Charlotte und Louis
© Picture Alliance

Das englische Blatt spekuliert weiter, dass das Foto von Herzogin Catherine, 38, aufgenommen worden sein könnte. Die Mutter der drei Mini-Royals ist ambitionierte Hobby-Fotografin, ihre Familienfotos hatten schon des Öfteren für viel Begeisterung gesorgt. Ob auf dem Foto wirklich George, Charlotte und Louis zu sehen sind, ist aufgrund der schlechten Zoom-Qualität nicht eindeutig auszumachen. 

Verwendete Quelle: thesun.co.uk, Hello"-Magazine, Twitter, Daily Mail

abl / swi Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken