VG-Wort Pixel

Camilla Parker Bowles Sie zeigt Herzogin Meghan die kalte Schulter

Herzogin Camilla
Herzogin Camilla und Herzogin Meghan
© Getty Images
Zwischen Camilla Parker Bowles und Herzogin Meghan herrscht Eiszeitstimmung. Der Grund: Die Frau von Prinz Charles scheint Prinz Harrys Gattin nicht ausstehen zu können

Für Herzogin Camilla, 71, scheint die Beziehung ihres Stiefsohnes Prinz Harry, 34, mit Herzogin Meghan, 37, ein Dorn im Auge zu sein. Medienberichten zufolge, soll die Frau von Prinz Charles, 70, sogar aufgehört haben, mit der ehemaligen "Suits"-Darstellerin zu sprechen. Dabei hat Meghan offenbar alles versucht, um ein harmonisches Verhältnis mit der 71-Jährigen aufzubauen. Doch die Amerikanerin kann sich der Unterstützung anderer Mitglieder der Königsfamilie gewiss sein.

Camilla Parker Bowles: "Du bist keine Schauspielerin mehr, die eine Rolle spielt"

"Meghan hat alles versucht, um mit Camilla warm zu werden, doch nichts hat funktioniert", verrät ein Insider gegenüber dem News-Portal "Radar Online". Die Frau von Charles schien gleich von Beginn an ein Problem mit der 37-Jährigen zu haben. Ob es daran liegt, dass Meghan immer wieder gegen royale Gepflogenheiten verstößt? Gut möglich.
"Das ist hier ist das echte Leben. Du bist keine Schauspielerin mehr, die eine Rolle spielt", soll Camilla, laut der Quelle, schon einmal zu der Ex-Seriendarstellerin gesagt haben. Doch nun hat die Herzogin von Cornwall offenbar eine neue Methode gefunden, um Meghan zu verdeutlichen, dass sie sie nicht ausstehen kann. "Sie redet nicht mehr mit Meghan. Keine ist so hochnäsig und unfreundlich wie Camilla", so der Insider weiter.

Herzogin Meghan, Herzogin Camilla
Die Beziehung von Herzogin Meghan und Herzogin Camilla ist angespannt
© Getty Images

Herzogin Meghan hat Verbündete im Palast

Dennoch kann sich Meghan allem Anschein nach der Unterstützung einiger Royals im Kensington-Palast sicher sein. So gehört König Elisabeth II, 92, scheinbar zu ihren größten Fans. Für Camilla hingegen soll die Queen nicht allzu viel übrig haben. Laut "Radar Online" hat die Monarchin diese sogar schon als "böse Frau" bezeichnet. Offenbar, weil sie immer noch wütend ist, dass ihr Sohn eine Affäre mit ihr hatte, als er noch mit Prinzessin Diana, †36, zusammen war. Charles sei Meghan gegenüber ebenfalls positiv gestimmt. "Ich werde alles für Meghan tun", zitiert die Boulevardzeitschrift "Hello!" den Prinzen.

Zudem soll sie neben Harry auch Prinz William, 36, auf ihrer Seite haben. "Harry und William sind Camilla nicht sehr nah … Er sagte ihr, dass Camilla nur die Mätresse ihres Vaters sei", heißt es "Radar Online" zufolge aus dem Palast. Worte, welche die Herzogin beruhigen sollen. Immerhin erwartet sie in wenigen Wochen ihr erstes Kind und sie sollte sich deshalb voll und ganz auf die Schwangerschaft konzentrieren können.

Herzogin Meghan und Prinz Charles

Verwendete Quellen:Radar Online, Hello!

mba Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken