VG-Wort Pixel

Frederick Windsor + Sophie Winkleman Nachwuchs unterwegs


Eigentlich wollten sie sich noch Zeit lassen mit der Familiengründung: Wie eine Quelle der "Dailymail" jetzt aber verraten hat, erwarten Schauspielerin Sophie Winkleman und ihr Mann Frederick Windsor ein Kind

Die Familie Windsor kriegt noch mehr Zuwachs: Sophie Winkleman und Lord Frederick Windsor erwarten ihr erstes Kind, das hat eine Quelle jetzt der "Dailymail" verraten. Erwartet wird der royale Sprössling, der den Queen-Cousin Prinz Michael von Kent zum Großvater macht, im August. Die beiden sollen über die Nachricht "überglücklich" sein, genau wie die restliche Familie.

Die Bald-Eltern leben in Los Angeles, wo Sophie als Schauspielerin arbeitet. Vor allem durch ihre Rolle als "Zoey" in der Hit-Comedy "Two And A Half Man" kennt man das Gesicht der 31-Jährigen. Neben Ashton Kutcher und Jon Cryer hatte sie in den beiden letzten Staffeln immer wieder Gastauftritte. Inzwischen ist sie außerdem in der Serie "Family Guy" als "Cindy" zu hören. Ehemann Frederick, der in der britischen Thronfolge immerhin auf Platz 40 steht, geht dagegen einem Beruf nach, der ihn weit weniger ins Rampenlicht bringt: Er arbeitet als Finanz-Analyst.

Sophies andere Welt: Neben Ashton Kutcher spielt sie in "Two And A Half Men".   Als "Zoey" hat sie eine wiederkehrende Gastrolle als On-Off-Freundin von "Walden Schmidt". Zu Beginn der zehnten Staffel verbringen die beiden einen romantischen Abend.
Sophies andere Welt: Neben Ashton Kutcher spielt sie in "Two And A Half Men".
Als "Zoey" hat sie eine wiederkehrende Gastrolle als On-Off-Freundin von "Walden Schmidt". Zu Beginn der zehnten Staffel verbringen die beiden einen romantischen Abend.
© Picture Alliance

Kennengelernt hat sich das Paar 2007. Geheiratet wurde - nach einer Verlobung am Valentinstag - am 12. September 2009, ganz standesgemäß in der königlichen Kapelle von "Hampton Court". Der Eheschließung musste Queen Elizabeth, immerhin Lord Fredericks Großcousine, ganz formell zustimmen, so verlangt es der "Royal Marriages Act" von 1772 in der Familie Windsor. Für romantische Flitterwochen hatten "Windy" und "Winky", wie die beiden scherzhaft genannt werden, keine Zeit: Schon einen Tag nach der feierlichen Hochzeit in England kehrten sie nach Amerika zurück, wo Sophie wieder vor der Kamera stehen musste.

Ähnlich wie Herzogin Catherine, deren Baby ja schon einige Monate früher bei den Windsors erwartet wird, stammt Sophie aus der britischen Oberschicht. Ihre Mutter Cindy Black schreibt Kinderbücher, Vater Barry war Verlagsdirektor bei "HarperCollins".

Demnächst dürfte bei den royalen Balkonterminen, auf denen Sophie Winkleman und Lord Frederick gelegentlich auch dabei sind, also noch ein Babybauch zu sehen sein.


Mehr zum Thema