Flora Alexandra Ogilvy: Enkelin von Prinzessin Alexandra von Kent hat sich verlobt

Für die britische Königsfamilie steht eine weitere Hochzeit ins Haus: Flora Alexandra Ogilvy, die Enkelin von Queen-Cousine Prinzessin Alexandra von Kent, hat ihre Verlobung bekannt gegeben.

Flora Alexandra Ogilvy

Nach der Verlobung von Prinzessin Beatrice, 31, dürfen sich Royal-Fans nun auf eine weitere royale Hochzeit freuen: Flora Alexandra Ogilvy, die Enkelin von Queen-Cousine Alexandra von Kent, 82, will ebenfalls heiraten. Die 24-Jährige hat in den sozialen Medien ihre Verlobung bekannt gegeben. 

Flora Alexandra Ogilvy will heiraten

Auf ihrem Instagram-Account teilte Flora die freudige Nachricht mit ihren Fans und Followern: "Wir sind verlobt!", schrieb sie zu einem Bild, das sie zusammen mit ihrem Liebsten zeigt. "Mein geliebter Timothy hat mich gefragt, ihn zu heiraten, und wir sind überglücklich." Dazu setzt sie den Hashtag "minälskling", was Schwedisch ist und mit "mein Liebling" übersetzt werden kann. Das Paar hält sich im Arm und lächelt glücklich in die Kamera, an Floras linkem Ringfinger glitzert ein Verlobungsklunker. Laut Informationen von "Daily Mail" handelt es sich bei dem zukünftigen Bräutigam um Floras Lebensgefährten um den Schweden Timothy Vesterberg. Der 26-Jährige war professioneller Eishockeyspieler und arbeitet mittlerweile als Finanzexperte in London.

Flora Alexandra Ogilvy ist die Nummer 56 in der britischen Thronfolge und eine Enkeltochter von Prinzessin Alexandra von Kent, die wiederum eine Cousine von Queen Elizabeth, 93, ist. Ihr Vater James Ogilvy, 55, ist der Patenonkel von Prinzessin Eugenie, 29.

Verlobung

Royale Verlobungsbilder

24. Februar 2009: Der Tag, auf den Schweden lange gewartet hat: Die Verlobung von Kronprinzessin Victoria und ihrem langjährigen
19. Januar 1993  Vor 27 Jahren wurde die Verlobung des damaligen Kronprinzen Naruhito mit der Diplomatin Masako Owada bekanntgegeben. Und zurückhaltend japanisch hielt das zukünftige Kaiserpaar im Vergleich zu Verlobungsbilder westlicher Königshäuser dabei einen recht großen Abstand von fast einem Meter. Die Stimmung war jedoch freudig.
6. Januar 1999: Sophie Rhys-Jones und Prinz Edward  Am 6. Januar 1999 verkündet Prinz Edward, der jüngste Sohn von Queen Elizabeth und Prinz Philip, die Verlobung mit seiner Freundin Sophie Rhys-Jones, die er sechs Jahre zuvor bei einem Tennisturnier kennengelernt hatte. Das Paar heiratet am 19. Juni 1999 und bekommt zwei Kinder, Lady Louise und James, Viscount Severn.
5. Januar 1956: Fürst Rainier von Monaco und Grace Kelly  Am 5. Januar 1956 verlobt sich Fürst Rainier von Monaco mit der US-amerikanischen Schauspielerin Grace Kelly, die er im Jahr zuvor am Rande der Filmfestspiele von Cannes kennengelernt hatte. Im April folgt die Hochzeit, aus Grace Kelly wird Fürstin Gracia Patricia. Das Paar hat drei Kinder: Caroline, Albert und Stéphanie. 

37

Hochzeitsdatum noch unbekannt

Erst Ende September Prinzessin Beatrice nach nur elf Monaten Beziehung mit ihrem Freund Edoardo Mapelli Mozzi, 36, ihre Verlobung verkündet. Die Hochzeit soll im kommenden Jahr stattfinden. Wann Flora Alexandra Ogilvy mit ihrem Timothy vor den Traualtar treten wird, ist noch nicht bekannt.

Verwendete Quellen: Instagram, Daily Mail

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals