Herzogin Camilla: Allein in Paris

Herzogin Camilla besucht im Rahmen einer Wohltätigkeits-Stiftung Paris und ist damit zum ersten Mal in offizieller Sache allein auf einem Auslandstermin

Herzogin Camilla ist ab Montag (27. Mai) im Rahmen der "Emmaus UK"-Stiftung in Paris unterwegs. Auf ihrem ersten offiziellen Solo-Übersee-Besuch wird sie im Auftrag der Wohltätigkeitsorganisation, deren Wurzeln in Frankreich liegen, zwei "Emmaus-Gemeinschaften" besuchen. Ihr Ziel ist es, mehr über die Ursprünge der Organisation und deren jüngste Entwicklungen zu erfahren. Das teilte das Königshaus in einer Pressemitteilung mit.

Die Herzogin von Cornwall ist bereits seit 2006 Patronin der Organisation und möchte deren Zusammenarbeit in Frankreich und England verbessern und herausfinden, wie sich die beiden Länder gegenseitig helfen können. Die Benefizorganisation hilft ehemaligen Obdachlosen dabei, ein neues Zuhause und neue Arbeit zu finden. Die Betroffenen sollen wieder auf eigenen Beinen stehen und ihr Leben wieder selbst in die Hand nehmen können.

Der Spaten gehört zu mir

Queen Elizabeth lehnt Hilfe beim Baumpflanzen ab

Queen Elizabeth
"No, no, I’m still perfectly capable of planting a tree.", spricht Queen Elizabeth und schreitet fachmännisch zur Tat.
©Gala

Am ersten Tag ihrer zweitägigen Reise wird Camilla außerdem an einem Empfang teilnehmen, bei dem Briten gefeiert werden, die sich in Frankreich einen Namen gemacht haben, heißt es in der Pressemitteilung.

Charles + Camilla

Unterwegs im Mittleren Osten

Auf der Al Safwa Farm in Katar begutachtet Prinz Charles die Weinreben.
Auch die Kamele auf der Farm werden genau inspiziert.
Im Technologiezentrum zeigt Professor Abdullah Al Ansari Prinz Charles an einer Puppe, wie mit Mikrorobotik am Herzen operiert wird.
In Jerash besichtigt das royale Paar römische Ruinen. Besonders Prinz Charles hat Spaß dabei.

7

Am Dienstag (28. Mai) wird die Herzogin unter anderem die "Garde Republicaine" und Mitglieder deren Familien besuchen. Außerdem besucht Camilla einen französischen Markt, wird an einer Führung durch das Louvre teilnehmen und besichtigt einen Workshop eines führenden französischen Mode-Hauses, teilte das britische Königshaus mit.

Es ist nicht das erste Mal, dass Camilla in Paris auf sich selbst gestellt ist. 1963 war sie sechs Monate lang Schülerin am "Institut Britannique" in Paris, verließ es allerdings, ohne einen Abschluss zu machen.

Camilla, die 2005 Prinz Charles heiratete, begleitete ihren Mann schon oft auf ähnlichen Reisen. Im Rahmen der "Emmaus"-Stiftung unternahm die 65-Jährige als Patronin in England schon einige Besuche, doch außerhalb Englands ist sie nun zum ersten Mal allein unterwegs.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals