Prinz Harry + Herzogin Meghan: Das ist ihre Entourage in Afrika

Prinz Harry, Herzogin Meghan und Archie Mountbatten-Windsor gehen von 23. September bis 2. Oktober auf Afrika-Tour. Welche Mitarbeiter sie dorthin begleiten.

Der Zeitplan für Prinz Harry, 34, und Herzogin Meghan, 38, in Afrika ist straff: 35 Termine wird das Herzogpaar innerhalb von zehn Tagen absolvieren. Für einen reibungslosen Ablauf sorgen die Mitarbeiter im Hintergrund. 

Noch-Privatsekretärin: Samantha Cohen

Samantha Cohen war siebzehn Jahre lang Privatsekretärin von Queen Elizabeth, 93, und wollte im September 2018 ihren Posten am Hof verlassen. Um Herzogin Meghan beim Einleben bei Hofe zu unterstützen, verlängerte sie ihren Job bei den Royals. Die Reise nach Afrika wird ihre letzte mit Harry und Meghan sein. Bald wird Fiona Mcwhilham die Rolle der Privatsekretärin übernehmen.

Samantha Cohen, die Privatsekretärin von Prinz Harry und Herzogin Meghan

 

Bald-Privatsekretärin: Fiona Mcwhilham

Fiona Mcilwham, 45, ist eine echte Powerfrau: Mit nur 35 Jahren wurde sie 2009 zur britischen Botschafterin in Albanien ernannt - etwas Besonderes, denn niemals zuvor war dieser Posten mit einer jüngeren Person besetzt worden. Mcilwham war außerdem als Direktorin für den Bereich Westbalkan und erweitere Gebiete beim Außenministerium des Vereinigten Königreichs tätig. Die erfolgreiche Diplomatin, die sich auf Twitter als "Möchtegern-Supermum" bezeichnet, lebt mit ihrem Ehemann Daniel Korski, 42, dem ehemaligen Sonderberater für Ex-Premier David Cameron, 52, und ihrem Sohn im Norden von London.

Mcilwham wird Harry und Meghan in den ersten drei Tage in Kapstadt begleiten. Wie das "Hello"-Magazin berichtet, wird ihr Aufenthalt von den Sussex' von privaten Mitteln gezahlet, um ihr einen Vorgeschmack auf eine Royal-Tour zu geben, bevor sie die Position in Vollzeit übernimmt.

Fiona Mcilwham (rechts)

Assistentin der Privatsekretärin: Heather Wong

Heather Wong war die Assistentin des Privatsekretärs von Harry und griff auch Meghan unter die Arme, bevor sie ihre Dienste für Meghan und Harry zur Verfügung stellte. Ihre Aufgaben sind zum Beispiel die Unterstützung von Strategien für Projekte zur psychischen Gesundheit und Sport für die soziale Entwicklung. Vor Meghan und Harry arbeitete Wong für die Regierung von US-Präsident Barack Obama als stellvertretende Staatssekretärin im Ministerium für Innere Sicherheit.

Heather Wong

Leiterin der Kommunikation: Sara Latham

Ein Posten, für den man angesichts der harschen Schlagzeilen über Meghan Markle starke Nerven braucht. Sara Latham scheint prädestiniert zu sein, wenn es um souveräne und krisensichere Kommunikation geht: Sie hat 2016 im Wahlkampfteam von Hillary Rodham Clinton, 70, gearbeitet. Ende der 1990er half sie Bill Clinton, 73, bei seiner Wiederwahl ins Weiße Haus. In Großbritannien war sie für Politikerin Tessa Jowell, †70, von der Labour Partei in Sachen Kommunikation zuständig. Laut Meinung der "Daily Mail" sei es Lathams größte Aufgabe, Harry davon zu überzeugen, den Ratschlägen hochrangiger Mitarbeiter von Queen Elizabeth, 93, zu folgen.

Ihr werden inAfrika in Sachen Pressearbeit Marnie Gaffney, Julie Burley und Social-Media-Manager David Watkins zur Seite stehen.

Sara Latham

Social-Media Manager: David Watkins

David Watkins ist der Neue im Team von Harry und Meghan: Seit Juli 2019 ist er "Digital Communication Lead", wie er auf seinem LinkedIn-Profil bestätigt. Ein Insider sagte "The Sun" im August: "Harry und Meghan wollen die Welt erobern und sie wollen es durch das Prisma der sozialen Medien tun, um sich wirklich mit ihren Fans zu verbinden. David ist die perfekte Person, um ihnen dabei zu helfen: Seine erstaunlichen Videokenntnisse und visionären Fotos wurden von den Sussexes-Fans bereits vielfach gelobt." Watkins war zuvor vier Jahre für Social-Media-Angelegenheiten der britischen Traditions- und Luxus-Modemarke Burberry verantwortlich. 

Im Twitter-Post sehen Sie David Watkins im Bild oben links im schwarzem T-Shirt und mit schwarzer Jacke hinter dem Stuhl stehen. 

Programm-Koordinatorin: Clara Madden

Die Neuseeländerin arbeitete zuvor für Prinz William und Herzogin Catherine und beeindruckte das Ehepaar so sehr, dass sie Claras Eltern 2014 in Neuseeland kennenlernten. Ihre Mutter erklärte anschließend: "William sagte zu mir, dass Clara der Star des Büros ist." Nach der Verlobung von Prinz Harry und Herzogin Meghan wurde Clara die Rolle der Projektmanagerin übertragen. Sie sollte sicherstellen, dass die Planung der königlichen Hochzeit reibungslos verlief; vom ersten öffentlichen Termin des Paares bis hin zum großen Tag. Clara hatte eine besondere Rolle bei in der Zeremonie - sie gab Meghan ihren Blumenstrauß, nachdem sie die St. George's Chapel betreten hatte.

Clara Madden

Friseur: George Northwood

Er sorgt für die perfekte Frisur für jeden Anlass. George Northwood war schon für Herzogin Meghans Frisur am Abend ihrer Hochzeit mit Prinz Harry verantwortlich und soll das Paar nun auch nach Afrika begleiten. Zu seinen Kunden gehören neben der Herzogin Stars wie Kate Winslet, Alicia Vikander, Rachel Weisz und Julianne Moore. Übrigens: Sein Honorar bezahlen Harry und Meghan aus eigener Tasche. 

View this post on Instagram

It was lovely to work with Kate again this week ✨

A post shared by George Northwood (@georgenorthwood) on

Nanny für Archie Mountbatten-Windsor

Anfang August wurde das Kindermädchen von Archie Mountbatten-Windsor das erste Mal bei einem Trip der Familie Sussex nach Nizza gesichtet. Wie "The Mirror" schrieb, soll die Nanny, deren Identität noch geheim ist, "äußerst professionell" sein und besitze schon einige Jahre an Erfahrung. Meghan soll die Frau unter anderem als ein "Geschenk des Himmels" bezeichnet haben.

Alle Details zur Afrika-Reise von Prinz Harry, Herzogin Meghan und Baby Archie lesen Sie hier.

Verwendete Quelle: "Hello"-Magazin, LinkedIn, Twitter

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals