VG-Wort Pixel

Herzogin + Herzog von Cambridge Smalltalk im Palast


Bei ihrem ersten dienstlichen Auftritt nach der Hochzeit begrüßten Prinz William und Kate Barack Obama und seine Frau im Buckingham Palace. Im lockeren Plauderton unterhielten sie sich über die anstehende USA-Reise und natürlich die Hochzeit des Jahres

Kaum aus den Flitterwochen zurück und dann schon ein kurzer Einsatz im königlichen Dienst: Prinz William und seine Kate begrüßten am Dienstag (24. Mai) bei ihrem ersten geschäftlichen Auftritt nach der Hochzeit hohen Besuch im Buckingham Palace. US-Präsident Barack Obama und seine Frau Michelle, beide derzeit auf Europareise, trafen das frisch gebackene Herzogpaar von Cambridge auf einen kurzen Plausch, bevor sich die Amerikaner zum Mittagsempfang der Queen begaben.

Laut "People" dauerte die Unterhaltung der Obamas mit dem Herzog und der Herzogin von Cambridge nur eine Viertelstunde und sei "entspannt" gewesen. Bei dem Gespräch soll es um Williams und Kates bevorstehenden Amerikabesuch gegangen sein. Im Juli werden die beiden im Anschluss an ihren Kanadabesuch für ein Wochenende nach Kalifornien reisen und dort eine Prise europäisches Adelsflair verbreiten. Darüber hinaus wurde sicherlich über das Thema gesprochen, das auch die amerikanische Bevölkerung in schieres Entzücken versetzte: die Traumhochzeit von William und Kate.

Im Gegensatz zu manch anderem Mitglied des Königshauses hatten William und Kate nach diesem kurzen Akt ihre Pflichten bereits erfüllt. So lauschten sie weder auf der Treppe vor dem Palast zusammen mit der Queen und Prinz Phillip der Nationalhymne der Gäste noch nahmen sie am gemeinsamen Mittagessen teil. Auch beim großen Bankett am Abend, zu dem 200 Adelige geladen sind, kommen die beiden angeblich nicht. Sie wollen ihre Auftritte im Dienste der Krone derzeit noch auf ein Minimum reduzieren.

Prinz William sieht seinen Hauptberuf für die kommenden Jahre ins einer Militärkarriere und die ehemalige Kate Middleton hat ein wenig Zeit verdient, sich in ihrer neuen Rolle einzufinden und die knappe Zeit mit ihrem Mann zu genießen, bevor die beiden Vollzeit ins Familiengeschäft Monarchie einsteigen.

kse

image

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken