Prinz Harry + Herzogin Meghan: Elton John verteidigt ihre Luxus-Reisen im Privatjet

Erst Ibiza, dann Südfrankreich – Prinz Harry und Herzogin Meghan genießen die Sommermonate in wärmeren Gefilden. Dafür mussten sie viel Kritik einstecken. Jetzt bekommen sie prominente Unterstützung von Elton John und Ellen DeGeneres.

Prinz Harry, 34, und Herzogin Meghan, 38, sind erst seit wenigen Monaten Eltern, da stand ihnen der Sinn offenbar nach etwas Entspannung. Nach ihrem Geheimtrip nach Ibiza ging es für das royale Traumpaar direkt weiter in den Süden Frankreichs. In der Villa von Elton John, 72, genossen Harry, Meghan und Archie ein paar Sonnentage, um sich dann wieder auf den Heimweg zu machen – im Privatjet, so zeigen es Bilder. Und genau dafür mussten sich die frischgebackenen Eltern eine Menge Kritik anhören. Immerhin haben sich Harry und Meghan den Umweltschutz auf die Fahnen geschrieben. Gleich mehrere Flüge im Privatjet mögen da nicht so recht zu passen. Doch jetzt gibt es prominente Schützenhilfe von niemand Geringerem als Elton John höchstpersönlich.

Elton John verteidigt Harry und Meghan 

Via Facebook, Twitter und Instagram holt Elton John jetzt zum medialen Gegenschlag aus. Auf seinen Accounts veröffentlicht der Musiker eine regelrechte Wutrede – ein Plädoyer für Prinz Harry und Herzogin Meghan. 

John erklärt, dass die beiden in seiner Villa in Nizza urlauben durften: "Ich bin zutiefst erschüttert über die heute in der Presse veröffentlichten verzerrten und böswilligen Berichte über den Privataufenthalt des Duke und der Duchess of Sussex in meinem Haus in Nizza letzte Woche. Prinz Harrys Mutter Diana Princess Of Wales war eine meiner liebsten Freundinnen. Ich fühle mich zutiefst verpflichtet, Harry und seine Familie vor dem unnötigen Eindringen der Presse zu schützen, das zu Dianas frühzeitigem Tod geführt hat. Nach einem hektischen Jahr, in dem die Arbeit und das Engagement für wohltätige Zwecke fortgesetzt wurden, wollten David und ich, dass die junge Familie einen privaten Urlaub in der Sicherheit und Ruhe unseres Hauses verbringt. Um ein hohes Maß an dringend benötigtem Schutz aufrechtzuerhalten, haben wir ihnen einen Privatjet-Flug zur Verfügung gestellt."

Herzogin Catherine

Sie geht auf Schwägerin Meghan zu

Herzogin Catherine und Herzogin Meghan
Herzogin Catherine und Herzogin Meghan sollen nicht das beste Verhältnis haben. Das will Kate nun allerdings ändern und sucht den Kontakt zu Schwägerin Meghan.
©Gala

Auch Ellen DeGeneres verteidigt das Paar

Der Musiker ist nicht der einzige, der den Royals zur Seite steht. Talkshow-Moderatorin Ellen DeGeneres, 61, meldet sich ebenfalls per Instagram zu Wort. "Meine Ehefrau Portia und ich haben Prinz Harry und Meghan in England getroffen, um mit ihnen über ihr Engagement für den Tierschutz zu sprechen", so die Amerikanerin. "Sie waren ganz bodenständige, mitfühlende Menschen. Stellt euch nur mal vor, wie es für sie sein muss, ständig angegriffen zu werden, obwohl sie doch nur versuchen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen."

Viele Follower sprechen den Sussexes ihre Unterstützung aus. "Ich verstehe nicht, warum sie so angegriffen werden. Sie scheinen wundervolle Menschen zu sein", schreibt ein User. "Genau das Gleiche ist mit Prinzessin Diana passiert. Auch sie wurde von allen nur kritisiert und verurteilt", beschwert sich ein Fan.

Prinz Harry und Meghan reisen im Privatjet

Hinter Herzogin Meghans "Markle Sparkle" steckt eine ganz besondere Gesichtsmassage, die sich als absolute Wunderwaffe entpuppt, wenn es um perfekte Konturen, eine pralle Haut und einen gesunden Teint geht. Vor allem wenn dieses "Inner Facial" von Nichola Joss durchgeführt wird, auf deren Technik Meghan nun schon seit einigen Jahren schwört. Die Londonerin massiert das Gesicht vom Mund aus mit speziellen Handschuhen durch und modelliert mit diesem "Inner Facial" die Haut von innen heraus.

Herzogin Meghan

... und keiner hat's gemerkt! So feierte sie ihren 38. Geburtstag

In ihrer Art zu reisen liegt allerdings die Krux. Denn Prinz Harry und Herzogin Meghan haben sich den Umweltschutz auf die Fahnen geschrieben. Wie passt das nun mit einem Privatjet zusammen? Selbst wenn er von Elton John gesponsert war, Fakt ist, dass man mit einem Flug im Privatjet deutlich höhere CO2-Emissionen verursacht als bei einem normalen Linienflug. Für ihre äußerst luxuriöse Art des Reisens hatten sich der Royal und die ehemalige Schauspielerin in den letzten Tagen viel Kritik gefallen lassen müssen. Aber auch hierfür findet Elton John eine Erklärung: "Um das Engagement von Prinz Harry für die Umwelt zu unterstützen, haben wir sichergestellt, dass der Flug klimaneutral verläuft, indem wir einen angemessenen Betrag an die Organisation Carbon Footprint gezahlt haben."

Prinz Harry + Meghan Markle

Die Bilder ihrer stürmischen Liebe

25. Oktober 2019  Prinz Harry begleitet seine Frau Herzogin Meghan zu einer Diskussionsrunde zum Thema Geschlechtergleichheit auf Schloss Windsor. 
Herzogin Meghan und Prinz Harry
Prinz Harry + Herzogin Meghan: 2. Oktober 2019 Im Rahmen ihrer offiziellen Südafrika-Reise besuchen Prinz Harry und Herzogin Meghan gemeinsam den Tembisa Township in der Nähe von Johannesburg. Das royale Paar ist nach Harrys Ausflügen nach Malawi und Angola endlich wieder vereint und sichtlich happy darüber.
Prinz Harry + Herzogin Meghan: 25. September 2019 Am dritten Tag ihrer Afrika-Reise darf Baby Archie seine Eltern Herzogin Meghan und Prinz Harry zum ersten Treffen des Tages begleiten.

99

Zu guter Letzt wendet sich der "Rocketman"-Interpret an die Presse direkt und fordert, dass man Harry und Meghan endlich in Ruhe lassen solle: "Ich respektiere und begrüße das Engagement von Harry und Meghan für wohltätige Zwecke und fordere die Presse auf, diese unerbittlichen und unwahren Angriffe auf ihren Charakter, die fast täglich begangen werden, einzustellen."

Verwendete Quelle: Instagram

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals