VG-Wort Pixel

Doria Ragland Erstes Interview in "Harry & Meghan"

Doria Ragland
Doria Ragland
© netflix.com
Die ersten drei Folgen der Netflix-Dokumentation "Harry & Meghan" wurden veröffentlicht. Darin spricht Doria Ragland, die Mutter von Herzogin Meghan, erstmals im Interview über ihre Sicht der Dinge.  

Erstmals gibt Doria Ragland, 66, die Mutter von Herzogin Meghan, 41, und Schwiegermutter von Prinz Harry, 38, ihr TV-Debüt. In der Netflix-Dokumentation "Harry & Meghan" wurde die Sozialarbeiterin erstmals interviewt und bekommt in der zweiten Folge der sechsteiligen Serie ihren kleinen Moment. 

Doria Ragland: "Ich möchte darüber reden ... endlich!" 

Wohl niemand steht der Herzogin und dem Herzog von Sussex so nah wie Meghans Mama. Sie war der einzige Gast aus Meghans Familie, der auf der Hochzeit der beiden am 19. Mai 2018 zugegen war. Auf sie konnte sich die ehemalige "Suits"-Schauspielerin immer verlassen, wenn sie auf ihren Vater Thomas Markle, 78, hingegen nicht zählen konnte und er mehrfach über seine Tochter mit der Presse sprach und sie menschlich enttäuschte. Doria ist in Meghans Leben ihr Fels in der Brandung und ihre größte Unterstützerin. Bisher hat sich Ragland nie öffentlich vor die Presse gestellt und über ihr Kind gesprochen. Nun gibt sie in der Dokumentation ihr TV-Debüt und wollte sprechen. "Ich möchte darüber reden ... endlich ... über meine Erfahrung als ihre Mutter", sagt Ragland und resümiert: 

"Die letzten fünf Jahre waren heftig".

Man merkt Doria Ragland in dem kurzen Interview die Nervosität an und spürt schnell, wie sehr sie die Geschichte ihrer Tochter und ihres Schwiegersohns bewegt. An manchen Stellen kämpft sie mit ihren Emotionen. 

Das Kennenlernen mit Prinz Harry

Und wie ist es, wenn der Schwiegersohn in spe nicht nur ein Märchenprinz, sondern auch in Wirklichkeit ein Royal ist?! Eine Situation, in die wohl nicht allzu viele Eltern kommen. Doria Ragland weiß, wie es sich anfühlt, wenn die Tochter einen Prinzen datet und welche Schwierigkeiten damit einhergehen können. "Wir haben telefoniert und sie meinte 'Mami, ich date Prinz Harry! Sag es niemandem!'" Von Anfang an habe es geheißen, dass niemand von der Beziehung wissen dürfe, was ja schon mal per se ein schwieriger Start für eine junge Liebe ist, bei der man sein Glück ja eigentlich in die Welt hinausschreien möchte. Nicht so bei Prinz Harry und der ehemaligen Meghan Markle. Alles lief im Geheimen ab, sodass die junge Liebe abseits der Presse gedeihen konnte. 

"Und dann lernte ich ihn kennen", sagte Doria Ragland mit einem frechen Grinsen im Gesicht. 

Sofort war Doria von der Präsenz des Prinzen angetan und freute sich, was für einen tollen Mann ihre Tochter ihr vorstellte. "Da stand dieser große, gut aussehende, rothaarige Mann mit tollen Manieren. Er war sehr nett. Sie wirkten glücklich zusammen. Er war der Richtige." Doch als die Beziehung öffentlich wurde, wurde die mediale Hetzjagd eröffnet. "Als dann bekannt wurde, dass sie zusammen sind, schien das eine große Neuigkeit zu sein." 

Verwendete Quellen: "Harry & Meghan", abgerufen unter netflix.com

lsc Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken