Herzogin Catherine + Prinz Harry: Das Geheimnis ihrer tiefen Freundschaft

Prinz Harry ist seit Mai 2018 glücklich verheiratet mit Meghan Markle; erwartet mit ihr im Frühjahr 2019 sein erstes Kind. Doch es gibt noch eine andere, wichtige Frau in seinem Leben: Schwägerin Herzogin Catherine 

Herzogin Catherine und Prinz Harry - zwei, die sich immer aufeinander verlassen können

Ob bei Hochzeiten, der traditionellen "Trooping the Colour"-Parade in London oder Terminen für ihre Initiative "Heads Together":  Herzogin Catherine, 36, und Prinz Harry, 34, sind ein Herz und eine Seele. Das beweisen unzählige Fotos, die die beiden lachend, plaudernd und manchmal auch in Trauer vereint miteinander zeigen. Doch was steckt hinter dem innigen Verhältnis der Royals?

Harry und Kate: Freunde fürs Leben

Wie britische Medien berichten, soll Kate mit Prinz William 2003 zusammengekommen und damit auch in das Leben von Harry getreten sein. Eine Wende im Leben beider Männer.
Kate sei für Harry zu der großen Schwester geworden, die er nie gehabt habe, schreibt die "Daily Mail" im Juni 2016. Er schaue "Games of Thrones" mit ihr, lasse sich Kochstunden und Ratschläge von ihr geben. Kate sei gar zu Harrys "Dreh- und Angelpunkt" geworden. Und das, obwohl sich Harrys leichtlebiger Charakter von dem seiner Schwägerin und seines Bruders unterscheide. 

Prinz Harry und Herzogin Catherine verstehen sich hervorragend, hier zu sehen bei einer Tee-Party auf dem Grundstück des Buckingham Palasts am 13. Mai 2017


"Kate hat eine andere Beziehung zu Harry als zu William“, sagt ein Royal-Insider 2016 zur "Daily Mail". "Harry spricht ihre alberne Seite an, weil er ein sorgloser, ungebundener Mann ist und Scherze liebt. Er findet Dinge an Menschen lustig und sagt es." William als künftiger König hingegen sei ernster.
Und Harry? Der schätze die "weibliche Perspektive", die Kate ihm auf die Welt ermögliche, sagt Journalistin Ashley Pearson in der Dokumentation "William and Harry: Brothers in Arms". Sie bestätigt: "Harry und Kate haben eine sehr herzliche, liebevolle Beziehung." 

Welchen Witz Harry Kate hier, beim Gottesdienst zu Ehren des 90. Geburtstages der Queen, wohl erzählt? 

Herzogin Catherine half Prinz Harry aus der Krise

Ein zentraler Punkt in der Freundschaft von Harry und Kate könnte auch der Tod von Prinzessin Diana (†36) sein. In einem sehr persönlichen Interview sprach Harry im Juni 2017 mit dem US-Magazin "Newsweek" offen über sein Leben und seine psychischen Probleme nach dem Verlust seiner Mutter. Journalistin Angela Levin notierte in ihrem Artikel über das Gespräch mit Harry: "Das Loch, das Dianas Tod hinterlassen hatte, war nicht mehr zu füllen, und Harry schien erwachsen zu werden. Kate hat geholfen, einen Teil dieser Lücke zu füllen. Als sie und William sich verlobten, nannte Harry sie die große Schwester, die er nie hatte. Er taucht oft in ihrem [und Williams] Appartement im Kensington Palace auf, wo sie eine Mahlzeit für ihn kocht." Bis heute wohnt Harry (seit Herbst 2017 mit Meghan) in unmittelbarer Nähe zu Kate und William auf dem Gelände des Palastes. 

Harry bat seine Schwägerin um ihren Segen für seine Liebe zu Meghan

Den Rat seiner Vertrauten Kate soll Harry auch in einer anderen, sehr wichtigen Angelegenheit eingeholt haben: der Liebe zu US-Schauspielerin Meghan Markle. "Harry und Kate sind sich sehr nahe, sie war ein Mentor für ihn und er wollte ihr Gütesiegel [für die Beziehung]", zitiert Royal-Expertin Katie Nicholl einen Palast-Vertrauten in der britischen Ausgabe der "Grazia".

Aus dem Dreier-Gespann Kate, William und Harry ist am 19. Mai 2018 mit der Hochzeit von Harry und Meghan offiziell ein Vierer-Pack geworden. Auf diesem Foto, das die Royals bei "Trooping the Colour" einige Wochen später in London zeigt, ist die Stimmung bestens 


Das bestätigt auch Ashley Pearson: "Ich denke, wer auch immer am Ende mit Harry zusammen ist, muss mit Kate auskommen (...). Ich denke, (...) letztendlich möchte er jemanden mit nach Hause bringen, der genauso respektiert und geliebt wird wie seine Schwägerin." 

Seine schützende Hand hält Harry nicht nur über Herzogin Meghan, sondern auch über seine Schwägerin. Hier beim "Virgin Money London Marathon" im April 2017

So zeigt Kate Harry ihre Unterstützung

Wohl auch aus Zuneigung zu Harry soll die Herzogin von Cambridge Meghan Markle tatkräftig dabei geholfen haben, sich in der Königsfamilie einzufinden. Eine Feindschaft oder Konkurrenz zwischen den Frauen, wie sie oftmals unterstellt wird, soll es nicht geben. Dass Meghan zur "royalen Firma" gestoßen sei, "war eher ein Segen als eine Bedrohung", schreibt Katie Nicholl in "Grazia".  Freunde der dreifachen Mutter wüssten zu berichten, dass Kate "begeistert ist, dass sie nicht zu einem Zeitpunkt im Rampenlicht steht, an dem sie lieber Zeit mit ihrer Familie verbringen (...) will. Gemeint ist damit wohl, dass die Hochzeit von Harry und Meghan am 19. Mai einen guten Rahmen für Kate geschaffen hat, in Ruhe das Familienglück mit dem neugeborenen Prinzen Louis und seinen Geschwistern Prinz George, 5, und Prinzessin Charlotte, 3, zu genießen.
Dass Kate und Meghan sich in der Tat gut verstehen, schien sich bei ihrem ersten Auftritt ohne Ehemänner bei einem Tennisspiel in Wimbledon am 14. Juli 2018 zu bestätigen. Um so schöner für Prinz Harry, dass er jetzt sogar zwei Frauen in seinem Leben hat, auf die er immer zählen kann. 

Prinz William + Herzogin Catherine

Dieses besondere Versprechen gab er Kate zur Hochzeit

Herzogin Catherine und Prinz William
Als Prinz William um die Hand von Herzogin Catherine anhielt, machte er ihr ein Versprechen. Dadurch war die 36-Jährige nicht dazu gezwungen, ein großes Opfer zu bringen.
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals