VG-Wort Pixel

Prinzessin Diana + Prinz Charles Dieses Kuss-Foto sorgte nach der Trennung für Schlagzeilen

Prinzessin Diana geht am 29. Mai 1996 auf Tuchfühlung mit Prinz Charles.
Prinzessin Diana geht am 29. Mai 1996 auf Tuchfühlung mit Prinz Charles.
© Shutterstock Editorial
Es ist der 29. Mai 1996. Die Scheidungsverhandlungen von Prinzessin Diana und Prinz Charles sind in vollem Gange. Zum Elterntag im Internat ihres Sohnes Prinz William kommen sie beide – und die Prinzessin weiß die Bühne geschickt für sich zu nutzen.

"Die Prinzessin wollte unbedingt zugegen sein, um ihrem älteren Sohn einen Gefallen zu tun, aber sie hatte dem Ereignis mit Bangen entgegengesehen, weil sie wusste, dass auch die Freunde ihres Ehemanns, die Knatchbulls und die Romseys, anwesend sein würden, die ihre Kinder ebenfalls auf das Internat schickten", erinnert sich Prinzessin Dianas damaliger Butler Paul Burrell in seinem Buch "Im Dienste meiner Königin". Und tatsächlich: Alle der Genannten zeigten der Prinzessin die kalte Schulter. Und das war nicht alles: Durch die Sitzordnung sandte man ebenfalls ein deutliches Zeichen.

Prinzessin Diana griff zu Trick 17

Prinzessin Diana wurde neben dem Rektor platziert und Prinz Charles neben der Gattin des Rektors auf der anderen Seite des Mittelgangs. Ihr Unbehagen darüber ließ sich Diana nicht anmerken – im Gegenteil. Sie schlug allen ein Schnippchen und fragte die Ehefrau des Rektors keck, ob sie mit ihr die Plätze tauschen könne – und die Gefragte wagte es natürlich nicht, der Prinzessin von Wales eine Bitte abzuschlagen. Und so saßen Charles und Diana direkt nebeneinander.

Ein Kuss für Prinz Charles von Prinzessin Diana

Seine Chefin habe die Demütigung nicht auf sich sitzen lassen wollen, schreibt Paul Burrell und erklärt: "Die Kamerateams von BBC und ITN warteten wegen ihr vor der Schule. Als der Prinz und die Prinzessin von Wales als stolze Eltern aus dem Internat heraustraten und getrennte Wege gingen, eilte die Prinzessin zum Wagen ihres Ehemannes, legte ihre Hand auf seine Schulter, küsste seine Wange und flüsterte: 'Auf Wiedersehen, Schatz.' Dieser kurze Moment scheinbarer Eintracht ging an diesem Abend durch alle Nachrichtensendungen [...]."

Auf die Show fielen die Medien allerdings nicht herein. "Es war ein formaler Gruß, oder ein formales 'Auf Wiedersehen' in diesem Fall, vermutlich William zuliebe“, analysierte damals Royal-Expertin Ingrid Seward das Geschehene. Sicherlich gebe es keine Liebe mehr zwischen Diana und Charles, demnach würde der Kuss rein gar nichts bedeuten, war sie sich sicher. Seward sollte Recht behalten: Am 28. August 1996 wurde die Scheidung zwischen Prinz Charles und Prinzessin Diana rechtskräftig.

Verwendete Quelle: "Im Dienste meiner Königin" von Paul Burrell, Vollständige Taschenbuchausgabe, erschienen 2004 im Knaur Taschenbuch Verlag, youtube.com

jre Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken