VG-Wort Pixel

Prinzessin Eugenie + Prinzessin Beatrice Dieses großzügige Geschenk der Queen haben sie nie genutzt

Prinzessin Eugenie und Prinzessin Beatrice
© Mark Cuthbert/UK Press / Getty Images
Wie viele Kinder bekamen auch Prinzessin Eugenie und Prinzessin Beatrice einst ein Geschenk von ihrer Großmutter, dem sie nur wenig Beachtung schenkten. Wer jetzt auf ungeliebtes Spielzeug tippt, irrt gewaltig. Stattdessen handelte es sich um ein Haus.

Prinzessin Eugenie feierte am 23. März ihren 32. Geburtstag und freut sich vermutlich auf eine kleine Feier am kommenden Wochenende. Vielleicht wird auch das ein oder andere nette Geschenk dabei sein. Als Enkelin von Queen Elizabeth, 95, kann sie sicherlich etwas Besonderes erwarten – nur ein Häuschen wird die Monarchin so schnell vermutlich nicht mehr verschenken.

Die Queen schenkte Prinzessin Beatrice und Prinzessin Eugenie ein Haus

Während die britische Königsfamilie dafür bekannt ist, sich an Weihnachten mit günstigen und lustigen Geschenken gegenseitig zu erfreuen, gelten an Geburtstagen andere Regeln. So bekamen Prinzessin Eugenie und ihre ältere Schwester Prinzessin Beatrice, 33, laut "Express", im Alter von acht und neun Jahren ein ziemlich wertvolles Präsent von ihrer Großmutter, mit dem die beiden Mädchen wohl zunächst nur wenig anfangen konnten.

Im Jahr 1997 schenkte sie ihren zwei Enkelinnen Birch Hall, ein Landsitz in Surrey. Das Anwesen umfasst sieben Schlafzimmer, einen Tennisplatz sowie knapp drei Hektar Land. Es sollte den beiden Schwestern die Möglichkeit bieten, hier einmal hinzuziehen, wenn sie älter sind. Doch dazu ist es nie gekommen.

Wie "Daily Mail" berichtet, habe sich Sarah Ferguson, 62, geweigert Birch Hall zu beziehen, da die laufenden Kosten für das Anwesen zu hoch für sie gewesen wären. Stattdessen blieb sie mit ihren Töchtern in Sunninghill Park. 

Birch Hall wurde wieder verkauft

Birch Hall wurde Berichten zufolge für 1,5 Millionen Pfund (rund 1,8 Millionen Euro) verkauft und der Erlös in einen Treuhandfond investiert, auf den die Schwestern später zugreifen konnten. Im Jahr 2016 soll das Haus erneut verkauft worden sein und dem Verkäufer 4,2 Millionen Pfund (5 Millionen Euro) eingebracht haben. 

"Die Besitzer kauften es 1999 von den Treuhändern, die für die Königin handelten. Die Treuhänder kauften es 1997 für die Prinzessinnen und ich nehme an, es wurde ausgewählt, weil es ein hübsches Haus in einem beliebten Dorf ist und die Gärten eine echte Attraktion sind, es ist eher wie eine Parklandschaft. Aber sie sind nie eingezogen", erklärte Immobilienmakler Andrew Russell von "Strutt & Parker" zum Zeitpunkt des zweiten Verkaufs. 

Sarah Ferguson und Prinz Andrew, 62, leben seit ihrer Scheidung im Jahr 1996 weiterhin zusammen. Während Prinzessin Eugenie mittlerweile mit ihrem Ehemann Jack Brooksbank, 35, und dem gemeinsamen Sohn August, 1, im Frogmore Cottage wohnen, planen Prinzessin Beatrice und Ehemann Edoardo Mapelli Mozzi, 38, mit Tochter Sienna, sechs Monate, schon bald ihren Umzug vom St. James's Palast auf ihren frisch renovierten Landsitz in den Cotswolds.

Verwendete Quellen: express.co.uk, dailymail.co.uk

spg Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken