Herzogin Catherine + Herzogin Meghan: Sie arbeiten am wenigsten

Herzogin Catherine und Herzogin Meghan führen eine unrühmliche Statistik an: Beide haben 2018 die wenigsten royalen Termine wahrgenommen

Herzogin Catherine, 36, und Herzogin Meghan, 37, müssen an der Seite ihrer Gatten Prinz William, 36, und Prinz Harry, 34, diverse Termine im Auftrag der Krone wahrnehmen. Doch im Vergleich schneiden Catherine und Meghan dabei am schlechtesten ab: Sie waren 2018 die beiden am wenigsten arbeitenden Royals.

Herzogin Catherine + Herzogin Meghan: Gute Gründe für wenig Termine

Wie der "Express" berichtet, habe eine Analyse des "Court Circular" ergeben, dass Herzogin Catherine und Herzogin Meghan im vergangenen Jahr 2018 die beiden britischen Royals mit den wenigsten Terminen gewesen seien. Herzogin Catherine habe 2018 nur an 87 Treffen teilgenommen. Der Grund dafür liegt jedoch auf der Hand: Die Herzogin von Cambridge brachte im April ihren jüngsten Sohn Prinz Louis zur Welt und ging nach der Geburt bis September in den Mutterschutz.

Herzogin Meghan

Dieser Superstar will ihre Freundschaft gewinnen - mit Diamanten

Herzogin Meghan 

Auch Herzogin Meghan hat einen guten Grund für ihr Abschneiden: Die Herzogin von Sussex gehört erst seit etwa Mitte des vergangenen Jahres zur britischen Königsfamilie. Die frühere "Suits"-Darstellerin heiratete im Mai 2018  Prinz Harry und wird daher erst seit der Hochzeit in der Terminstatistik geführt. Die Zahl ihrer wahrgenommenen Pflichten belaufe sich deshalb nur auf 96.

Prinz William + Kate Middleton

Die englische Lovestory

9. Januar 2020  Happy Birthday, Herzogin Catherine! Am Kensington Palast angekommen kann sich Kate nicht nur selbst auf ihre Geburtstagsfeier freuen, sie erfreut uns auch mit einem kurzen Blick auf Prinz Louis.
9. Januar 2020  Der kleine Prinz sitzt nämlich hinten in seinem Sicherheitssitz und nuckelt ganz gemütlich am Daumen. Sieht ganz nach Schlafenszeit aus. Wir wünschen eine gute Nacht!
Herzogin Catherine und Prinz William
5. Oktober 2019  Gebannte Blicke von George, William, Kate und Charlotte auf das Spielfeld: Die Royals fiebern im Stadion in Norwich mit ihrem Lieblings-Fußballverein Aston Villa. Insbesondere Prinz George hüpft vor Freude auf und ab - und wird mit Sicherheit bald ein genau so großer Fußballfan wie sein Vater. 

216

Die Queen ist fleißiger als Prinz William

Ein weiterer Royal überrascht mit einem schlechten Ergebnis: Prinz William nahm 2018 nur insgesamt 220 Termine wahr - im Vergleich zu seiner Großmutter Queen Elizabeth, die mit ihren 92 Jahren noch auf 283 Termine kommt, eine relativ niedrige Zahl für den britischen Thronfolger. Der Vater von Prinz George, 5, Prinzessin Charlotte, 3, und dem kleinen Louis, 8 Monate, wurde auch von seinem eigenen Papa überholt: Prinz Charles, 70, absolvierte laut der Studie 507 royale Pflichttermine. Am fleißigsten war jedoch Prinzessin Anne, 68: Die einzige Tochter von Queen Elizabeth und Prinz Philip, 97, nahm 2018 an beeindruckenden 518 royalen Terminen teil.

Prinz William

Er zeigt Herzogin Meghan die kalte Schulter

Prinz William + Herzogin Meghan
Sind es gar nicht Herzogin Catherine und Herzogin Meghan, die sich nicht verstehen? Beim Weihnachtsgottesdienst scheint eher Prinz William auf Abstand zu seiner Schwägerin zu gehen.
©Gala

Verwendete Quellen: Express

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals